Frage von denver1973, 84

Wer hat schuld Pkw oder Radfahrer?

Ich fahre mit dem Fahrrad auf dem Radweg in Fahrtrichtung. Vor mir fährt ein Pkw auf der Fahrbahn in dieselbe Fahrtrichtung und biegt ohne zu Blinken nach rechts ab und ich konnte nur noch bremsen und knallte dann in den Pkw rechte Seite hinten rein. Meine Geschwindigkeit war ca 20-25. Habe ich schuld das ich zu schnell als Radfahrer war und es hätte sehen müssen das er abbiegt obwohl er nicht den Blinker benutzt hat. Bitte nur antworten wem das auch schon passiert ist. Schaden am Auto kleine Beule. Fahrrad kein Schaden. Mein Ellebogen geprellt ich geh morgen zum Arzt sicher ist sicher.

Antwort
von wilees, 27

PKW, rechts vor links Fahrgebot. Gezwungenermaßen einen Anwalt einschalten falls sich Gesndheitsfolgen ergeben - mögliche Spätfolgen bedenken.

Außerdem wie hat denn der Fahrer des PKW`s reagiert.

Antwort
von mydadylikesyou, 34

erstens er hat nicht geblinkt , zweitens du darfst da fahren wenn es einen Fahrradweg da gibt ja sowieso und außerdem die 30 er Zonen Regel also da wäre ansatzweise nichts was man da als Fahrradfahrer falsch machen könnte . Ein Auto ist mal extra in mich rein um mir den Weg zu versperren mit dem Kommentar "hier fahren nur autos" obwohl da ein Fahrradweg war also es passiert oft sowas:)

Antwort
von RoraGekkeikan, 31

Nein du trägst keine schuld da der PKw Fahrer immer schauen muss ob Fußgänger oder Radfahrer über den weg fahren wo er abbiegt. Er kreuzt ja euren weg das heist ihr habt ''vorfahrt''

Antwort
von Rockuser, 24

Man müsste den Unfallort genau sehen. Aber wenn der PKW den Radweg einfach kreuzt, ohne den Verkehr auf dem Radweg zu beachten, ist der PKW Fahrer Schuld.

Kommentar von denver1973 ,

Otto-Suhr-Allee/ Warburzeile in Berlin Schau mal Google Map

Kommentar von Rockuser ,

Stell mal einen Link ein. Google zeigt mir das nicht. ( Ich glaube, Du hast dich verschrieben.)

Antwort
von Helfer2011, 32

Lass dir n Attest dadrüber ausstellen über deine Verletzungen, auch wenn sie noch so harmlos sind.

Habt ihr die Polizei gerufen?

Der Auto Fahrer hat vermutlich Schuld, da er dich hätte sehen müssen, ich denk nur an blinken,Rückspiegel,Schulterblick, vorraus schauendes Fahren etc.

Kommentar von denver1973 ,

Ja Polizei war da. er hat kein Ausweis da wegen Versicherung usw.

Kommentar von Helfer2011 ,

Die Polizei wird irgendwie seine Personalien feststellen.

Sende das Attest an die zuständige Polizei-Behörde (lass das am besten deine Eltern machen) und dann kannst du nur warten.

Vermutlich wird aber ohne große Verhandlung der Auto-Fahrer für schuldig befunden und hat entsprechende Konsequenzen.

Diese werden sich denke ich jedoch in Grenzen halten, da er den Sachschaden hat (und ne Voll-Kasko-Versicherung vermutlich) und du wirst mit etwas Glück, was ich aber eher nicht glaube, ein kleines Schmerzensgeld bekommen.

Antwort
von JokerBln, 12

In dem fall ist der Pkw fahrer schuld. Das mit dem blinken wirst du nicht beweisen können aber dennoch muss er immer auf Radfahrer achten !
Nichts gegen dich aber die meisten Radfahrer die auf der Straße fahren machen mich irre !

Kommentar von denver1973 ,

ich habe eine Helm Kamera da sieht man das er nicht blinkte. ich war ja auf dem Fahrradweg. ich sehe jeden Tag Radfahrer die normalerweise das Rad gesperrt gehört. Da kann ich dich verstehen.

Kommentar von JokerBln ,

Dann bist du auf der sicheren seite. Lass dir aber vom arzt noch einen atest oder wie man das nennt geben und dann damit zum Anwalt. Wenn du glück hast kriegst du noch schmerzensgeld... Autofahrer sind auch nicht besser LEIDER ! Auf jedenfall gute Besserung

Antwort
von Marcoooooo, 33

wenn du nur antworten haben willst von Leuten, die ebenfalls mit dem Fahrrad an ein Auto gekracht sind kannst lange warten:)

Wenn er nicht geblinkt hat bist du im recht.

Kommentar von Aliha ,

Auch wenn er blinkt hat er den Radfahrer vorbeizulassen. 

Kommentar von Marcoooooo ,

Wenn der Radfahrer z.B. hinter ihm fährt kann er ihn ja schlecht vorbeilassen. Außer halt da ist extra ein Fahrradweg eingezeichnet.

Antwort
von lanlan0000, 38

Der Autofahrer muss gucken bevor er abbiegt und blinken sowieso

Antwort
von Rambozola, 38

nein, er muss die radfahrer durchlassen

er ist schuld, die zulässige höchstgeschwindigkeit gilt auch für räder, du hättest also wahrscheinlich 50 fahren können

Kommentar von Rockuser ,

Ein Fahrrad ist kein KFZ. Damit kann man Innerorts so schnell fahren, wie man kann. Wenn man einen Unfall hat, kann dem Radler Fahrlässigkeit vorgeworfen werdenden.

Die einzige Ausnahme sind Fußgängerzonen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community