Frage von renateh03, 42

Wer hat meine Hühner geholt - Marder, Fuchs, Waschbär?

Die Hühnerklappe wurde über Nacht zerstört/aufgebrochen und 5 meiner Hühner waren einfach weg - es flogen nur Federn im Garten rum. Das sechste/letzte Huhn war eingegraben - es schaute nur etwas aus der Erde/Laub heraus und verschwand in der folgenden Nacht. An den Zäunen zu den Nachbarn ist nichts zu sehen, auch kein Federhaufen oder so. Die Hühner wurden komplett mitgenommen. Pfotenspuren konnte ich keine entdecken, aber bei der momentanen Wetterlage . . . . . Hatte schon mal einen Marder, aber der hinterließ ein Schlachtfeld. Wer kann es diesmal gewesen sein? Möchte mich, bzw das Geflügel bei erneuter Hühnerhaltung natürlich irgendwie schützen. Hoffe hier auf hilfreiche Infos - DANKE

Antwort
von Buechsenravioli, 19

Beim fuchs ist es ja sonst eher üblich dass er die hühner liegenlässt anstatt sie alle mitzunehmen. Dass Waschbären so ausgiebige Hühnerjagd machen ist mir auch nicht bekannt. Die wuseln ja sonst eher in müll. So dumm es klingt, das scheint mir eher als hätte ein Mensch die Hühner geklaut und das letzte vergrabene  hat sich ein fuchs geholt

Kommentar von renateh03 ,

An Menschen glaube ich eher nicht. Der hätte die Stalltüre geöffnet und nicht die Klappe zerstört, die Hühner in einen Sack gesteckt und wäre gegangen. Er hätte über mehrere Nachbarzäune und durch Hecken steigen müssen. Die vielen Federn sprechen für ein Raubtier und im Stall muss es ordentlich zur Sache gegangen sein, da eine Sitzstange heruntergefallen war.

Antwort
von Lumpazi77, 22

Evtl. der Nachbar?

Wildtiere können es nicht gewesen sein, sonst hättest Du ein Schlachtfeld

Antwort
von DerJustinBieber, 8

Ich vermutet mal es war ein Mensch.

Waschbären sehen schlecht. Marder trinken oft nur das Blut.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten