Wer hat Erfahrungen mit Vespa Schaltung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Offensichtlich sind die Bowdenzughüllen innen korrodiert und beschädigt. Das heißt: sie müssen raus. Um sie zu wechseln, braucht man keine Werkstatt. Das kann man auch selbst erledigen. Um Dir die Sache einfacher zu machen, solltest Du den Lenker abklappen und den Tank ausbauen. Kritisch für das Einführen der neuen Hüllen ist ja nur der Bereich um das Lenkrohr bis hin zum Ende des Fußtunnels.

Ich würde zunächst die Züge wieder herausziehen und anschließend von hinten einführen. Dann kannst Du die Hüllen nach oben herausziehen. Die Züge bleiben als Führung für die neuen Hüllen in der Karosserie. Es geht auch ohne diese Krücke, aber ich fand das immer leichter so. Um die neuen Hüllen besser durch den Engpass entlang des Lenkrohrs bewegen zu können, solltest Du sie außen etwas einschmieren, allerdings nicht mit Fett oder Öl, sondern z. B. mit Reifenmontagegel. Irgendwann kommt dann die Hülle entlang des alten Zuges aus dem Fußtunnel. Bei ausgebautem Tank hast einen guten Zugriff, um sie in ihre Endposition zu ziehen.

Was das richtige Schmieren von Zügen angeht, gibt es Kontroversen von fast philosophischem Ausmaß. Ich z. B. benutze nie teflonbeschichtete Hüllen (bei denen man angeblich keinen zusätzlichen Schmierstoff einsetzen soll) und für die Züge nur Nähmaschinenöl. Andere nehmen Graphitöl der sonstige Schmierstoffe bzw. Fette. Wahrscheinlich haben die Züge auch schon gelitten. Doch sollstest noch mal ersetzen.

Für die ganze Operation – gerade wenn Du sie zum ersten Mal ausführst – solltest Du etwas Zeit einplanen. Fluchen gehört übrigens dazu. Nicht alles an der Vespa ist schön. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haber210
01.02.2016, 21:34

Fluchen und Zeit nehmen habe ich bereits erledigt :-) Die Hüllen sind Nagel neu und können also nicht korridiert sein. Allerdings hast du völlig recht dass es offensichtlich im Bereich zwischen der Lenkrohr und Fußtunnel hackt. Die Hüllen und Züge konnte ich von oben bis dahin ohne Probleme einschieben, erst dann wurde es schwer. Hinter dem Fußtunnel ist auch alles ok. 

Den Tank ausbauen? Reden wir vom gleichen Modell? Den Tank hatte ich zwar draußen, aber nur damit ich sie auf die Seite legen kann. Der Tank liegt hinter dem Fußtunnel. Von dort kann ich nicht auf den Tunnel zugreifen. 

0

hab ich auch mal gehabt. Die Bowdenzüge (hat ein Herr Bowden erfunden) müssen komplett erneuert werden. Fürchte, das kann nur ein Fachmann. kostet bestimmt 200 EUR, muß aber sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, es heißt ja Bowdenzüge :-) Danke für den Hinweis. Die Bowdenzüge sind wie gesagt alle neu, klemmen dennoch. In meiner Vorstellung macht der Fachmann auch nicht mehr als die alten raus und die neuen rein zu ziehen. Auf genau den Fachmann warte ich der mir sagt was zu tun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, hab hier jetzt fast ne Stunde rumgesucht um dir bei deinen Problem zu helfen.Das einzige was ich auf anderen Plattformen gefunden habe war so ziemlich immer der gleiche Spruch.Nämlich,- " den Außenzug so lange wie möglich dort lassen wo er ist." Du bist also nicht der einzige der dieses Problem hat.

Hab dir mal drei Links rausgesucht die dir evtl.weiter helfen könnten und eine Ex Zeichnung von den Zügen.

 https://wiki.germanscooterforum.de/index.php/Z%C3%BCge\_wechseln

https://www.germanscooterforum.de/topic/88045-schaltzugwechsel-bei-pk-50xl-2/

https://www.vespaonline.de/thread/3049-schaltzuege-tauschen-pk-50/

und zum Schluss die Zeichnung.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diddy57
01.02.2016, 20:52

..leider hat das mit der Zeichnung nicht gelappt, ist ne PDF-Datei.Ich arbeite aber dran.:-)

1
Kommentar von haber210
01.02.2016, 21:18

Vielen lieben dank dass du dir solche Mühe machst. Die neuen Züge und hüllen sind ja aber schon drin. Das Problem besteht ja wie gesagt darin, dass diese im Schacht irgendwo so eingeklemmt oder ähnliches sind, dass sie sich nicht bewegen lassen. Da der Schacht aber ja am Rahmen fest abgeschweißt ist,  hab ich keine Möglichkeit da mal rein zu schauen um zu gucken wo es klemmt. Die frage besteht ja also darin, was kann ich tun damit sich die Züge leicht bewegen lassen. Der Fehler besteht also definitiv darin, alles andere ist ausgeschlossen. 

0

Ich fahre schon seit 30 Jahren die gute alte PX, habe hier schon mit sieben oder acht Modellen bestimmt schon 600.000 km runter. Wenn es bei mir mal Probleme mit der Schaltung gab, war es entweder ein gerissener Zug oder die Schaltnabe. Von Problemen dieser Art wurde ich bisher (zum Glück) verschont.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haber210
01.02.2016, 18:39

beides nicht der Fall

0

Was möchtest Du wissen?