Frage von 05angie12, 50

Wer hilft in Sachen Stellplatzfragen, welches Amt ist zuständig bzw. was kann ich tun?

Wir wohnen seit 10 Jahren in unserer Wohnung und haben bei Einzug einen Stellplatz mieten müssen, den wir natürlich auch nutzen. Dieser befindet sich auf einem Hofgrundstück. Andere Parkmöglichkeiten gibt es hier nicht, da wir an einer Bundesstraße wohnen. Heute Mittag teilte mir der Eigentümer mit, dass ich mein Auto wegfahren solle, er hätte die Fläche als Parkplatz vermietet. Der andere Flächenanteil ist allerdings von einer Firma gepachtet und Teile davon als Kundenparkplatz ausgewiesen. Also haben wir, obwohl vor 10 Jahren schon mit gemietet, jetzt keinen Stellplatz mehr? (Eigentümerwechsel war von 3 Jahren, bis dahin lief alles glatt.) Was habe ich jetzt für rechtliche Möglichkeiten?

Antwort
von Chanara2006, 27

Wenn ihr vor 10 Jahren diesen Stellplatz gemietet habt und darüber auch einen gültigen Vertrag habt und auch immer pünktlich bezahlt habt, kann der Vermieter diesen Stellplatz nicht neu vermieten, da ihr einen gültigen Rechtsanspruch auf den Platz habt.

Kommentar von 05angie12 ,

Klar steht der Stellplatz im Mietvertrag und die Wohnung musste so gemietet werden (Nachbarin hat z. B. nicht mal ein Auto). Allerdings gibt es auf dem großen Hofgrundstück keine direkte Zuweisung bzw. Kennzeichnung, so dass man sich einfach ein Plätzchen aussuchen konnte. Allerdings war bei Anmietung die Nutzung des Hauses noch anders geregelt.

Antwort
von Colopia, 21

Teile deinem Vermieter mit, dass der Parkplatz in deinem Mietvertrag steht und du dafür auch Miete zahlst.

Antwort
von gerolsteiner06, 21

ist doch ganz einfach:

In dem Mietvertrag müßte das mit dem Parkplatz doch drinstehen.

Den muß der Vermieter erst mal kündigen, eine mündliche fristlose Mitteilung gilt nicht. Er kann nicht etwas zwei mal vermieten.

Wenn es allerdings nicht im Mietvertrag steht, dann stehst Du schlecht da.

Eine mündliche Vereinbarung gilt zwar genauso und kann nicht einfach von von einer Partei aufgehoben werden. Aber Du wirst Problem habe, diese Vereinbarung belegen zu können. GGf. den Voreigentümer einschalten und ihn bitten die Vereinbarung zu bestätigen.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

übrigens: da ist gar kein Amt zuständig

das ist ein rein privatrechlicher Streit, darum mußt Du Dich schon selbst kümmern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten