Frage von floo96, 28

wer hat erfahrungen mit work & travel?

hallo, ich spiele mit dem gedanken 2017 nach australien zu fliegen als backpacker.ich habe mir ein heft von praktikawelten bestellt,das einige fragen aufgeworfen hat.erst einmal steht auf einer seite,das bei einreise ein nachweis von mind. 3500€ bzw 5000$ nötig ist.ich frage mich nur wofür?in einem video auf youtube hat jemand erzählt,dass er 2000€ mit hatte und er erst einmal einen monat nur das land bereist hat und es trozdem locker gereicht hat und das ein freund den er dort kennen gelernt hat nur 800€ mit hatte.dann scheint der nachweis von den 3000€ ja doch nicht nötig zu sein. dann hat der aus dem video gesagt,dass wenn man in australien jobben geht(was wohl alle machen) das man dann,wenn bei der arbeit etwas passiert,nicht richtig versichert ist.stimmt das?ist das so gesehen alles schwarzarbeit,weil man ja so viel ich weiß wöchentlich bezahlt wird und es bar bekommt. wie plant man das denn so generell?man macht das ja fast alles über eine art agentur.aber geht das alles online?ich meine man plant da ja nicht den kauf eines neuen handys oder so das ist ja schon was größeres.deswegen würd ich das ganz gerne persönlich machen.wie ist das mit der "laufzeit"? mindestens 6 wochen höchstens 12 monate das weiß ich.aber kann man auch z.B. sagen ich mache das 4 monate und wenn es mir super gefällt mache ich noch länger oder fahre schon nach 3 monaten wieder nach hause wenn es nicht gut ist? so das wars erstmal so im ganz groben.danke schonmal wenn mir jemand das ein oder andere beantworten kann oder ein parr tipps gibt o.ä :))

Antwort
von Lachlan, 12

Infos über ein Video auf youtube sind nicht sehr aussagekräftig. Es gibt Regeln für die Zeit des working holiday und an die sollte man sich auch halten. Wenn der Australische Staat verlangt, dass man bei der Einreise den Betrag von rd. 3.000€ auf dem Konto(auszug) vorweisen können muss, hat das den Grund, dass sichergestellt sein soll, dass Du nicht mittellos ins Land kommst und Dich die erste Zeit auch selber versorgen könntest. Also fange nicht an hier zu diskutieren, sondern sieh zu, dass Du den Betrag zusammenbekommst.

Du brauchst auch keine Organisatio. Die kostet letztlich nur Geld für Sachen, die Du selber organisieren kannst. Die Jobs vor Ort mußt Du ohnehin selber finden.

Aber es gibt ein paar Links über die man sich gut informieren kann, wie diese:  www.working-holiday-visum.de/australien/working-holiday-visum-australien.html und www.australia.com/de-de/planning/working-holiday-visa-faq.html

Das working holiday Visum wird für max. 12 Monate ausgestellt und das sollte man möglichst auch ausnutzen, denn dieses Visum gibt es nur einmal. Wenn jemand nach 3 Monaten nicht mehr mag und heimreist, ist das Visum verfallen. Das sollte man dabei wissen und bedenken.

Und wenn Du reale Infos haben willst, dann schaue mal nach Blogs von aktiven oder ehemaligen w&t-lern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten