Frage von hakakl, 30

Wer ist bereit, ein stenographiertes Tagebuch meines Großvaters von 1944 in Langschrift zu übersetzen - natürlich gegen Bezahlung?

Antwort
von mulan, 12

Ich bin zwar kein Stenograf, aber zunächst solltest du mal ein oder mehrere Seiten zeigen, um überhaupt einschätzen zu können, welches Stenosystem der Großvater überhaupt benutzt hatte (DEK, Stolze-Schrey oder noch die alte Gabeldberger?). Und rechne auch damit, dass er seine eigenen Kürzungen verwendet haben könnte. Bedenke auch, dass 1944 Krieg war und der Inhalt womöglich ganz bewusst in Steno gehalten ist, damit nicht jeder das lesen konnte. Auch nicht die Gestapo oder die Feldpolizei. Besonders, wenn das an der Front geschrieben worden sein sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten