Frage von Fitje, 166

Wer hat schon das neue SUSE LEAP 42.1 drauf, Eure Meinung?

Was ist eure Meinung zu dem neuen Betriebssystem von SUSE Linux?

Also ich hätte gerne wieder meine Rubrik "zuletzt installiert" wieder. Sonst funzt es bei mir. Die Darstellung bei mit qemu emulierten Betreibssystemen hat sich auch geändert. Das mitgelieferte LibreOffice ist bei großen Dateien etwas langsamer als das alte LibreOffice, das stört ein wenig wenn ich Bewerbungen schreibe und daraus ne PDF mache. Aber man sollte besser neu installieren statt updaten, das spart Platz im root-Bereich des Systems! Was denkt ihr darüber und wie lange brauchte euer Download des DVD-Abbildes, bei mir waren es etwa 6 Stunden. Hat aber gleich beim ersten mal geklappt, war super. Wie war es bei euch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Linuxhase, 166

Hallo

Wer hat schon das neue SUSE LEAP 42.1 drauf

Ich halte das installieren von neuen Versionen direkt beim erscheinen schon immer für unsicher in Punkto Stabilität, es gibt einfach noch zu viele Kinderkrankheiten.

Allenfalls auf Systemen die nicht produktiv eingesetzt werden installiere ich solche und Entwicklerversionen.

Also ich hätte gerne wieder meine Rubrik "zuletzt installiert" wieder.

Das ist doch unnötig finde ich, es geht doch auch so:

rpm -qa --last | head -n30

Zeigt z.B. die letzten 30 installierten Pakete an.

wie lange brauchte euer Download des DVD-Abbildes,

Habe es über Torrent heruntergeladen, dauerte ca. 10 Minuten (128k Leitung)

Linuxhase

Kommentar von Fitje ,

Boah, so was hätte ich aufm Land auch gerne...

Kommentar von Linuxhase ,

@Fitje

Genügt Dir das genannte rpm Kommando?

Boah, so was hätte ich aufm Land auch gerne...

Bin hier auch nur in einer Stadt mit einer Einwohnerzahl zwischen 100.000 und 200.000. Mein Sohn aber wohnt in einer Stadt mit rund 8.000 Einwohnern, da ist auf der einen Flussseite maximal 6k Internet möglich und auf der anderen Seite des Flusses gibt es 200k Internetzugang. Ich kann mir also gut vorstellen wie Du das empfindest :-)

Ich bin ja auch der Meinung das die deutschen Internet Provider sich mehr um die Bereitstellung von Internet mit VDSL kümmern sollten als immer noch schnellere Techniken nur partiell anzubieten.

Linuxhase

Kommentar von Fitje ,

Die meiste Zeit hänge ich sowieso nur rum, um mir mit über 50 noch ne neue Stelle zu suchen oder Bewerbungen zu schreiben, da reicht das meistens aus. Ebenso, wie wenn ich C oder c++ oder qt programmiere, da arbeitet man meistens offline. Aus dem Alter, wo ich stundenlang im Netz hänge, bin ich definitiv raus.

Kommentar von Fitje ,

Von meinem letzten Arbeitsplatz kenne ich das. Wenn du Infos aus dem Netz brauchtest, dann schliefen dir die Füße dabei ein. Gerade für Firmen ist das ein starkes Argument für die Wahl des Standortes.

Hatte aber auch nen anderen Grund, das lahme Internet. Weil sich einige Mitarbeiter gerade nachts oder wenn keiner hinsah, sich Filme von Youtube ansahen, wurde eine Art Datensammler eingebaut. Damit wurde das Netz fast unbrauchbar für Recherchen beispielsweise für Infos die auf der Arbeit wichtig waren wie Arten des Nitrierens oder die Suche nach Herstellern bestimmter Maschinenteile um Vergleiche anstellen zu können. Half aber nichts, weil alle aus dem selben Fußballverein kamen oder miteinander Verwandt waren. Die hielten zusammen wie Pech und Schwefel.

Mein eigener Kollege sah sich Filme auf einem Rechner an, der eine Messmaschine für 160 000 Euro steuerte. Wenn es zu Problemen kam, wurde mir die Schuld zugeschoben. Kunststück:

der Qualitätsmanagementbeauftragte und die zweite Hand des Chefs, der Teamleiter kannten sich ebenfalls vom Fußballverein.

Alle drei hatten aber von Messtechnik keine Ahnung, dafür aber von Mobbing. Bin jetzt echt froh darüber, das ich da nicht mehr arbeiten muss! Falls diese Firma hops geht, mache ich nen Freudentanz!

Antwort
von spaghetticode, 164

Läuft hier seit dem RC 1 und ich bin sehr zufrieden. Ich bin aber auch ein KDE-Fanboy, und da war SUSE ja schon immer stark. Zur GNOME-Integration oder anderen Desktops kann ich nichts sagen.

Kommentar von spaghetticode ,

Oh, ein Issue hatte ich - mit OpenGL 2.x hat bei mir (freier NVidia-Treiber) der Bildschirm geflackert. Nach Umstellung auf OpenGL 3.0 läuft aber alles sauber.

Kommentar von Fitje ,

Muss noch die MP3-Pakete nachinstallieren, ist nervig aber okay.

Amarok zickt zwar bei MP3-Files, bin aber eh kein Muisik-Fan.

Kommentar von spaghetticode ,

Welche Pakete hast du denn installiert? Und wie äußert sich das "Zicken" bei Amarok?

Kommentar von Fitje ,

Er nimmt keine mp3-Files an. Tut mir aber nix, wenn ich was höre, dann meistens Klassik oder Jazz, da nehm ich lieber meine Anlage.

Selten, das ich mal Heavy Metal höre wie Judaspriest oder Eisregen. Letzte Instanz ist auch ganz gut, hab ne CD von meinem Neffen geschenkt gekriegt!

Außerdem, wer brennt heut noch CD's bei USB-Sticks mit 64 GB Speichervermögen?

Kommentar von Fitje ,

War bei mir kurz auch so, das Flackern, aber nach einen Update war der Fehler behoben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten