Frage von KHM52, 20

wer hilft bei Problemen mit einer Spiegelreflex Canon Eos 1000D und Blitz Metz 52 AF-1 ?

Ich bin ein totaler Foto-Neuling und habe diese beiden Teile gebraucht geschenkt bekommen. Ich benutze Kamera im Modus Vollautomatik nur innerhalb von Häusern und nur für unbewegliche Objekte. Bei mehreren Fotos nacheinander blitzt der Metz manchmal und manchmal auch nicht. Dann wird plötzlich der eingebaute Blitz der Canon ausgeklappt, obwohl sich an der Helligkeit nichts geändert hat. Wenn ich die Kamera um 90 Grad drehe werden alle Bilder zu dunkel. Ich habe versucht in verschiedenen Foren zu lesen, finde aber keine ähnlichen Probleme. Kann jemand helfen? Es grüßt Karl-Heinz M.

Antwort
von Hasibert, 10

Bei schnell aufeinanderfolgenden Fotos mit Blitz solltest du beachten, dass dieser eine gewisse Zeit zum Aufladen braucht. Die ist abhängig von der Blitzstärke, mit der man blitzt. Muss er stark blitzen, dauert die Aufladezeit länger als bei nur leichtem Aufhellen, ebenso bei nachlassenden Batterien/Akkus. Also immer auf die Bereitschaftsanzeige des Blitzes achten. Dass manchmal der interne Blitz aufklappt, kann an Kontaktproblemen des Microschalters im Blitzschuh der Kamera liegen, der der Kamera meldet, dass ein Aufsteckblitz im Schuh steckt. Möglicherweise auch ein leichtes Herausrutschen des Blitzes nach hinten bzw. kein fester Sitz im Schuh, sodass die Kontakte von Kamera und Blitz nicht mehr verbunden sind. Schau dir mal die Kontakte am Blitzfuß des Blitzes an, ob die noch richtig hervorstehen, federn und sauber sind.

Antwort
von Cosmicchaos, 11

Um die Kamera etwas näher kennenzulernen solltest du dich schnell vom "Hausfrauenprogramm" (Vollautomatik) verabschieden.

Versuche zu verstehen was Blende und Belichtungszeit mit deinem Foto machen.

Der Blitz benötigt einige Zeit um wieder zu laden und betriebsbereit zu sein. Wenn du mehrere Bilder schnell nacheinander machen willst kommt der Bltz so schnell nicht nach und kann beim 2. Foto nicht auslösen.

Dass die Bilder zu dunkel werden liegt daran, dass nicht soviel Licht vom Blitz auf das Objekt fällt wie der interne Prozessor erwartet hat, nachdem er "sieht" dass du einen Blitz benutzt. Da musst du dann manuell nachregeln.

Wenn du eine indirekte Blitzausleuchtung willst solltest du den Blitz auf eine helle Fläche (z.B. Wand oder Decke) richten. Ggf. muss man dann jedoch ein wenig an der Kamera nachjustieren.

Es gilt aber immer, mit Blitz ist es deutlich schwerer gute Bilder zu machen. Bei stillen Objekten solltest du es auf jeden Falll zunächst ohne probieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten