Wer hat Recht von beidem....Kind oder Buch?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hat der Vater das Buch ausgewählt ist der Sohn ungeeignet für das Buch.
Hat der Verkäufer das empfohlen ist das Buch ungeeignet für das Kind.

Also beides - je nach Ausgangssituation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich tendiere zum Verkäufer, auch wenn ein Sruch so nicht kommen sollte. Der Vater hatte doch bestimmt die Möglichkeit , in das Buch zumschauen und sich einen Überblick über die Denksportaufgaben zu verschaffen. Also fällt die Auswahl in seine Verantwortung.

Etwas anderes wäre es, wenn der Vater das Buch auf ausdrückliches Anraten des Verkäufers erworben hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vater darf selbst entscheiden was er für sein Kind geeignet findet und was nicht. Was die Verkäuferin tut ist falsch. Das ist eine Beleidigung und wenn sie das bei vielen Kunden so macht kommen bald keine mehr oder sie wird ihren Job los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vater hat immer Recht:)

Der Vater kennt sein Kind besser, als der Verkäufer. Der Verkäufer hat nur Euros im Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide haben Recht: das ist nämlich das gleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal abgesehen davon, dass es natürlich darauf ankommt in welchem Alter das Kind ist, entscheidet der Vater und im Prinzip haben ggf ja beide Recht oder geht es hier um einen Umtausch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides für mich grundsätzlich das gleiche. Das buch ist nichts für das kind. Schwer zu sagen, an wem es liegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch Wortklauberei!
Kind und Buch passen nicht zueinander - fertig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man sehen wie man will, beide haben in irgendeiner Weise recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf das Buch an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerRambo
06.01.2016, 00:00

Mathebuch für Gedankensportler

0

Warum können denn nicht beide Recht haben? Keine der beiden Aussagen verneint die andere somit können auch beide stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verkaeufer ist ungeeignet fuer seinen Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also hier meine Gedanken:

Kind:

- 8 Jahre alt

-durchschnittliche Kenntnisse wie jeder in seinem Alter

 Buch:

-Mathebuch

-für erfahrender Gedankensportler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?