Frage von Markus70, 112

Wer hat Erfahrungen mit einer Drittanbietersperre?

Ich habe nachdem ich 18 Jahre nur tastenhandys hatte mir vor einigen Wochen mein erstes Smartphone bei Vodafone geholt und höre in den Medien zur Zeit so viel über kostenpflichtige apps.funktioniert bei einer Drittanbietersperre das Internet und zB.whats app noch?was sollte man noch beachten?

Expertenantwort
von deinhandy, Business, 54

Hallo Markus70,

erstmal möchte ich Dir erklären, was eine Drittanbietersperre
eigentlich ist und was diese macht. Danach erkläre ich Dir gerne, wie man diese bei Vodafone aktivieren lässt, denn im Grunde handelt es sich um ein wichtiges Mittel unangenehme Daten-Krallen wie Abo-Fallen etc. zu vermeiden.

Gerade bei Gratis-Apps wie Spielen, taucht oft Werbung auf. Das ist nicht nur nervig, sondern kann auch richtig teuer werden. Denn wenn dann aus Versehen auf ein Werbebanner geklickt wird, kann man schon in eine Abo-Falle getappt sein. Das siehst Du dann auf der kommenden Handyrechnung. Diese so genannten Drittanbieter von „Leistungen“ wie  Klingeltöne und anderem müssen aber seit einem Gesetz von 2012 nicht mehr geduldet werden. Der Netzbetreiber, in Deinem Fall also Vodafone muss, wenn Du das möchtest, Drittanbieter für Dich sperren. Das heißt im Grunde nur, dass, wenn Du auf eine solche „Werbung“ klickst, oder in eine SMS-Falle gerätst, Vodafone Deine Daten nicht an den Drittanbieter herausgeben darf und Dir somit keine Leistungen in Rechnung gestellt werden können, die Du eh nicht wolltest. Da erspart viel Ärger mit Netzbetreiber, Drittanbieter und im schlimmsten Fall: Anwalt.

Zum Einrichten der Drittanbietersperre:

- Entweder, Du rufst die kostenfreie Nummer 12 12 an oder

- Du loggst Dich bei MeinVodafone einKlickst Dich dann durch über „MeinMobilfunk“-„Geräte“-„Mobiles Bezahlen“-„Mobile Zahlungen“Hier kannst Du nun das Bezahlen per Handysperren

- Dabei steht Dir auch zur Auswahl, ob nur Abos oder auch Abos und Einzelkäufe bei Drittanbietern gesperrt werden sollen

(Einzelkäufe sind hierbei Leistungen, die Du direkt über Deine Rechnung bezahlen musst und dafür keine langen Bankverbindungen oder Kreditkartennummern eingeben musst, wie zum Beispiel Briefporto oder in Großstädten bei Parkscheinen, ...)

Empfehlenswert ist es immer, Abos zu sperren. Dabei geht auch nichts an
mobiles Internet, WLAN oder Netz verloren.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Dein Team von DeinHandy

Antwort
von Jewi14, 52

Diese Sperre verhindert, dass du Kostenpflichte Abo  abschließen kannst. Whatsapp ist aber eben gebührenfrei und hat damit rein gar nichts zu tun.

Die Sperre ist sehr sinnvoll, da eben es immer wieder versucht wird, dich in die Abofalle zu locken.

Antwort
von Christo75, 42

Nein das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Drittanbietersperre ist sinnvoll damit du nicht versehentlich auf ein werbebanner klickst und ein abo abschliesst, hat aber mit apps nichts zu tun.

Antwort
von AntiBan, 62

du kannst bei Vodafone eine drittanbietersperre einfordern dann wirst du erst benachrichtigt.

Antwort
von Spezialwidde, 81

Drittanbietersperre ist auf jeden Fall empfehlenswert. Diese beeinträchtigt ja nicht die Internetverbindung sondern verhindert lediglich dass kostenpflichtige Zusatzdienste unberechtigt Geld vom Mobilfunkkonto abbuchen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community