Frage von sanshine,

Wer hat Erfahrungen mit Station 9 (Traumatherapie) im Asklepiosklinikum Göttingen?

Wer war schon mal auf der Frauen-Traumtherapiestation im Asklepios-Fachklinikum Göttingen (nicht Tiefenbrunn) und kann mir ein wenig davon berichten (positives/negatives)? Ich selbst war vor einem Jahr zur Diagnostik dort, wurde aber als nicht stabil genug eingestuft. Nun habe ich einen erneuten Aufnahmetermin bekommen, möchte da im Grunde eigentlich nicht hin, habe aber andererseits Angst, mir eine Chance entgehen zu lassen...

Antwort von wowalili,

Ich würde an ihrer Stelle nochmal hinfahren, für Traumatherapie muss man in der Tat Stabiel genug sein um überhaupt damit arbeiten zu können, es bringt einem nichts wenn man instabiel ist und in den Traumaexpositionen noch vergangenes zusätzlich aufreißt dann ist eine Geschlossene station wegen suizidalität vorprogrammiert. (Sorry klingt hard ist leider eine Tatsache die man beachten sollte.)

Antwort von Krabat64,

Ich war da zwar selbst nicht, hab aber Infomaterial angefordert. Außerdem habe ich den ehemaigen? Chefarzt der Station 9 in meinem Wohnort bei einer Tagung gehört und zwei DVD's mit Ihm und Frau Dr. Reddemann gesehen, über das Verfahren der EMDR-Therapie. Es war sehr informativ und hat mir gut gefallen. Jetzt fällt mir auch sein Name wieder ein: Prf. Dr. Ulrich Sachse. Die lange Wartezeit von zwei Jahren deutet schon darauf hin dass die Klinik gut sein muss und mir ist sie in einem Forum auch empfohlen worden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community