Frage von atoemlein, 48

Wer hat Schema zu Mischpult Gemini PS-626?

Mein Mischpult Gemini PS-626 spinnt. Ein Schema wäre hilfreich, Google hilft nicht.

Oder hat vielleicht jemand einen Tipp? Der linke Kanal wird nach etwa 2 Minuten leiser und verzerrter. Dies bei allen 3 Eingängen.

Als aktive Elemente hat es zigfach den Doppel-OpAmp gemäss Bild drin. Mit +/-15V gespiesen. Immer linker und rechter Kanal "drin". Ich habe bereits herausgefunden, dass bei allen drei Kanälen am jeweiligen OpAmp an Pin1 (links) die Spannung gegenüber Ground anfänglich 0 ist, dann im Lauf von 2-3 Minuten langsam ins Negative sinkt. Ab etwa -12,5V beginnt die Verzerrung und wird es leiser bist zum fast vollständigen Verschwinden des Signals.

Was mich verwirrt:

  • Die OpAmp-Ausgänge sollten ja rel. niederohmig sein, und sich nicht von Fremdspannung oder Unterbrüchen irritieren lassen
  • ich halte es auch für unwahrscheinlich, dass gleich alle Ausgangs-OPAmps der drei Kanäle defekt sind.

Deshalb tippe ich auf eine nachgelagerte Komponente, komme aber mit meiner "Logik" und ohne Schema nicht weiter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von treppensteiger, 36

Ohne Schaltplan: Da es 2-3 Minuten dauert, erhitzt sich höchstwahrscheinlich irgendwo ein Halbleiterbauelement, mal anfassen und fühlen, oder mit Eisspray einzelne verdächtige BE ansprühen. der Schaltplan ist hier mit drin, allerdings schlechte Auflöshttp://elektrotanya.com/gemini_sound_ps_626_676_pro_stereo_preamp_mixer_sm.pdf/d....html

Kommentar von atoemlein ,

Danke für den Schemalink. Vielleicht kann ich's so eingrenzen.

Temperaturproblem kann es nicht sein, denn der Effekt ist unter Betrieb reversibel:
Wenn ich die Pins mit dem Finger berühre, kann ich den Pin1 über den Körperwider auf 0-Potential hinaufziehen, womit der Klang wieder normal wird. Es braucht also nur einen kleinen Korrekturstrom.

Warum driftet diese Spannung weg?
Vielleicht ein fauler Elko, der gegen -15V zieht?

Am Schluss lege ich dann einfach einen Widerstand gegen Masse, so dass das Potential nicht ins Minus verreist.

Antwort
von deruser1973, 28

was du suchst, ist ein Schaltplan oder ein Schematics. Mit dem Suchbegriff "Schema" wirst du natürlich nichts finden...

Schau dir die Spannungsverläufe mittels Oszi an... ohne Oszi wird es schwierig. ..

Kommentar von atoemlein ,

klar. hab auch nach "diagram" gesucht.

der oszi sagt das gleiche wie das ohr: signal wird leiser und verzerrt. aber du meinst wohl, das signal zu verfolgen, bis es schlecht wird. das werde ich noch tun, aber ein schema wäre da eben fast zwingend.

Kommentar von deruser1973 ,

ein Oszi sagt vor allem, ob Gleichspannung auf dem Verstärkerausgang liegt. Die rührt daher, dass eine Seite des Verstärkers gen Betriebsspannung kippt... 

ja, einen Schaltplan hat Treppensteiger dir oben verlinkt... das sollte auch helfen, aber um ein Oszi wirst du auf Dauer nicht herum kommen. Nicht alles was man sieht, hört man auch...

Kommentar von atoemlein ,

wie gesagt, oszi hab ich. und der sagt das gleiche. und -14V kann ich sogar mit dem multimeter von 0 unterscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community