Frage von fench71, 1.610

Wer hat Erfahrungen mit dem HUK Coburg Schadenservice Plus als Geschädigter?

Hi leute, mein Auto (Ford Cmax) wurde an der front angefahren, Nummernschild Halterung ist kaputt und die Grundhalterung - Stange ist ebenso angefahren worden und somit ist dort auch ein Kratzer / Delle ! ich war beim mechaniker, dieser meinte es müsse die komplette halterung austauschen, Kosten ca. 1500€ Ich hab jetzt als geschädigter post von der huk bekommen und diese meinte ich soll mich telefonisch melden ! Des Weiteren steht in dem Brief etwas von dem HUK Schadenservice plus, mit abhol und bringdienst, reinigung usw. Sollte ich diese nicht in anspruch und somit meine Werkstatt nehmen, müsse ich eine HUK Kostenübernahme Tabelle anschauen nifcht das mehrkosten nicht übernommen werden. Hat jemand Erfahrung mit diesem Service plus ? Oder ist es sinnvoller vom Gutachter einen Kostenvoranschlag machen zu lassen und den dann einzureichen ? Danke im voraus gruß :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KfzSVnrw, 1.257

Bei einem Haftpflichtschaden (jemand anderes ist schuld) musst du den Schaden an deinem Auto musst du als Geschädigter beziffern. Das geschieht durch ein Gutachten eines von dir beauftragten Kfz-Sachverständigen. Du hast das Recht selber einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen deines Vertrauens mit der Erstattung eines Gutachten zu beauftragen. Die Kosten, die für dieses Schadensgutachten anfallen gehören zum Schaden und sind von der gegnerischen Versicherung zu erstatten. Die gegnerische Versicherung hat kein grundsätzliches Besichtigungsrecht.

Das von dir beauftragte Gutachten dient zur Beweissicherung.

Dann solltest du dir Gedanken machen, ob du die weitere Abwicklung mit der gegnerischen Versicherung selber vornehmen willst oder direkt einen guten Fachanwalt für Verkehrsrecht damit beauftragst.

Die Reparatur darfst du in einer Fachwerkstatt deiner Wahl durchführen lassen. Die gegnerische Versicherung hat auch hierbei kein Weisungsrecht.

von dem HUK Schadenservice plus, mit abhol und bringdienst, reinigung usw. Sollte ich diese nicht in anspruch und somit meine Werkstatt nehmen, müsse ich eine HUK Kostenübernahme Tabelle anschauen nifcht das mehrkosten nicht übernommen werden. Hat jemand Erfahrung mit diesem Service plus ? Oder ist es sinnvoller vom Gutachter einen Kostenvoranschlag machen zu lassen und den dann einzureichen ? Danke im voraus gruß

  • Ruf deine Vertragswerkstatt an, die machen bestimmt auch einen Abhol- und Bringdienst
  • Eine Reinigung macht eigentlich jede gute Werkstatt nach der Reparatur eines Unfallschadens

müsse ich eine HUK Kostenübernahme Tabelle anschauen nifcht das mehrkosten nicht übernommen werden

Wenn die Reparaturrechnung mit dem Gutachten übereinstimmt, ist der Schädiger zur Kostenübernahme verpflichtet.

--------------------------------------------------------------------------------

Mein Auto käme niemals zu einer Vertragswerkstatt der gegnerischen Versicherung.

Mach dir mal Gedanken wer den eigentlichen Vorteil davon hätte.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Diese Werkstätten sind in aller Regel massenabfertigungs Dienste und dem entsprechend werden die Arbeiten auch durchgeführt.... Ich kann mich kfzsvnrw nur anschließen mein Auto und die Autos meiner Mandanten kommen nicht in eine solche Werkstatt..... Ich hab mit diesen Werkstätten schon Dinge erlebt die ein ganzes Buch füllen würden... Leider gibt es nur wenig positive Erfahrungen mit diesen Werkstätten

Kommentar von KfzSVnrw ,

Ich hab mit diesen Werkstätten schon Dinge erlebt die ein ganzes Buch füllen würden... 

Nicht nur du, auch ich könnte dazu jede Menge negatives berichten

Antwort
von MoechteAWissen, 952

Hallo fench71,

sofern ich Sie richtig verstehe, sind Sie Geschädigter und
erwarten eine Entschädigungszahlung von der HUK-Coburg.

Vorab:

OB HUK oder andere Versicherungsunternehmen, der Ablauf ist stets der gleiche…

Als Geschädigter haben Sie das Recht, von der Gegenseite genauso
gestellt zu werden, als ob der Schaden niemals eingetreten wäre.

Bevor Sie jedoch eine Forderung an die Gegenseite richten
können, MUSS der Schaden (die Schadenshöhe) beziffert werden.

Dies können Sie in Ihrem Fall mit einem Kostenvoranschlag tun oder Sie lassen sich ein Gutachten erstellen.  Da Ihre Schadenshöhe die Bagatellgrenze übersteigt  (circa 750€), sollten Sie sich von einem Gutachter IHRER Wahl ein Gutachten erstellen lassen.

Danach haben Sie verschiedene Möglichkeiten, den Schaden mit
der Versicherung abzurechnen.

 
Sie können entweder ihr Fahrzeug  von einer Werkstatt reparieren lassen und die Rechnung bei der Versicherungsgesellschaft einreichen.

ODER

Sie rechnen fiktiv ab und verlangen die Summe, die auf dem Kostenvoranschlag oder Gutachten ausgewiesen ist. Die Versicherung wird dann die Umsatzsteuer in Abzug bringen. Sie bekommen das Geld NETTO ausbezahlt und können sich selbst um die Reparatur kümmern oder lassen den Schaden „wie er ist“.

Stellen Sie sich
bitte auf folgendes ein!

Sofern Ihr Fahrzeug älter als 3 Jahre ist und  sie können der Versicherung NICHT belegen dass Sie durchgehend Ihr Fahrzeug in einer FACHWERKTSTATT  haben reparieren lassen, DANN darf die
Versicherung die Preise der Fachwerkstatt kürzen und auf günstigere Preise der Partnerwerkstatt verweisen.

Leider ist die HUK allgemein dafür bekannt, dass sie Kürzungen
auch dann vornehmen, WENN DER KUNDE ANSPRUCH AUF FACHWERKSTATTPREISE hat!
Leider….

Tipp:

Da Sie Geschädigter sind, haben Sie Anspruch darauf, dass die Versicherung des Verursachers auch die Anwaltskosten übernimmt.

Viel Glück :)

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 806

Des Weiteren steht in dem Brief etwas von dem HUK Schadenservice plus, mit abhol und bringdienst, reinigung usw. Sollte ich diese nicht in
anspruch und somit meine Werkstatt nehmen, müsse ich eine HUK
Kostenübernahme Tabelle anschauen nifcht das mehrkosten nicht übernommen werden.

Hallo lieber fench71,

bei der HUK Kasko Plus hat der Versicherte zusätzliche Leistungen bei der Eigenschadenversicherung - da du aber der Geschädigte bist, trifft dies auf dich nicht zu!

Du hast Anspruch auf ungekürzten Schadenersatz - notfalls unter Einschaltung eines Rechtsanwalts, falls dich keine Teilschuld trifft - und solltest mal kurz bei der HUK nachfragen, ob ein Gutachter erforderlich ist - andernfalls genügt erst mal ein für dich kostenloser Kostenvoranschlag deiner Werkstatt!

Gruß siola55

Antwort
von Dickie59, 682

Hallo,

1. regulierung für meinen kunden 02.2015, beendet erst im April 2015

2. Regulierung, Kunden wurde aufgefahren von HUK Kunden 09.2015 bis heute Werkstattersatzwagen und Krankheitskosten nicht reguliert, angeblich hat der auffahrende Kunde der HUK Coburg an oranger Ampel noch fahren können. (liegt beim Verkehrsanwalt)

3. ebenfalls Auffahrunfall an Ampel am 19.10.15 mit kleinem Lackschaden, HUK behauptet, Lackschaden war schon, noch nicht reguliert, geht diese Woche zum Verkehrsanwalt

4. Werkstatt, ausführende Reparaturwerkstatt HUK kürzt Rechneung um 10% unter fadenscheiniger Begründung

viel Spaß, Geschädigte können nicht lachen...

Dickie59

Antwort
von Versichfachwirt, 615

die HUK hat beim Umgang mit Geschädigten ja eher einen schlechten Ruf und meine Erfahrungen bei meinen Kunden sind ähnlich. Ich würde es an Deiner Stelle davon abhängig machen, wie der Schaden reguliert werden soll. Wenn Du reparieren lassen willst und Dir die Werkstatt egal ist, kann es sogar sinnvoll sein, dass Du den Service der HUK in Anspruch nimmst. Denn da wird es vermutlich später den wenigsten Ärger geben. Wenn Du fiktiv abrechnen willst oder lieber in der Werkstatt Deines Vertrauens reparieren lassen willst, sind Leistungskürzungen, Mithaftungseinwendungen etc. zu erwarten. Da kannst Du eigentlich gleich einen Anwalt einschalten, um Dich nicht selbst mit der HUK rumärgern zu müssen.

Antwort
von pwohpwoh, 626

Finger weg von der Schadensregulierung der Versicherung, die hier immer zu sparen versucht. Bei dieser Schadenshöhe hast du  Anspruch auf einen freien Gutachter und kannst auf Abrechnung auf dieser Basis bestehen. Die Reparaturkosten sind dann für dich mit verschiedenen Anbietern frei aushandelbar. Das ist in jedem Fall das für dich Günstigste.

Kommentar von fench71 ,

Sprich ich ruf dort an und klär mit denen das ich das in die eigene hand nehme und anschließend den Kostenvoranschlag zusende ?

Kommentar von BenniXYZ ,

Nein, ich würde nicht mal dort anrufen bei der HUK, du hast doch eine Schadennummer. Die schreibst du auf den Kostenvoranschlag rauf. Geht auch per Mail, einfach einscannen, Schadennummer drüber und gut iss.

Kommentar von BenniXYZ ,

Du kannst außerdem noch 25€ pauschale Aufwandsentschädigungen fordern, für Telefon, Fax, Benzin....Wenn es wirklich um 1500€ geht, dann schalte einen Gutachter ein. Rede mal mit deiner Werkstatt und laß dem Meister gleich deine Schadennummer da. So kann er selbst mit der HUK abrechnen.

Kommentar von Havenari ,

Gibt es auch unfreie Gutachter? Als ich mal einen Schaden hatte, den die HUK bezahlen musste, haben sie mich gebeten, zur GTÜ zu fahren und dort ein Gutachten erstellen zu lassen. Dort stand dann tupfengleich dasselbe drin wie im Kostenvoranschlag meiner Werkstatt.

Kommentar von siola55 ,

Gibt es auch unfreie Gutachter?

Es gibt an die Gesellschaft gebundene Gutachter - diese sind vorwiegend für große Versich.gesellschaften tätig wie z.B. für die A...

siehe hierzu auch den Link hier: www.ifsforum.de/ifs-zert.html

Gruß siola55

Kommentar von BenniXYZ ,

@Havenari, also wenn dich eine Gesellschaft um was bittet.....

Dann sollten alle Alarmglocken läuten.

Expertenantwort
von Alexander Schwarz, Versicherungsmakler, 575

Ich habe deine Frage nicht gelesen, da es unwichtig ist, was passiert ist. Aus einer Erfahrung von über 25 Jahren kenne ich kein Fall, wo als Geschädigter der HUK der Schaden normal reguliert wurde. Daher, wenn die HUK mit im Spiel ist, immer einen Rechtsanwalt. Und hier von der Anwaltskammer den besten geben lassen.

Kommentar von BenniXYZ ,

Kann nicht sein, ich habe gute Erfahrungen mit der HUK, wenn es um Haftpflichtschäden geht.

Dafür schlechte Erfahrungen mit schludrigen, unwissenden Anwälten, die alles besser wissen und so einen Fall schon mal über 2 Jahre betreiben.

Kommentar von Alexander Schwarz ,

Gute Anwälte gibt es wenige, da gebe ich dir Recht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community