Frage von Bustried, 24

Wer hat die waschbaren Binden für Frauen mit Monatsblutung erfunden?

Ich finde diese waschbaren Binden sehr seltsam.

Antwort
von Eosinophila, 10

Was ist daran seltsam? Dass man sie eben waschen kann? Dass man sich, ohneinohnein, mit seiner eigenen Blutung beschäftigen muss?

Sie sind aus Stoff, daher mehrfach/vielfach verwendbar. Die normalo-Binden wirft man nach Benutzung in den Abfall, da kommt bei einer Frau, in einem Jahr, ein ordentlicher Haufen zusammen. Dazu sind die Stoff-Binden, im Gegensatz zu den Wegwerfbinden nicht mit chemischen Mitteln bedampft, kurz, das Risiko einer Allergie ist auch wieder gemindert.

Angesichts der heutigen Zeit, in der wir sowieso schon mit einem Müllproblem zu kämpfen haben UND in der immer mehr Leute allergisch auf allerlei Dinge reagieren, ist es eine tolle Alternative, sich nachhaltig und trotzdem sicher vor dem berühmten "Auslaufen" zu schützen.

Aber viele scheuen eben davor, sich mit ihrem Körper, bzw. was sich im Inneren tut, auseinander zu setzen, eben damit auch mit ihrer Regelblutung. Wie oft höre ich von den jungen Mädels bei mir im Krankenhaus "iiiiih...Menstruation!", dabei ist es doch ein fantastischer Vorgang der Selbstreinigung des Körpers. Aber dafür fehlt (noch) das Bewusstsein.

Kommentar von Gylfie02 ,

wieso ein "fantastischer vorgang"😅

Antwort
von Ninawendt0815, 3

wer hat diese Binden erfunden? der jennige der Stoff erfunden hat.

Sowas wird nicht erfunden, sondern aus der Not macht Frau eine Tugend....

irgendwie muss ja die Bekleidung geschützt werden, sodas behilft man sich mit Waschbaren Hygieneartikeln.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten