Frage von 2big2fail, 42

Wer hat Lust ein paar Computer/ Notebookfragen zum Thema Akku zu beantworten?

Hallo, mein (neues) Notebook das ich seit gestern habe, zeigte gestern noch eine Akkulaufzeit von 3 Stunden an, im aufgeladenen Zustand, jetzt nachdem es erneut aufgeladen wurde, zeigt es 4 Stunden an. Ist die Kapazität nun erhöht oder zeigt er falsch an? Und dann wollte ich fragen, ob man tatsächlich die ersten Male, welche man ein neues Notebook benutzt, den Akku komplett entleeren soll, weil sich das positiv auf die Akkukapazität auswirken soll (hab ich gestern nicht gemacht, weil ich wusste nicht ob er dadurch nicht in Mitleidenschaft gezogen werden würde. Ganz leeren und komplett wieder aufladen, macht das den Akku leistungsfähiger?

Antwort
von Steffile, 23

Das mit dem voelligen entleeren war vor einigen Jahren zu Zeiten von Nickel-Cadmium Batterien. Die neueren Laptops haben Lithium-Ion oder Lithium-Polymer Batterien, da ist das nicht mehr noetig und besser die Batterien nicht ganz leer werden zu lassen.

Dass dein Laptop dir verschiedene Std. Zahlen anzeigt hat vermutlich mit dem Gebrauch zu tun - wenn du z.B. den Bildschirm ganz hell stellst, sollte die Batterie sich schneller entleeren als bei dunklerem, genauso bei intensivem CPU Gebrauch etc.. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube das ist der Grund.

Kommentar von 2big2fail ,

Als er gestern nur noch 10% anzeigte, wurde ich aufgefordert, schnell für eine Aufladung zu sorgen, sonst hätte ich ihn vieleicht noch leer laufen lassen, was vielleicht gar nicht gut ist, aber ich hab es so ähnlich gelesen, entleeren= mehr Kapazität. Andere Frage noch, kann man an einem Notebook den Akku entnehmen, um ihn nur noch mit Strom zu versorgen, tut das dem Notebook gut oder sollte man den Akku immer in Betrieb lassen? Und dann las ich noch, das der Akku sowieso irgendwann mal den Geits aufgibt, was ist dann, kann ich dann einen neuen Lappi kaufen oder funzt er weiterhin mit Stromversorgung?

Kommentar von Steffile ,

Du kannst ihn auch ohne Akku anschliessen, klar. Wir haben einen uralt Laptop ohne, der funktioniert.

Das mit dem entleeren = mehr Kapazitaet was wie gesagt bei Nickel Cadmium Batterien, die hatten sozusagen ein "Gedaechtnis". Das ist nicht mehr aktuell.

Antwort
von chrisisgame, 24

Zur ersten Frage:
Im Werks zustand sind die Notebooks meist nicht ganz aufgeladen deshalb nur 3h
Zur zweiten Frage:
Das kommt auf den Akku an da neuere Techniken dadurch eine tiefen Entladung bekommen und somit kaputt gehen und altere dadurch verbessert werden kann man das nicht genau beantworten am besten beim Hersteller nachfragen oder dort wo DSS Notebook gekauft wurde
Ich hoffe ich habe geholfen, falls ich etwas vergessen habe mich bitte ergänzen.
Viel Spaß noch mit dem neuen Notebook! ☺☺☺

Kommentar von 2big2fail ,

Werde ich haben, Danke

Antwort
von Abbedau, 15

In den Notebooks sind Akkus in LiION Technik verbaut. Diese Akkus werden üblicherweise mit 60-70% Ladekapazität ausgeliefert und gelagert. Entladung der Akkus unter eine Zellenspannung von ca. 3 Volt können die Akkus schädigen. Die Laderegler im Notebook zeigen die Akkus aber bei einer Spannung unter 3,2 Volt als entladen an und fordern zum Neuladen auf. 

Vollständiges Entladen und aufladen bringt bei dieser Akkutechnik nichts.  

Kommentar von 2big2fail ,

Du meinst ab 3% oder wo kann man den Voltbereich sehen?

Antwort
von zersteut, 7

Lithium-Ionen-Batterien: Richtiges Laden und Entladen 

  1. Es tut den Batterien nicht gut, immer vollständig entladen zu werden. Tiefenentladungen können den Akku zerstören.Fast alle Lithium-Ionen-Akkus und  -Batterien sind allerdings mit einem Schutz vor Tiefenentladung ausgestattet, man kann den Akku also zum Glück nur schwer zerstören oder ihm ernsthaften Schaden zurüfgen, aber trotzdem kann man es vermeiden, den Akku immer bis zu diesem Schutz zu entladen, das kann nämlich die Lebensdauer verkürzen – wenn auch nicht sonderlich stark.
  2. Zwischen 20 und 80 Prozent sollte man den Akku „cyclen“ (also ungefähr in diesem Bereich halten), dann hält er am längsten durch.
  3. Flache Ladezyklen sind für Handy- und andere Akkus empfehlenswert (also nicht immer ganz leer und dann wieder ganz voll laden).Ein Ladezyklus entspricht entweder einer kompletten Entladung mit anschließendem Vollladen.Aber auch, wenn man den Akku 20-mal zu fünf Prozent entlädt und anschließend wieder fünf Prozent nachlädt, ist insgesamt erst ein Ladezyklus “verbraucht”. 

www.giga.de/extra/akku/specials/akkus-richtig-laden-tipps-akku-pflege-smartphone...

Antwort
von Thundergiirl97, 16

Ich glaube,das Notebook noch ein paar Minuten aufzuladen,obwohl es schon voll ist,trägt dazu bri dass der Akku länger hälllt :3 Nennt sich Erhaltungsladung oderso

Kommentar von chrisisgame ,

das mit dem aufladen hat was mit tiefen Entladung zu tun wenn der Akku längere Zeit nicht ganz voll ist nach Gebrauch kommt es zur tiefen Entladung also nach dem Gebrauch wieder voll laden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community