Frage von Heike57, 86

wer hat erfahrung mit teilhabe am arbeitsleben wenn man noch krank geschrieben ist?

Bin von der Krankenkasse dazu aufgefordert worden eine Teilhabe am Arbeitsleben zubeantragen. Ich war seit Oktober 2014 krank geschrieben.Hab ein Beratungsgespräch bei der Rentenversicherung gehabt.Der Amtsarzt hat in seinem Gutachten geschrieben das ich 6 Std täglich arbeiten könnte.Ich bin weiterhin arbeitsunfähig weil ich chronische Schmerzen habe.Die Rentenversicherung hat gesagt das ich 6 Monate a 8 Std pro Tag eine Berufspraktische Weiterbildung besuchen soll.Aber ich es im Moment körperlich nicht kann.Was kann man dagegen tun?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 72

Könntest Du Deine Frage noch ergänzen? Ein Satz ist etwas wenig um eine passende Antwort geben zu können.

Falls Du wissen willst ob man trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung arbeiten darf und ob man auch versichert ist, lautet die Antwort: JA!

Es kommt selbstverständlich darauf an welche Krankheit Du hast/hattest und wo Du arbeitest. Wenn Du z.B. im Büro arbeitest,  "nur" eine Erkältung hattest und es Dir gut genug geht um zu arbeiten, kannst Du das tun, wenn der AG das zulässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten