Frage von DerHartii, 115

Wer hat Recht in dieser Verkehrssituation?

Und zwar bin ich heute tanken gefahren weil ich es vorgestern nacht nicht geschafft habe und ich war wirklich auf dem letzten tropfen unterwegs, doch die tankstelle hatte leider schon zu und sie haben mich nicht mehr tanken lassen. Als ich heute früh tanken wollte hat einer die 2. Tankstation blockiert die erste war frei da wollte ich auch hin aber leider hat der Typ der die 2. tankstation blockiert hat so weit vorne geparkt das ich mein wagen nicht mehr richtig hinstellen konnte ( es ist eine kleine Tankstelle ) Es war also folgende Situation: Ich hatte kaum noch Benzin drin, stand aber so drin das ich mein auto mit dem tankrüssel nicht erreichen konnte. Der Typ der an der 2. Station war, war gerade fertig aufeinmal kommt eine frau angefahren von hinten so das er nicht mehr rausfahren konnte. Er ist dann zu mir gekommen ( mein auto hat schon geräusche gemacht weil kaum noch benzin drin war ) und ich wurde nervöser weil mein auto ja gleich ausgegangen wäre ich aber so schräg da drin war das ich ihn nicht hätte anschieben können ohne das ich an den bordstein gekommen wäre also musste der Typ an der 2. Station weg. Ich hab ihm dann erklärt das ich kein Benzin mehr drin hab und wirklich dringend tanken muss. Er hat dann mit der Frau geredet das sie zurück fahren soll aber sie wurde laut und wollte nicht. Als sie dann doch zurück gefahren ist, hat sie den Typ und mich sogar noch verärgert weil sie nicht richtig zurück gefahren ist so das man raus kommt. Und als ich dann tanken konnte hat sie mich angesprochen ( sie hat eher geschrien ) was das sollte und wieso ich nicht warten kann, ich hab ihr dann gesagt das mein tank leer war und dann meinte sie nur alles nur ausreden immer wieder sie war richtig wütend obwohl es doch kein ding ist mal zurück zu setzen und den raus zu lassen? Wir waren dann alle 3 angepis..t, wer hat nun Recht in dieser Situation? Wenn mein tank nicht leer gewesen wäre dann wär ich ja zurück gesetzt aber so konnte ich es nicht tun es war wirklich kurz vor Schluss mein motor war schon am zucken und ruckeln.

Antwort
von Rockuser, 50

Das ist doch alles Kinderkram, sich anbrüllen. Die Frau braucht sich nicht aufregen, die hätte zurückfahren können. Du hättest auch 5 Meter nach vorn fahren können, zur Not hättest Du etwas Schieben müssen.. Im Recht ist da niemand.

Kommentar von DerHartii ,

Vor fahren ging nicht der Typ an der 2. Station stand dort und war schon so weit vorne das ich nicht nach vorne fahren konnte. der tankrüssel hat nicht die länge gehabt um in meinen tank zu kommen sonst wäre es kein problem gewesen.

Antwort
von Liesche, 65

Recht oder Unrecht hat hier niemand. Auf das Verhalten kommt es an! Die Frau hätte etwas vernünftiger reagieren sollen, wenn sie darauf aufmerksam gemacht wurde, daß Du kein Benzin mehr im Tank hast. Gegenseitige Rücksichtnahme ist immer gut angebracht.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 48

Meine Güte noch!

Du bist zur Tankstelle gefahren. Wieviel Sprit im Tank war ist doch völlig egal. Und dass du vorgestern nicht tanken konntest auch.

Da stand dir Jemand im Weg, und du musstest warten, bis frei war. Ist das so eine lange Geschichte und überhaupt eine Frage wert?

Kommentar von DerHartii ,

Nein es war nicht egal da es ja der Grund war warum ich das auto nicht ausgemacht habe, wenn ich genügend sprit noch gehabt hätte wäre ich einfach zurück gesetzt aber das konnte ich nicht. Ich war auf dem LETZTEN tropfen unterwegs mein motor hat schon geruckelt und gezuckt und ich stand so drin das ich ihn nicht hätte anschieben können ohne den lack zu beschädigen.

Kommentar von ronnyarmin ,

Das ist dein Problem und keine Frage des 'Recht habens'. Glaubst du, alle müssen auf Seite springen, weil du es nicht schaffst, rechtzeitig zu tanken?

Kommentar von DerHartii ,

Ja also nehme ich an das du ein A...loch Typ bist der extra lange tankt in so einer situation und sich nicht beeilt?

Kommentar von ronnyarmin ,

Auch das siehst du falsch, wie du überhaupt die ganze Situation, über die es sich nicht lohnt auch nur ein Wort zu verlieren, so dermassen aufbauschst.

Wie lange Jemand zum Tanken braucht ist ganz alleine dessen Sache. Du raffst es immer noch nicht, dass Andere nicht springen müssen, nur weil ein Tro..el angefahren kommt, der auch tanken möchte.

Kommentar von DerHartii ,

Du weißt schon das ich nicht gesagt habe das ich komme und sie aufhören sollen zu tanken. Sondern ich habe gewartet wie jeder andere auch es ging nur um die frau die angefahren kam und den weg blockiert hat. Aber naja ich denke du hättest extra länger gebraucht in der tankstelle! da weiß man gleich was für ein Mensch du bist.

Kommentar von ronnyarmin ,

Dir ist nicht helfen mehr zu helfen.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 25

Also ich kann diejenigen verstehen, die rechtzeitig tanken und ordentlich anstehen und habe wenig Verständnis für diejenigen, die billigend in Kauf nehmen, mit einem drohend nicht fahrbereiten Fahrzeug die Tankspur einer kleinen Tankstelle zu blockieren, dann nicht einmal ordentlich rangieren können nur weil sie das Betanken tagelang nicht hinbekommen konnten oder sich keinen Reservekanister leisten oder leihen wollen.

Und sich dann noch aufregen oder meinen, Recht(e) zu haben: Der Klügere gibt nach, bis er der Dumme ist - wieso erwartet, ja fordert man das?

G imager761



Antwort
von TomRichter, 17

> Wer hat Recht

Das entscheidet die Kindergärtnerin von Fall zu Fall.

Viel interessanter finde ich die Frage: Welcher der Beteiligten hat durch sein Verhalten gezeigt, dass er charakterlich nicht in der Lage ist, ein Kraftfahrzeug zu führen?

Antwort
von holgerholger, 60

Warum hast Du denn den Motor laufen lassen, wenn Du wusstest, das kein Sprit mehr im Tank ist? Für Deine Frage ist die einzig mögliche Antwort das Gebot zur gegenseitigen Rücksichtnahme. Für sowas gibts keine gesetzliche regelung.

Kommentar von DerHartii ,

Weil wenn ich ihn ausgeschaltet hätte, und wieder angemacht hätte wäre der verbrauch durch den start höher als wenn ich ihn laufen lasse! 

Kommentar von holgerholger ,

Wenns länger als 10 Sekunden dauert, ist ausmachen immer besser. Und nebenbei - auf einem ebenen Tankstellengelände kann man sein Auto sogar mal 5 Meter schieben, wenn der TAnk leer ist.

Kommentar von DerHartii ,

Hast du nicht richtig gelesen? es ist eine kleine Tankstelle! und ich stand so drin das ich an den bordstein gekommen wäre wenn ich ihn geschoben hätte. So wäre es nicht gegangen.

Kommentar von imager761 ,

Ich fasse zusammen: Du kannst keine Tankanzeige lesen, geöffnete Tankstellen finden, auf engen Tankspuren rangieren und Reservekanister kennst du auch nicht. Aber diejenigen, die all das bedenklich finden, sind "A...loch-Typen". Ja nee, is' klar. Mein Rat: Du solltest deinen Führerschein abgeben: An der Eignung zum verantwortungsvollen Führen eines Kfz mangelt es dir.

Kommentar von DerHartii ,

Es ist kein ebens tankstellen gelände wir reden hier von einer kleinen tankstelle die nicht eben ist sondern unebenheiten hat mein wagen wäre mir davon gerollt hätte ich ihn geschoben und ich stand nicht gerade drin wegen dem Typ an der 2. Station.

Antwort
von JaroDancer, 69

Phuh, das ist ja mal eine Geschichte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten