Frage von Imperrator, 128

wer ist Day Trader?

welchen Broker nimmt ihr her? welcher ist gut oder favoritenliste? könnt ihr schon davon leben?

freue mich über erfahrungsaustausch.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnnaStark, 58

Es gibt einige gute Broker. Wichtig ist, dass ´Dir die Handelsoberfläche zusagt. Und was Du traden willst. Denn jeder ist auf einem anderen Gebiet der "Beste". Lynx ist sehr gut, aber für mich weniger, da ich hauptsä#chlich USA-Aktien bzw. CFD´s trade, da ist WHselfinvest gut, aber besser CMCmarkets, die allerdings etwas teurer sind als WHS.

Einfach von verschiedenen Brokern mal auf der demoversion testen, und die Gebühren vergleichen. Demoversionen bieten fast alle an und wer nicht, na ja, Finger weg davon.

Zur zweiten Frage: Ich trade seit ca. 7 Jahren, ausschließlich Quartalstrading, ich trade immer mit relativ kleinem Risiko, und damit habe ich durchschnittlich im Monat eine 4stellige Summe Gewinn. Im letzten Jahr in 4 Monaten "nur" dreistellig. Meist sind die Monate Juli/August bei mir die "schlechtesten"

Kommentar von Imperrator ,


trade immer mit relativ kleinem Risiko

was ist kleines risko? (summe,hebel)? je kleiner das risko brauchst doch höheren hebel sonst kommt nix dadei raus?


Antwort
von IIBeobachterII, 80

Hi ,  ich bin zwar kein Experte, spiele aber auch mit dem Gedanken,  etwas Geld nebenbei zu machen. Die Brokerwahl ist ne schwierige Entscheidung , auch durch die Kosten bedingt.  CMC Markets hat mich persönlich angesprochen. Aber gibt viele weitere, bei ntv wird oft geworben. Kommt drauf an was du handeln möchtest.

Kommentar von Imperrator ,

momentan öl brent,....ich hab bei meiner hausbank angefangen (Commerzbank) jetzt bin ich bei pro500 bd swiss ,finde es einfach, klar, übersichtlich aufgebaut,kosten sind gering.

Kommentar von IIBeobachterII ,

Ok, soll ja auch transparent sein. Hauptsache du kannst den Chart im Candlestick- Format abrufen und Indikatoren bzw. Oszillatoren nutzen.

Kommentar von Imperrator ,

kannst du mir kurz das erklären wat das ist,
Candlestick- Format , Oszillatoren nutzen.

indikatoren ist der Faktor (Hebel) ?


Kommentar von archibaldesel ,

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber mir scheint, dass es dir noch ein wenig an Wissen mangelt. Du solltest noch ein wenig üben, bevor du Geld einsetzt.

Nebenbei, ich bin seit zwanzig Jahren im Geschäft, am Daytrading verdienen nur Banken und Broker. Kannst ja mal bei Uli Hoeneß nachfragen, wie toll das klappt. Ich kenne keinen einzigen Daytrader mit einer langfristig profitablen Strategie. Und komme mir nicht mit binären Derivaten. Die wurden erfunden, um Kleinanleger abzuzocken.

Die erfolgreichsten Anleger haben eine Langfriststrategie (s. Warren Buffet).

Beim derzeitigen Contango in Rohstofffutures zu investieren, ist übrigens auch keine gute Idee.....

Kommentar von Imperrator ,

stimmt,bin erst seit 1jahr dabei und mache das nebenbei,
Ich kenne keinen einzigen Daytrader mit einer langfristig profitablen
Strategie. Und komme mir nicht mit binären Derivaten. Die wurden
erfunden, um Kleinanleger abzuzocken.


danke für die infos

Kommentar von Imperrator ,

aber gibt es kein heiligen gral um eine vernüftige strategie zu haben im kursverlauf? oder sind es nur absprachen der oberen banken,wie zb früher telekom aktien,banken haben schnell verkauft,anleger investiert.

Kommentar von IIBeobachterII ,

Archibaldesel,  wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe zu Beginn meiner Antwort klargestellt,  dass ich KEIN Experte bin, mich wohl aber mit der Materie etwas beschäftige. Geld habe ich auch noch nicht eingesetzt.

Kommentar von Imperrator ,

ok ,verstehe aber worauf wartest du wenn du 20 jahre dich damit beschäftigst? ich hab mich als anfänger gleich mal getraut,gut habe am anfang verloren aber jetzt hab ich den verlust aufgeholt und bin  bisschen im plus und hab damit erfahrungen gesammelt,trau dich los :-)

Kommentar von IIBeobachterII ,

Tue ich doch nicht. Ich glaube du verwechselst was...

Kommentar von AnnaStark ,

Ich gebe Dir zwar absolut recht, dass die MEISTEN Daytrader auf die Schnauze fallen, aber generell zu sagen, dass ALLE Daytrader dies tun und keine profitable Strategie haben, das dürfte wohl fehl am Platz sein, nur weil Du keinen davon kennst. Ich kenne zwar persönlich auch nur 4, aber ich kenne auch nicht mehr, bei denen es nicht klappt :-)

Antwort
von Kurpfalz67, 58

Ich sehe das ähnlich, wie @archibaldesel es hier formuliert hat.

Bin auch etwa seit 20 Jahren an der Börse aktiv und strebe auch längerfristige Investments an.

Wichtig ist, sich zunächst auch Gedanken darüber zu machen, welcher Typ man ist. Die richtige Selbsteinschätzung ist an der Börse durchaus wichtig und wird oft unterschätzt. 

Das Daytrading, wovon seit geraumer Zeit mehr und mehr geredet wird, ist wirklich eine risikoreiche Angelegenheit und bedarf reichlich Wissen und Gespür, richtig an den Märkten zu agieren.

Unter den Leuten, die das "mal so nebenbei" machen, gibt es sicher nicht viel, die da mit positivem Ergebnis herauskommen.

Antwort
von Krogerliese, 41

Da kannst Du selbst mal schauen, was für Dich infrage kommt

http://www.broker-test.de/  und http://www.brokervergleich.de/

Ich bin momentan bei CMCmarkets, bin sehr zufrieden. Früher war ich mal bei ETXCapital. Nicht zu empfehlen, wurde einige Male nachweislich besch....  , auch wenns nach Reklamation korrigiert wurde, man kann nicht alles auf Richtigkeit überprüfen. Aber auch WHselfinvest ist nicht schlecht.

ich selbst mache Quartalstrading und bin gut im Rennen, allerdings geh ich auch arbeiten, mach dies nur nebenbei, denn bei der Strategie brauchst Du nur 30 Minuten am Tag für die Recherche und von 21.40 Uhr bis 22.00 Uhr zum Traden :-)

Antwort
von AnnaStark, 19

Danke für die Auszeichnung, Imperator.

Zur "Belohnung" ein Beispiel just von heute. Ich bin gestern in die Stamp eingestiegen und heute um 15.30 Uhr MEZ gleich raus, Hier der heutige Tageschart :-)

Antwort
von Droidbot, 6

Ich habe mit dieser App aus dem Playstore Traden gelernt:

https://play.google.com/store/apps/details?id=appinventor.ai_dedroid_development...

Außerdem habe ich mir dazu Youtube Videos angeschaut, um Trader Strategien zu ermitteln. Die App wäre aber auf jeden Fall der erste Schritt.

Antwort
von tiktus, 6

Ich bin zwar kein Day trader aber habe mich auch schon dafür interessiert etwas nebenbei zu verdienen.
Auf Youtube hat einer mit 20 EUR getradet und daraus über 40 Eur gemacht in ein paar Tagen.

Finde ich auch interessant, muss ich mich aber erstmal einlesen, wie das alles funktioniert.
Der Broker ist wohl wie hier oft zu lesen Cmc.
Was meint ihr mit Quartalstraiding?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community