Frage von jonny2017, 23

wer hat probleme mit der bandscheibe, schonmal an einer op gedacht?

siehe oben

Antwort
von Bambushamster, 7

Ich, schon zu oft. Bin jetzt 27 Jahre alt und hatte innerhalb der letzten 4 Jahre drei mal das Problem, dass eine Bandscheibe sich verschoben hat. Da kommt natürlich eine schlechte Stimmung auf, nicht nur weil man schmerzen hat, sondern auch weil man jedes mal eine längere Zeit nicht arbeiten kann. Ich habe mich lange damit befasst und auch mit Fachärzten gesprochen. Natürlich habe ich auch die O.P angesprochen da es bei mir immer die selbe Stelle war. bei mir würde eine Versteifung der Wirbel in betracht kommen d.h. es werden die beiden wirbel (über und unter der besagten scheibe) miteinander verschraubt. Das hat zur folge, dass man ungelenkiger wird. Bei einer Versteifung merkt bzw hat man kaum Einschränkungen. Die Frage auf die du hinaus willst ist vermutlich sollte man das Risiko eingehen gerade an den Wirbeln operiert zu werden, an der Stelle an der alle Nerven sind und ein Fehleingriff drastische Folgen hat? Meine meinung dazu ist nein ich gehe das Risiko mit 27 Jahren nicht ein. Es gibt unzählige alternativen die zwar nicht das selbe Resultat mit sich bringen aber helfen. Ich mache gerne Sport und achte einfach mehr auf den Rücken, wichtig ist es kleine schritte zu machen und alles Langsam und dafür richtig. Wenn die Rückenmuskulatur gestärkt ist drückt sie von hinten an den Rücken und hält die Banscheiben dort wo Sie seien sollen. Es bringt auch viel, den letzten vorfall hatte ich auch nur Aufgrund eines Unfalls bei einem Hindernislauf und es hat sich trotzdem gelohnt.   

Antwort
von rolfmartin, 10

Eine diessetis bekannte Dame wurde schon zweimal an der Bandscheibe operiert. Die OP's wurden minimal inversiv vorgenommen. 4 Stunden nach dieser konnte sie schon die Toilette alleine aufsuchen. Nach 2 Tagen durfte sie die Klinik wieder verlassen. Es folgte eine Rekonvaleszenz von ca. 6 Wo-chen. Danach konnte sie sich nahezu beschwerdefrei bewegen,  

Antwort
von beangato, 13

Mein Kind hat mit reichlich 30 Jahren 2 künstliche Bandscheiben (die beiden oberen), weil die - bedingt durch Skoliose - stark abgenutzt waren.

Kommentar von jonny2017 ,

Wie lange ist die oo her ? hat Ihr Sohn schmerzen oder Einschränkungen?

Kommentar von beangato ,

Mein Kind ist eine Tocher :)

Die erste OP war Ende 2014, die zweite Anfang 2016.

Jetzt ist sie vollkommen schmerzfrei und sie hat auch keine Einschränkungen mehr.

Kommentar von jonny2017 ,

*op

Kommentar von jonny2017 ,

ups..Entschuldigung :) das freut mich für Ihre Tochter. Gott sei Dank

Antwort
von swissss, 8

mein Sohn. er lässt sich jetzt nach 2 Jahren Schmerzen operieren

https://www.hirslanden.ch/global/de/startseite/aerzte/aerztevisitenkarten/121/dr...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten