Frage von don2016, 176

Wer hat Erfahrungen mit Allergien...speziell bei Milben (auch Hausstaub)?

Milbenbezüge für Bettwäsche (wenn die so heißen :-)), habe ich schon; wer hat Erfahrung mit Milbenspray (z.B. milbopax, Empf. meiner Fachärztin), für Teppich u.ä....und/oder anderen Mitteln, auch weitere Ratschläge sehe ich gern...öfter den Staubsauger anschmeißen ?..habe öfter Nase laufen, Schnupfen, Niesen....; freue mich über eure TPPS, liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PanicStation, 135

Hallo!

Der Staubsauger wirbelt nur unnötig Staub auf. Viel besser und allergieärmer geht es mit feuchten Bodentüchern. Es sei denn du hast Teppichboden verlegt. Dann solltest du darüber nachdenken, den Teppich rauszuwerfen und Laminat oder ähnliches zu verlegen (falls das finanziell möglich ist.)

Beim Bett kommt es weniger auf den Bezug an, sondern darauf, dass man das gesamte Bettzeug inklusive Matratzenbezug regelmäßig wechselt und zusätzlich mindestens 1x pro Monat bei mindestens 60° wäscht. Außerdem sollte man eine Matratze wählen, die von Natur aus eher uninteressant für Milben ist. Z.B. bestimmte Schaummatratzen.

Die Möbel regelmäßig (jeden Tag) feucht abwischen ist ebenfalls wichtig.

Und gegen die Triefnase können Antiallergische Nasensprays sehr gut helfen.

Spezielle Milbensprays sind meiner Meinung nach Geldmacherei. ; )

LG und Gute Besserung!


Kommentar von don2016 ,

@PanicStation..erstma danke für deinen Rat, aber...schade, daß keiner von milbopax, die Empfehlung einer Fachärztin - sie benutzt es auch für ihren Sohn - hier sprach, denn ich habe Teppichboden (noch relativ neu verlegt) und Nasenspray hatte ich auch gegen Allergien, aber derzeit abgesetzt, wegen des Risikos der Gewöhnung...evtl. ma wieder holen...; ne Schaummatratze habe ich auch, weiß aber nich..ob die gegen Milben gut ist :-))), naja ma sehen, nochmal danke vorab...liebe Grüße aus Köln

Kommentar von PanicStation ,

Zum Nasenspray und der Gewöhnung möchte ich dir schnell sagen, dass ich kein Fan von den chemischen Sprays bin, sondern in solch einem Fall ein natürliches Spray empfehle. Und zwar zum Beispiel das Antiallergische Nasenspray aus dem Drogeriemarkt (dm-markt). Das klingt erstmal doof, aber mir und anderen Allergikern leistet es gute Dienste.

Sieht so aus: https://www.dm.de/das-gesunde-plus-antiallergisches-nasenspray-p4010355912367.ht...

Vielleicht hilft es dir ja auch! : )

Kommentar von don2016 ,

@PanicStation...danke dir für den Tipp; ich habe hier bei mir Rossmann und da angerufen, werde mir dort ma das antiallergische Nasenspray holen; meine Apotheke rief ich auch an...das letzt verschriebene war in 08/2016 (ich habe ja wochenlang damit Pause gemacht), hieß : Budes-Nasenspray...mit Cortison, klaro verschreibungspflichtig...frage ma n.Wo. auch wieder nach (Hausärztin), ob das im wiederholten Falle genommen werden soll/kann (also mit der Pause dazwischen)...also jetzt erstma bei rossmann, danke nochma...lg

Kommentar von PanicStation ,

Okay, das klingt doch alles mal ganz gut!

Und natürlich gern geschehen! :D

LG

Antwort
von daavidhaahn, 34

Hallo don2016, 

da meine Familie und ich auch viele Probleme haben hier ein paar Tipps: 

1x pro Woche deine Bettwäsche bei kaltem Wetter (jetzt optimal) aus dem Fenster hängen und das komplette Zimmer lüften. Da Milben sich in warmen Regionen immer wohlfühlen ist das notwendig. Die Bettwäsche spätestens alle 4 Wochen wechseln und dabei auch die Kissen vor der Tür ausklopfen sowie die Decke und evtl. (falls vorhanden) die Kuscheltiere der Kinder. 

Wir benutzen Luftreiniger, vor allem die von Dyson kann ich dir ans Herz legen. Diese sind sehr teuer aber haben echt super Qualität. Da diese einen Hepa Filter haben und dadurch die Milben sowie den Milbenkot aufsaugen bzw. heranziehen. Da gibt es versch. Modelle am besten informierst du dich mal hier (da kaufen wir auch immer unsere Luftreiniger) http://dyson-luftreiniger.de/

Ein weiterer Tipp ist, auch Kissen zu kaufen, die nicht so sehr Milben anfällig sind. Zum Beispiel Kirschkernkissen und sowas in der Art. Darin können sich die Milben nicht festsetzen. Außerdem benutzen wir sehr viel Milben Spray um die Parasiten abzutöten. Um mal einen Einblick zu bekommen, welche Milbenarten es alle gibt und wie du diese bekämpfen kann empfehle ich dir diese Seite: http://milben-profi.de/

Dort wird genau erläutert wie du gegen die unangenehmen Dinger vorgehen kannst und was es alles für Mittel dagegen gibt. Sowie bei Tieren und auch beim Menschen. 

Ich hoffe ich konnte dir eine gute Antwort abliefern und helfen

LG David

Kommentar von don2016 ,

hi David, danke für die weiteren Tipps, ich schlafe immer bei offenem Fenster und die Bettwäsche bleibt (vorerst nach dem Aufstehen) unordentlich...habe ich mir bei dem Hirschhausen, dem Dr. ...abgehört..., dann haben die Milben keine Wärme:-))); außerdem habe ich ja über Matratze, Bettdecke und auch Kopfkissen so einen separaten Anti-Milben-Bezug...über Krankenkasse; ich mach noch eine nasale Provokation (Nasentest) und schau ma, was man noch machen kann, bzw. sollte; dir nochma vielen Dank für deine Tipps, liebe Grüße aus Köln

Antwort
von tobias413, 119

Vlt. kannst du eine Desensibilisierung beim Allergologen machen (geht zumindest bei Gräserpollenallergie)

Ich habe aber auch einen Kumpel der sich einen Boden aus Kork hat einbauen lassen, da dort keine Milben leben können.

Hoffe das hilft dir

Kommentar von don2016 ,

@tobias413...danke dir, ich bin noch dabei "lasale...Provokation"...oder wie das heißt :-)), zu machen, auch noch einen Asthma-Test...liebe Grüße

Antwort
von huberknall, 101

Du kannst statt Milbopax auch das Param Milbenspray nehmen. Ist auch aus der Apotheke, aber deutlich günstiger. Wenn es nicht vorrätig ist, lass dich nicht beirren. Jede Apotheke kann es direkt bestellen - sollte spätestens am nächsten Tag da sein. Vielleicht einfach vorher in der Apotheke anrufen und um Bestellung bitten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community