Frage von lolo324, 128

Wer hat überhaupt damals Hitler gewählt?

Antwort
von PatrickLassan, 93

Niemand. Der Reichslanzler wurde vom Reichspräsidenten ernannt. Das höchste Wahlergebnis der NSADAP bei einer Reichtagswahl vor der Machtergreifung betrug etwas über 33 %.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische\_Deutsche\_Arbeiterpartei#D...

Antwort
von dataways, 72

Auf jeden Fall mein Großvater väterlicherseits. Der war NSBO-Mitglied seit 1929.

Antwort
von Wolli1960, 52

Hauptsächlich Kleinbürger, die durch die Weltwirtschaftskrise und die darauf folgenden Massenarbeitslosigkeit ins soziale Elend getrieben wurden. Da versprach einer Arbeit und Brot, und die Menschen begannen auf ihn zu hoffen. Nach dem Motto: Schlimmer kann es ja nicht mehr kommen. Die bürgerlichen Freiheiten waren auf einmal wenig wert, wenn man hungerte.

Antwort
von cruscher, 88

Die deutschen Mitbürger. Hitler war ein begabter Redner und konnte so Vertrauen aufbauen.

Antwort
von Jewi14, 64

Die gleiche, die wir heutzutage als "besorgte Bürger" kennen. Leute, die Parteien und Politiker regelrecht anhimmeln, die vermeintlich einfache Lösungen auf große Probleme anbieten.

Heutzutage Flüchtlinge, damals Versailler Vertrag und Weltwirtschaftskrise. So kam die NSDAP bei den Wahlen auf ca. 30-33% der Stimmen.

Antwort
von JBEZorg, 55

Die Menschen haben NSDAP gewählt. Viele, nicht alle. Dann hat es noch ein Paar Manipulationen der Eliten gebraucht um Hitler als Kanzler hinzupflanzen.

Antwort
von Meandor, 38

Hitler? Niemanden.

Für den Reichtstag hat die NSDAP kandidiert. Hitler ist aber nirgendwo angetreten aus der Furcht, dass er nicht genug Stimmen erhält.

Als die NSDAP wiederholt stärkste Partei war wurde Hitler vom Reichspräsidenten zum Reichskanzler ernannt.

Antwort
von Usergf, 61

Sehr viele haben Hitler gewählt. Er hat sehr vieles versprochen, was damals auch gut war und vom Volk gebraucht wurde und das dann auch umgesetzt. Leider hatte er dabei immer Hintergedanken.

Zum Beispiel hat er Arbeit durch den Bau von Straßen und Autobahnen geschaffen. Das die Straßen aber extra gut gebaut wurden, um später Panzer darüberrollen zu lassen, das wussten nur Wenige.

Schau dir mal hier diese Chronologie an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Chronologie_der_nationalsozialistischen_Machtergre...

Durch viele Zufälle und auch durch Hitlers Einfluss und die NSDAP wurden Gesetze ausgehebelt oder so verwendet, dass sie Hitler zum Aufstieg verhalfen.

Kommentar von Jewi14 ,

Wie gut, dass du nicht mit "Hitler und Autobahnen" gekommen bist, sondern nur den Bau. Aber auch das ist ein Märchen.

Die finanziellen Mittel im Straßenbau waren damals im unteren 1stelligen Prozentbereich der Staatsausgaben und die Anzahl der Arbeiter war niemals so hoch, dass auch nur ansatzweise die Arbeitslosigkeit zurückging. Dies war alles Göbbels Propaganda.

Die Arbeitsbedingungen beim Bau waren sehr hat, die Unfallgefahr, auch tödliche waren hoch.

Ob die Straßen wirklich so gut waren, um darüber Panzer und schwere LKWs fahren lassen konnte, ich strittig.

Kommentar von Usergf ,

Danke, für die gute Ergänzung!

Antwort
von Jerne79, 48

1933 haben knapp 40% die NSDAP gewählt. Danach hatte sich das Thema dann eh erledigt.

Antwort
von Gerrit2013, 41

Damals durfte jeder wählen
Sogar frei
Aber es gab so gesehen nur eine möglichkeit :D und die war hitler :'D

Antwort
von hoggy2, 58

Das Volk hat die NSAP gewählt

Antwort
von gnhtd, 44

besorgte Wutbürger 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten