Frage von BaracudaGeist, 59

Wer hat schon eine Psychische Verhaltenstherapie gemacht in einer Medizinischer Stationärer Rehabilitation , siehe Details unten?

Ich habe einen guten Kumpel der einige Psychische Probleme hat durch einen schweren Arbeit Mobbing - er geht in eine Stationäre Rehabilitation , er hat Angst - und Panik Anfälle in der Öffentlichkeit , in den Geschäften und das Leben im Öffentlichen Leben hat sich sehr eingeschränkt , und trotzdem versucht er normal zu leben . Er äußerte sich das er ein Störfaktor hat durch diesen Mobbing und andere Ängste aus der Kindheit , das er im Öffentlichen Leben einen Inneren Druck bekommt zum schreien , aber was Versucht diesen Schrei zu Vermeiden den er würde vermutlich in die Psychiatrie landen . Der Innere Druck wäre immer im Hintergrund DA Präsent was ein unerklärlichen Druckaufbau hervorgeht , was nur ein paar Sekunden andauern , und natürlich versucht er sich zu Beherrschen und lenkt sich ab. Er fragte mich was soll er machen , den er vermisst das alte gute leben , ich habe ihm Empfohlen ein Verhaltenstherapie und am Problem zu Arbeiten . Ich habe gesucht auf Google wie die Psychische Phobie heißt , kann nichts finden . Er sagte mir er würde versuchen eine Verhaltenstherapie zu machen - aber er hätte große Angst - was wäre wenn der Innere Druck zum schreien in der Öffentlichkeit und Geschäfte auftretet , was soll er machen - den alle Leute würde ihn anschauen . Er weiß das der Psychologe neben ihm ist , aber in dem Moment würde es die aller größte Hölle für ihn seien . Er sagte mir er wüsste auch nicht mehr wie er unter diesen Umständen leben soll , und er macht auch seit Jahren Medikamentöse Therapie mit 20 mg Flouxetin . Schade gute Menschen werden immer Betroffen. Ich habe im gesagt er muss in der Reha an seiner Krankheit Arbeiten , das er wieder in das Psychische Gleichgewicht reinkommt . Wer hat schon sowas durchgemacht ?? nur seriöse Antworten mit Betroffenen. In welche Kategorie von Phobie soll man diese Diagnose einordnen mit dem Inneren Druck zum Schreien .

Antwort
von PrivatfragenDE, 43

Vermutlich ist das die Soziale Phobie. Die Soziale Phobien gehört zu den phobischen Störungen und werden im ICD-10 unter F40.1 klassifiziert. Das zentrale Merkmal sind ausgeprägte Ängste, in sozialen Situationen im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen und sich peinlich oder beschämend zu verhalten. 


Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden, die bei einer Sozialphobie angewandt werden können:

  • kognitive Verhaltenstherapie
  • Konfrontationstherapie
  • Das Selbstwertgefühl stärken
  • Selbsthilfegruppen
  • Ratgeber, Selbsthilfe und Tipps
  • Ursachenforschung
  • Die Behandlung mit Medikamenten


Link zu den Behandlungsmethoden findest unter:
http://www.psychic.de/soziale-phobie-behandlung.php

PS: Es ist traurig, wie weit die Menschen heutzutage gehen, um das Gegenüber zu verletzen. Ich wünsche deinen Freund Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten