Frage von Silaa62, 82

Wer hat mit seinem Deutschen Perso noch Probleme bei der Einreise in die Türkei?

Hallo,

Unszwar habe ich seit vorletztem Jahr ploetzlich das Problem, dass ich bei der Einreise in die Türkei, bei der Passkontrolle, jedesmal angehalten werde, weil irgendwie was nicht stimmen soll. Ich habe mir nichts zu Schulden kommen lassen. Inzwischen bin ich insgesamt drei mal seit vorletzem Jahr in die Türkei gereist und wurde jedes mal gefragt, ob ich tuerkische Staatsbuergerin bin und eine blaue Karte besitze. Was nicht der Fall ist. Ich bin deutsch und auch hier geboren! Und wenn ich jedesmal Frage was denn eigentlich los ist, wird mir immer was anderes geantwortet. Erst hieß es bei der Ausreise wurde was falsch gemacht, dann hieß es mit dem gleichen Namen und Geburtsdatum wird jemand gesucht, jedoch wuerden sie durch die Elternnamen wissen, dass ich nicht die gesuchte bin. Und dann wurde mir unterstellt ich haette die gewährten 3 Monate Aufenthalt in der Türkei überschritten, was nicht stimmt. Ich muss ehrlich gestehen, da hat man dann doch Angst nochmals einzureisen. Weil mir auch jedes mal was anderes als Grund genannt wird. Man weiss nie was auf einen zukommt. Und mit den Polizisten dort ist weder zu spaßen noch kann man wirklich mit ihnen reden. Wer hat Vllt auch schonmal so was aehnliches erlebt? Oder kann mir irgendwie helfen? Ich hab auch schon bei der Grenzpolizei angerufen. Ich habe eine saubere Weste, bei ihnen ist auch nichts gemeldet. Und beim tuerkischen Konsulat war ich auch schon. Dort wurde mir zusaetzlich eine Blaue Karte erstellt, die den Fehler erheben soll. Jedoch habe ich Angst, dass diese mir nochmals zusätzlich Probleme bereiten wird, da ich bei jeder Einreise gefragt werde ob ich so eine besitze.

Antwort
von aesser88, 46

Die blaue Karte weist dich als ehemalige türkische Staatsbürgerin aus... Wenn du das nicht warst, ist wirklich was schief gelaufen...

Kommentar von Silaa62 ,

Ich war aber noch nie tuerkische Staatsbuergerin? 

Kommentar von aesser88 ,

Deswegen ganz dringend nochmal zum Konsulat oder Botschaft und die Sache richtig stellen... Ich vermute, dass du den selben Vor und Nachnamen hast, wie eine gesuchte, ehemalige Türkin... Dass in der Türkei von Ort zu Ort verschiedene Daten bei der Geburt festgehalten werden, ist da auch nicht gerade praktisch... Im Hinterland haben die Rathäuser unter anderem so was als Meldeeintrag: 

“Dogan, Mustafa, geboren 1984, derzeit wohnhaft in Deutschland“

Wenn der in der Türkei gesucht wird, wird jeder aus Deutschland mit dem Namen und dem Geburtsjahr an der Grenze Probleme bekommen... 

Wir sind in Deutschland halt etwas verwöhnt, was die Identifizierung von Leuten angeht... Du wirst wahrscheinlich jedes mal Probleme bekommen... Vorbereitung ist alles... Geburtsurkunde kopieren, beglaubigen lassen und beim nächsten mal mitführen... Zur Not eine Bescheinigung vom Einwohnermeldeamt über deine Nationalität einholen... Du wirst zwar dann immer noch rausgefischt, kommst aber schneller wieder weg...

Antwort
von Papabaer29, 38

Dass sie jedesmal einen anderen Grund nennen spricht dafür, dass sie den wahren Grund nicht sagen dürfen.

Vermutlich stehst du auf irgendeiner (Terror-?) Liste. Vielleicht hast du den Verdacht erregt, dass du dich dem IS anschließen willst? Da sind sie in letzter Zeit ziemlich nervös.

Kommentar von Silaa62 ,

Oh Gott Ne, dass kann gar nicht sein. Weil ich immer in die gleichen Orte Reise. Und Reise ja auch normal wieder aus. Ich verstehe das nicht. 

Kommentar von Papabaer29 ,

Naja. es hindert dich ja auch keiner an der Reise. Insofern ist der Verdacht (wenn es denn einen gibt) wohl sehr wage.

Vielleicht liegt es auch nur an deinem Alter? (Das Alter in den Jugendliche typischerweise zum IS wollen?) Ist aber ur ne Vermutung von mir.

Theoretisch hättest du die Möglichkeit bei sämtlichen Behörden in Deutschland nachzufragen, welche Informationen sie über dich gespeichert haben. Ich weiß aber nicht ob das zielführend ist. Da soltest du jemanden fragen, der sich damit auskennt.

Kommentar von Silaa62 ,

Ja leider kann mir keiner weiterhelfen. Ich bin 25. Und habe echt Angst nochmals alleine in die Tuerkei einzureisen. Weil ich nicht weiß was Sache ist und was passieren koennte.Und die blaue Karte soll mir nicht noch zusätzlich Probleme bereiten. Da ich nur einen Deutschen Ausweis habe und hatte seit der Geburt an. Bin echt am verzweifeln. Die Deutschen Behoerden, das Rathaus und die Grenzpolizei meinten, dass bei ihnen nicht ueber mich gespeichert ist. Muss an den tuerkischen Kollegen legen meinten die. Und der beim tuerkischrn konsulat meinte ich haette eine einreisesperre was aber auch nicht sein kann, weil ich im November 2015 noch eingereist bin. Ich wurde nach einer kurzen Befragung durchgelassen.

Kommentar von AskiMenzil25 ,

Nein bei verdacht auf İS-mitgliedschaft wird man schon bei der deutschen kontrolle am flughafen 10-20 min befragt. Und hat hinterher die kripo und den staatsgeheimdienst am hals^^ so zumindest meine erfahrung damit.
Also sei beruhigt sila, schlimmer als mir kanns dir garnicht ergehen:D

Kommentar von Silaa62 ,

Ohw du armer aber ich vermute bei mir nicht so was. Sondern einfach irgendetwas anderes. Die haben wahrscheinlich was falsch bei der Ausreise gemacht so meine Vermutung und mit dem Fehler machen sie weiter. Ich will nur das dieses Problem behoben wird weil es fuer mich sehr unangenehm ist bei jeder Einreise und Ausreise aus der und in der Tuerkei so was zu erleben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten