Frage von Miriam0101, 97

Wer hat entschieden, dass Frauen lange Haare haben?

Hallo liebe Community, Wer hat eigentlich entschieden, dass Frauen ihr Haare lang lassen und Männer ihre Haare schneiden sobald sie "zu" lang werden ( es gibt natürlich ausnahmen aber der Großteil dieser Gesellschaft folgt diesen Standard )

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Paperiiiiiii, 69

Ich denke es ist so:

Lange Haare sind unpraktisch bei der Arbeit , weswegen Männer sich lieber die Haare abschneiden. Frauen (zumindest die Obere Schicht und die ist es auf die es ankommt, da die sozusagen Trendsetter damals waren) mussten früher nicht so viel Arbeiten und konnten es sich leisten ihre Haare lang wachsen zu lassen.

Und das hat sich dann einfach so eingebürgert :)

Antwort
von Ursusmaritimus, 56

Weil lange Haare auch (in Sicht der Frauen) ein Zeichen von Gesundheit sind und man hiermit die vorhandene Kraft zur Schwangerschaft und Geburt vorzeigt.

Der Mann zeigt dies eher in Form von Durchsetzungsvermögen und Agilität.

Wir sind diesbezüglich halt noch Affen......

Antwort
von SarahTee, 58

Hallo,

ich glaube, dass mehrere Faktoren dazu beigetragen haben. Ein Grund, der mir jetzt grad einfällt wäre, dass Männer früher gearbeitet haben und Frauen viel zu Hause waren. Ich kann mir jetzt vorstellen, dass lange Haare bei vielen Arbeiten, die von Männern ausgeführt wurden/zum Großteil werden im Weg wären und die Sicht einfach stark behindern würden.

LG SarahTee

Antwort
von Shiftclick, 43

Vielleicht kommst du der Wahrheit nahe, wenn du dir überlegst, wer für Haarpflege Milliarden ausgibt und wer nicht. Anscheinend finden Frauen selber, dass es ihre Attraktivität erhöht, wenn sie auch im hohen Alter noch Haare haben, wie junge Mädchen.

Antwort
von Mooooses, 23

Die Frauen wollten den Männern gefallen. Mit den langen Haaren haben sie sie verführt, sie zu lieben. Für einen Mann gibts nichts schöneres, als lange Frauenhaare.

Antwort
von XLeseratteX, 48

Das entscheidet eigentlich jeder selber. Aber da die meisten Systemangepasst sind und mit der Masse gehen, machen sie halt das was alle machen. Sie passen sich dem gesellschaftlichen Standard an.

Antwort
von robi187, 31

gruppen druck wo ist da eine entscheidung?

nein jeder kann doch machen was er möchte?

es gibt frauen die haben eine glatze wie die männer? und sie finden es schön?

wieso nicht ist halt gewünungsbedürftig? weil man stellt sich wohl keine frauen ohne haare vor?

aber es gibt nonnen die machen dies schon jahrhunderte?

Antwort
von beangato, 45

Sie selbst.

Das war nicht immer so - so Anfang der 1970er Jahre trugen auch die Jungs lange Haare.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Damals waren die langen Haare ein Protest gegenüber der älteren Generation, man konnte sich hierdurch von den Alten absetzen. Heute ist das zumindest mit den Haaren nicht mehr nötig.

Kommentar von beangato ,

Nein, das war einfach so Mode.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Googel mal Hippie und/oder 68er dann erkennst du das es mehr Protest als Mode war.

Kommentar von beangato ,

Glaub es nur, bei uns bestimmt nicht. 

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Stimmt, in der ehemaligen DDR kann es nur eine Mode gewesen sein, Protest war ja nicht notwendig.

Antwort
von augsburgchris, 33

Das war Hermann Schulz aus Worms im Jahre 1982.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community