Frage von MR1306, 146

Wer ist auch für eine Legalisierung von Cannabis ?

Hallo Liebe Community, Ich wollte euch mal fragen was ihr von der Legalisierung von Cannabis ?

Ich bin für ein Ja was Cannabis angeht :)

Würde gerne mit euch Diskontieren :)

Antwort
von MacWallace, 3

Hallo,
das ist natürlich ein komplexes Thema. Das kommt auch auf die Droge an. Crystal finde ich sollte nicht legalisiert werden.
Aber ich finde aus vielen Gründen sollte Cannabis legalisiert werden. 
(1) Viele Jugendliche konsumieren Cannabis und das oft nur weil es verboten ist. Was man nicht darf, will man um so mehr. Es ist "cool" etwas illegales zu machen, das Gesetz zu brechen. Wenn es also legalisiert wird, gibt es diesen Grund für Jugendliche nicht mehr. Ich weiß, dass das vielleicht 1-2% der jugendlichen Konsumenten betrifft, also weiß Gott nicht jeden, aber jeder einzelne der davon abgehalten wird vor seiner Volljährigkeit Rauschmittel zu konsumieren, ist doch ein Fortschritt oder? 
(2) Wer wirklich an Cannabis kommen will, schafft das ohne Probleme. Es kennt doch wirklich jeder einen Dealer oder kenn jemanden, der einen kennt. Wenn ich jetzt also sage "Ich will jetzt einen rauchen!", dann hält mich so ein Verbot auch nicht ab. Und, da lehne ich mich jetzt mal weit aus dem Fenster, das dürfte wohl den meisten so gehen!
Damit komme ich auch direkt zu (3). Wenn jeder, der konsumieren will, auch konsumieren kann, dann macht das einen großen Gewinn für die Dealer, Gewinn, der sich in Form von Steuern in die deutsche Staatskasse befördern lassen könnte, denn wenn ich dafür keine Freiheits- oder Geldstrafe in Kauf nehmen muss, bin ich auch bereit 5€ mehr für das Cannabis auszugeben, Steuern eben. Ich denke das geht vielen ähnlich. 
(4) Auch wenn das vielleicht kein richtiger Grund ist, aber Cannabis ist auch nicht gefährlicher als Alkohol oder Zigaretten. Er steht im Verdacht Lungen-, sowie Hirnschäden zu verursachen, Folgen, die Alkohol und Zigaretten auch haben. (Alkohol Hirn- und Zigaretten Leberschäden) Man muss jedoch sagen, dass ein bis zwei Joints am Tag natürlich nicht die selben Lungenschäden, wie 20 Zigaretten (~eine Packung) haben können, schon rein von der Menge her. Und wenn man mal drüber nachdenkt, wie viel manche Personen an einem Wochenende "saufen", dann wollen wir das mit den Hirnschäden doch mal hintenanstellen. Damit will ich sagen, dass das mit Alkohol auch passieren kann. Meiner Meinung nach zumindest. Cannabis tötet übrigens, anders als diese Drogen, denn ja, Alkohol und Nikotin sind auch welche, keine Zellen, sondern docken lediglich an bestimmte Rezeptoren an. 
Ich bin der Meinung man sollte Cannabis in einem regulierten Markt erlauben. Das bedeutet, dass nur eine gewisse Menge des Rauschmittels pro Monat oder pro Woche erlaubt sind. Wenn man weiß, dass man in einer Woche wieder etwas kaufen darf, dann überlegt man sich nämlich doch zwei mal, ob man heute noch was illegal holen muss. Das führt, unter der Prämisse, dass das Ganze gut geregelt ist und akzeptiert wird, dass Cannabis in "gesundem" Maße, als Genussmittel, genutzt werden kann. 
Ich hoffe, man kann meinen Überlegungen folgen. 
LG Dr Blex

Antwort
von Schnoofy, 83

Diskontieren

Und was hat das bitte mit Cannabis zu tun???

https://de.wikipedia.org/wiki/Diskontierung

Kommentar von MR1306 ,

Verschrieben Sorry 

Kommentar von Schnoofy ,

Gut, dann ernsthaft:

Diese Frage wurde in der Vergangenheit mehrmals gestellt und von vielen Leuten beantwortet.

Wenn Du die Suchfunktion benutzt wirst Du auch die Begründung zu meinem klaren "Nein" finden.

Kommentar von MR1306 ,

Dann würde auch das nicht mehr Passieren: 

Nein falsch der Schwarzmarkt ist eine Einstiegsdroge

Beispiel: Konsument: Hey hast du Gras

                Dealer : Nein aber was besseres (zb Heroin) hier zum      Halben Preis

Damit das nich mehr passiert MÜSSEN wir es Legalisierungen 

Zitat aus einem anderen Kommentar von mir  :)

Antwort
von Panazee, 42

Die Frage kommt jetzt zum zigten mal. Ungefähr 60% hier sind dafür. Das haben schon die letzten 20 Umfragen hier ergeben.

Kommentar von Leonider ,

aber es kommen immer neue Leute dazu die mitdiskutieren

Antwort
von KIllstealer, 73

Ich bin der Meinung dass alle Drogen legalisiert werden sollten. Also nicht so, dass man sie einfach im Supermarkt kaufen kann aber in speziellen Läden oder so:/
So kann man gestreckte oder verunreinigte Drogen verhindert und die Nebenwirkungen wären im Gegensatz zu Designerdrogen bze Legal Highs bekannt

Antwort
von MarcelBerling, 27

Ich bin dagegen. Zum einen bin ich sowieso gegen die Legalisierung irgendwelcher weiterer Drogen. Zum anderen müsste man bedenken, dass auch Jugendliche mit einer Legalisierung noch viel leichter an Canabis herankommen würden. Drogen sind für mich illegal und wer sich sowas kauft, sollte nicht nur durch Nachwirkungen abgeschreckt werden, sondern auch durch mögliche Strafen. Und es ist jetzt schon viel zu leicht an solche "leichten" Drogen zu kommen.

Kommentar von MR1306 ,

Dann würde auch das nicht mehr Passieren: 

Nein falsch der Schwarzmarkt ist eine Einstiegsdroge

Beispiel: Konsument: Hey hast du Gras

                Dealer : Nein aber was besseres (zb Heroin) hier zum      Halben Preis

Damit das nich mehr passiert MÜSSEN wir es Legalisieren

Zitat aus einem anderen Kommentar von mir  :)

Kommentar von iidkk ,

Glaub mir für Jugendliche ist es jetzt schon sehr sehr einfach an Gras zu kommen und wenn es legalisiert werden würde dann eh erst ab 18 also könnten Jugendliche es trotzdem nicht kaufen nur durch, wie jetzt auch, Dealer. Also würde sich nix ändern

Antwort
von DerAndereEine, 86
Ja, und Warum ?

Sagen wir so: Ich bin nicht dagegen. Aber um dafür zu kämpfen, habe ich keinen Bock. Dafür konsumiere ich zu selten.

Antwort
von burninghey, 67
Ja, und Warum ?

ja weil alkohol schlimmer ist und legal

Kommentar von MR1306 ,

Diese Meinung vertrete ich auch, aber unsere Drogenbeauftragte Mortler will das nicht Verstehen hust Facebook post von ihr mit einem  Mass Bier hust

Antwort
von tuedelbuex, 70

Würde gerne mit euch Diskontieren :)

Da bist Du hier falsch! Das gehört ins Forum und nicht auf die "Hauptseite"!

Antwort
von sunny7271, 49

Das ist eine Droge schlimm genug das Zigaretten legalisiert wurden denn da durch werden kinder wie man auf jeder Straße sehen kann praktisch dazu angetrieben zu rauchen weil es angeblich COOL ist und das wird das bei Canabis auch sein. Glaub mir

Kommentar von MR1306 ,

und wenn es einen geregelten Verkauf gibt ? 

Kommentar von Kunfilum ,

Für Kinder sind Zigaretten nicht legalisiert. 

Kommentar von MR1306 ,

Dann sag mir mal warum Alkohol legal ist ? und es geduldet wird das 1000 jährlich davon Sterben?, von Cannabis ist noch keiner gestorben 

Kommentar von Panazee ,

Dann müsste man konsequenterweise alles verbieten was für nicht Volljährige nicht geeignet ist. Filme ab 18 - alle verbieten Spiele ab 18 - alle verbieten Alkohol - verbieten Zigaretten - verbieten Am Ende sitzen wir alle da, schauen nur noch Biene Maja und trinken Tee mit Honig. Keiner will kiffen für Minderjährige freigeben. Da sind die Eltern, die Verkäufer und die Gesellschaft gefragt.

Antwort
von Kunfilum, 55
Ja, und Warum ?

Ich bin nicht wirklich dafür, aber ich wüsste auch nicht was wirklich dagegen spricht wenn:

1.Man es erst ab 18 kaufen darf

2.Man über alle Folgen aufgeklärt werden muss.

3.Man es auf eigene Verantwortung nimmt.

Kommentar von MR1306 ,

Dann würde auch das nicht mehr Passieren: 

Nein falsch der Schwarzmarkt ist eine Einstiegsdroge

Beispiel: Konsument: Hey hast du Gras

                Dealer : Nein aber was besseres (zb Heroin) hier zum      Halben Preis

Damit das nich mehr passiert MÜSSEN wir es Legalisierungen 

Zitat aus einem anderen Kommentar von mir  :)

Kommentar von BernerKruemel ,

hab ich in meiner antwort vergessen aber ja das ist auf jeden fall wichtig

Kommentar von MR1306 ,

"legalisieren 

Antwort
von abnormalertyp2, 62
Alle Drogen sollten Legalisiert werden !

Alle drogen sollten legalisiert werden, die bürger sollten aber auch anständig aufgeklärt werden. Das ist meine meinung weil WENN man drogen nehmen möchte bekommt man sie sowieso ohne grosse probleme. dadurch wird die kriminalitätsrate auch deutlich gesenkt

Kommentar von MR1306 ,

Genau

Kommentar von Kunfilum ,

Es gibt Drogen die machen extrem schnell abhängig. Natürlich kann man jetzt sagen, wenn die Leute darüber bescheid wissen, dann werden sie es schon nicht nehmen, aber was ist wenn es jemand doch macht und davon nie wieder los kommt? Wieso muss man solche Drogen unbedingt illegalisieren?

Kommentar von abnormalertyp2 ,

wenn man vor hat drogen zu nehmen kommt man an die ran, egal ob legal oder illegal. Im prinzip ist der einzige unterschied die kriminalitätsrate.

Kommentar von iidkk ,

Jeder hat seinen eigenen Kopf und kann eigene Entscheidungen treffen! Wenn jemand etwas nimmt wovon man süchtig werden kann tja dann muss er auch damit klar kommen wenn er nie wieder davon los kommt

Antwort
von BernerKruemel, 55
Ja, und Warum ?

1.cannabis ist keine starke droge medizinisch belegt sogar weniger schlimm als zum beispiel alkohol oder tabac

2. die beschaffungskriminalität würde bekämpft werden

3. man weiß eher wer drogen nimmt

4.man weiß welche drogen genommen werden (weniger gepanschtes/gestrecktes/schlechtes gras)

5. der staat würde sich dumm und dämlich verdienen wenn er darauf eine steuer erheben würde

6. leute die es medizinisch brauchen haben es einfacher

7. wesentlich besser als alle morphine o.Ä. für schmerztherapie

8. es macht lustig im kopf :P (hab ich gehört ; ) )

9. es wird wesentlich billiger für konsumenten

.... gibt bestimmt noch mehr gründe

Kommentar von MR1306 ,

Dann würde auch das nicht mehr Passieren: 

ein falsch der Schwarzmarkt ist eine Einstiegsdroge

Beispiel: Konsument: Hey hast du Gras

                Dealer : Nein aber was besseres (zb Heroin) hier zum      Halben Preis

Damit das nich mehr passiert MÜSSEN wir es Legalisierungen 

Zitat aus einem anderen Kommentar von mir  :)

Kommentar von MR1306 ,

Dann würde auch das nicht mehr Passieren: 

Nein falsch der Schwarzmarkt ist eine Einstiegsdroge

Beispiel: Konsument: Hey hast du Gras

                Dealer : Nein aber was besseres (zb Heroin) hier zum      Halben Preis

Damit das nich mehr passiert MÜSSEN wir es Legalisierungen 

Zitat aus einem anderen Kommentar von mir  :)

Koriegiert

Kommentar von Infomercial ,

@MR1306: Mußt du echt zu jeder Antwort deinen Kommentar noch mal gesondert posten?!

Ich kann euch sagen, was passiert, wenn Cannabis tatsächlich legalisiert werden sollte.

Ein paar schnelle (die sitzen auch in Deutschland schon seit Jahren in den Startlöchern) greifen die Lizenzen für die Produktion ab. Die kosten natürlich soviel, daß die sich nur ein entsprechend großes Unternehmen überhaupt leisten kann.

Der Marktpreis liegt dann bei 10 bis 15 Euro pro Gramm (tut er ja in manchen Gegenden heute schon) oder gar darüber.

Die ganzen Suchtis, die kaum Kohle haben, sind also weiter auf den Schwarzmarkt angewiesen. Ein paar in der Wirtschaft machen ordentlich Geld, unser Staat nimmt ordentlich Steuern an und den Konsumenten, der verantwortungsbewußt ab und zu was raucht und der normal arbeiten geht, dem ist es auch egal, ob er am Abend mal 10 Euro für Dope oder ne Flasche Wein ausgibt.

Oder glaubt ihr ernsthaft, der private Anbau würde legaisiert werden???? LOL

Kommentar von Panazee ,

@Infomercial

Man darf ja für den Eigenbedarf auch ohne weitere Genehmigung Tabak anpflanzen (max. 100 Pflanzen pro Jahr) oder Bier brauen (max. 200 Liter pro Jahr). Das macht aber kaum einer und so würde es auch bei Cannabis laufen. Man bekommt bei der "Eigenproduktion" einfach nicht die Qualität hin, die eine Firma erreicht, die sich 24h am Tag mit nichts anderem beschäftigt und über teures "high end" Equipment verfügt. Zudem haben viele keine Lust, weil es doch ein ziemlicher Aufwand ist und man immer das Risiko hat, dass alle Pflanzen an irgendeiner Krankheit eingehen.

Ich halte es also für durchaus realistisch, dass im Falle einer Legalisierung eine geringe Menge legal selbst angebaut werden dürfte. Will man größere Mengen selber anbauen, dann würde man eine Lizenz bzw. eine Genehmigung der Zollbehörde benötigen.

Antwort
von Infomercial, 55

Ich bin vorallem dafür, daß die Folgeschäden von bspw. Heroin, Chrystal oder ähnlichem nicht mehr von der Krankenkasse bezahlt werden. (Nebenbei bin ich auch dafür, daß es ein gesetzliches Verbot für die Transplantation von Lungen, Lebern und Nieren an Raucher und Alkoholiker gibt - Ich rauche selbst und trinke regelmäßig)

Es ist nicht einzusehen, wieso die Allgemeinheit für den vermeidbaren und vollkommen fahrlässigen Lebenswandel von Suchtis aufkommen soll.

Kommentar von MR1306 ,

Dann würde auch das nicht mehr Passieren: 

ein falsch der Schwarzmarkt ist eine Einstiegsdroge

Beispiel: Konsument: Hey hast du Gras

                Dealer : Nein aber was besseres (zb Heroin) hier zum      Halben Preis

Damit das nich mehr passiert MÜSSEN wir es Legalisierungen 

Zitat aus einem anderen Kommentar von mir  :)

Kommentar von Infomercial ,

Das ist eine Logik für Verantwortungslose und vorsätzlich Dumme.

Da kannst du auch argumentieren, daß wir Waffen generell ab 18 frei verkaufen, dann nimmt der Reiz des Verbotenen ab und wir könns besser kontrollieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community