Wer hatte schon einmal ein blind date, wie war die Erfahrung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das echte Blind-Date gab es vielleicht in den 90ern, wo noch nicht jeder x-beliebig viele Profile mit allen möglichen Bilden, oder gar Beschreibungen besaß. Das waren noch die Zeiten, wo man-wie in Zeitungsannouncen-das Äußere in wenigen Worten beschreiben musste.

Man musste noch nicht nicht irgendwelche dämlichen Bestenlisten der 50. beliebtesten Filme oder Music Artists durchlesen.. Oder sich durch Massen von "in Pose" gesetzten Bildern wühlen.. Meistens hatte ein Profil genau ein Bild und nur eine kurze Beschreibung, der Rest war FANTASIE! (so sollte es zwischen Singles auch eigentlich immer beginnen, weniger berechnen... denn Berechnen, also so-und-so sollte er/sie aussehen ist langweilig und UNromantisch, imho)

Also für mich ist ein echtes Blindate: Wenn man überhaupt keinen Schimmer hat, wie der/die gegenüber aussieht! Und das gibt es heute kaum noch. Die meisten klären vorab, ob jemand groß/klein genug ist und meistens auch schon, ob dünn oder dick (ich formuliere das mal nicht politisch-korrekt, Euphemismen sind hier fehl am Platz), kurze oder lange Haare, etc. Blind ist für mich nur, wirklich ohne Bild zu einer Verabredung zu gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung