Frage von teatime0910 07.08.2010

Wer hat ein tolles Zitronenkuchenrezept?

  • Antwort von hani99 07.08.2010
    11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zitronenkuchen

    Zutaten:

    • 6 Eier, raumtemperiert

    • 380 g Zucker

    • 2 TL abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone

    • 185 g Mehl, gesiebt

    • 1 Pck. Backpulver mit dem Mehl vermischen

    • Puderzucker zum Bestäuben

    Zubereitung:

    Den Backofen auf 160°C vorheizen. Eine Springform (24 cm Durchmesser) leicht einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Eier und den Zucker mit dem Quirl 15 Min. aufschlagen, bis die Masse hellgelb und schaumig ist. Die Zitronenschale unterrühren und mit einem großen Metalllöffel oder Gummispatel vorsichtig das Mehl unterziehen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Backofen 70 Min. backen. Den Ofen ausschalten und die Ofentür öffnen. Den Kuchen nach 5 Min. herausnehmen und in der Form ganz auskühlen lassen. Den Kuchen aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestäuben.


    Toskanischer Kuchen

    Form Durchmesser 24-26 cm:

    470 g Mehl 265 g Zucker 175 g Butter 70 g Pinienkerne 7 Eigelb+ 1 Ei 7 dl Milch 2 unbehandelte Zitronen 1/2 Pck. Backpulver mit Vanillearoma 1 EL Staubzucker für die Oberfläche der Torte 1 Prise Salz Die Milch mit der abgeriebenen Zitronenschale aufkochen lassen. 5 Eigelb mit 90g Zucker schaumig rühren und 70g Mehl einarbeiten. Alles zur Milch dazu geben und aufkochen. Vom Feuer nehmen und 15g Butter unterrühren.Das restliche Mehl mit dem Zucker, dem Backpulver, Salz vermischen und schnell die in Stückchen geschnittene Butter einarbeiten.

    Eigelb, Ei, Zitronenschale schnell einarbeiten um einen homogenen Teig zu bekommen. Den Teig zu einer Kugel formen, etwas platt drücken, in Klarsichtfolie wickeln und für ½ Stunde in den Kühlschrank geben. 2/3 des Teiges in die Form geben, der Boden sollte 5-6 mm dick sein und am Rand 3 Finger hoch.

    Den Boden z.B. mit einer Gabel etwas durchlöchern und die mittlerweile kalte Creme darüber geben. Den restlichen Teig ausrollen (5-6mm dick) und über die Creme legen. Die Ränder gut miteinander verbinden. Die Pinienkerne 10 min. in kaltes Wasser legen und dann auf die Oberfläche geben. Im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad 40-50 min. backen. Die ausgekühlte Torte mit dem Staubzucker bestäuben.

    LG hani99

  • Antwort von Donkie 07.08.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  • Antwort von sikas 07.08.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ein recht ungewöhnliches aber leckeres Limonen Kuchen Rezept mit Reis : http://www.wrau.de/rezepte30/reislimonen.html Zwar keine Zitrone aber nah sehr dran;O)

    LG Sikas

  • Antwort von schlossgeist 07.08.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  • Antwort von Silke5 07.08.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ist ja alles toll erklärt,wie es geht

  • Antwort von NiniWoobie 07.08.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    4Ei(er) 250 g Butter 200 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 2 EL Zitronensaft 1 Flasche Aroma (Zitrone) 400 g Mehl 1 Prise Salz 1 Pck. Backpulver 125 ml Milch Fett für die Form.

    ZUBERIEITUNG: Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen (etwa 3 Minuten). Eier unterrühren, bis der Teig etwas heller und cremig ist. Zitronensaft und Zitronenaroma dazugeben. Mehl, Salz und Backpulver sieben und mit der Milch abwechselnd dazugeben. In einer gefetteten Kranz- oder Gugelhupfform etwa 50-60 Minuten bei 180 Grad backen (Stäbchenprobe nach 50 Minuten machen). Zubereitungszeit: ca. 15 Min. Schwierigkeitsgrad: simpel

  • Antwort von onlycgn 10.08.2010

    Es gibt ein grandioses Rezept von Sophie Dahl "Capri Lemon Torte" - leider hab ich das Rezept gerade nicht zur Hand (vllt. kannst du es googlen), aber dieser Kuchen ist der absolute Oberhammer -extrem saftig und fruchtig - schmeckt ein bißchen, wie "Cornetto Buttermilch" :-)

  • Antwort von Waldschrat 08.08.2010

    Zitronentorte mit Fächer

    Knetteig 125 g Margarine, 1 Päckchen, Vanillinzucker, 2 Eigelb, 3 Tl. gemahlene Nüsse, 1 El. Sahne, 125 g, Mehl, Päckchen Backpulver

    Baiserauflage 2 Eiweiß, 100 g Zucker, 100 g, Mandelblättchen

    Zitronencreme 1/8 l Wasser, Saft von 3 Zitronen, 150 g Zucker, 4-5 Tl. Speisestärke, 2 Becher Sahne, 1 Päckchen Sahnesteif

    Zubereitung Aus den Zutaten für den Knetteig im Mixer einen Teig kneten. Den Teig mit kühlen Händen schnell zu einer Wurst formen und in zwei gleiche Stücke teilen. Zwei Böden (28er Durchmesser) daraus ausrollen und auf zwei gefettete Backbleche legen, mit dem Tortenring die Form korrigieren. Dann für die Baiserauflage die beiden Eiweiß steif schlagen, zum Schluß den Zucker hinzufügen und noch kurz weiterschlagen.Die Masse auf die beiden Böden streichen. Mit Mandelblättchen bestreuen und bei 190° im vorgeheizten Ofen 45 Minuten backen

    (Umluftherd: 180° und nicht vorheizen). Einen Boden noch heiß in zwölf gleiche Stücke schneiden, dann beide Böden erkalten lassen. Für die Füllung aus dem Wasser, Zitronensaft, Zucker und Speisestärke eine Creme kochen, dabei ständig rühren und nach dem Aufkochen in einem kalten Wasserbad abkühlen lassen.

    Die Sahne mit Sahnesteif sehr steif schlagen und die Hälfte der Sahne unter die erkaltete Zitronencreme geben. Die Masse auf den kalten unteren Boden geben, die übrige Sahne mit dem Spritzbeutel auf die Masse spritzen und die geschnittenen Baiserbodenstücke wie Fächer aufsetzen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!