Frage von Torrnado, 99

Wer hat die besten Chancen, SPD-Kanzlerkandidat zu werden?

In den Medien wird ja bereits über einen Rücktritt von Sigmar Gabriel spekuliert, der nach eigener Aussage auch den Weg für andere Kandidaten frei machen würde. bis jetzt ist nicht klar, wer es werden soll. Wer hätte denn euerer Meinung nach die besten Chancen, sofern er/sie antreten wird ? bitte mit kurzer Begründung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, 67
Hannelore Kraft

Ich könnte mir aus dieser Auflistung am ehesten vorstellen, dass es Hannelore Kraft werden könnte. Malu Dreyer würde wegen ihrer Erkrankung (MS) eher ausscheiden, die anderen sind auf Bundesebene bzw. im nicht-politischen Sektor schlicht zu unbekannt & Andrea Nahles zeigt mMn schon in ihrer Position als Arbeits- und Sozialministerin, dass sie es nicht wirklich bringt.

Allerdings empfinde ich die SPD zusehends als absolut chancenlos, ohne dass ihr ihr gegenüber negativ eingestellt wäre. 

Kommentar von Torrnado ,

Danke für Deine sachliche Antwort.

Kommentar von rotesand ,

Nichts zu danken! Herzliche Grüße :)

Kommentar von Thogepi ,

Auch wenn sie chancenlos wäre, sollte es eine Alternative geben

Antwort
von napoloni, 32
ein/e andere/r :

Steinmeier hat seit Ewigkeiten hohe Beliebtheitswerte und hat in seinem momentanen Job die Möglichkeit, Staatsmännigkeit auszustrahlen, ohne irgendwo in ein Schussfeld zu geraten. Wäre für mich der wahrscheinlichste Kandidat.

Ich selbst habe durchaus Sympathien für Gabriel. Schulz brauchen wir in Europa. Und Kraft... wäre schön, sie von Düsseldorf wegzubekommen. Aber wenn sie dann stattdessen plötzlich in Berlin sitzt, ist das ja auch kein Fortschritt^^

Antwort
von bluelibelle, 36
Martin Schulz

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz wäre für mich die 1. Wahl, er hat das Zeug zur Kanzlerkandidatur. Ausserdem ist er ist sehr populär, loyal und fachlich hervorragend geeignet für diesen Posten. Ihm traue ich zu, die erforderliche Trendwende für die SPD herbeizuführen. 

NRW-Landesmutter Hannelore Kraft würde ich das zwar auch zutrauen, aber sie beteuert ja immer wieder glaubhaft, dass sie nie nach Berlin wechseln würde. 

Olaf Scholz bleibt besser seinem Amt als Hamburgs Bürgermeister treu, da macht er gute Arbeit. 

Arbeitsministerin Andrea Nahles hat nicht das erforderliche Vertrauen der Wähler und ist einfach zu selbstverliebt (und mMn inkompetent).

Ralf Stegner würde ich das Amt ebenfalls zutrauen, weil er die SPD wieder etwas mehr in Richtung links bringen würde und somit den sozialen linken Flügel stärken würde. 

Wen hatten wir noch? Ach ja, Malu Dreyer, die frisch gewählte Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Sie muss sich erst einmal in diesem Amt bewähren, was sie wahrscheinlich auch stemmen wird. Dann sehen wir weiter. 

Antwort
von eccojohn, 13
ein/e andere/r :

Die SPD hat es erstmals in ihrer Geschichte fertig gebracht, wie eine >künstliche Ernährung<  zu wirken.

Warum >künstliche Ernährung< ?

Was ist drin - was ist dran - was siehst DU ?

Resultat:  Undefinierbar von der reinen Betrachtung her - Inhalte ? Na ja, könnte was drin sein, oder aber auch nicht - Zusammensetzung, Ziele und  Wirkung ? Verwirrung pur, das ist schon mal klar und deutlich. 

Einfach nur eine Mischung unbekanntem Inhalts, der hoffentlich irgend eine Wirkung erzielt, wobei das nicht garantiert werden kann. 

Leider aber nicht nur ein Zustand, der die SPD betrifft, sondern wohl derzeit alle Parteien. Politiker mit Führungsqualitäten und Charisma - Fehlanzeige rundum. Lediglich ein Markt der Eitelkeiten mit eher starker Tendenz zur Denkmals-Pflege und Selbstbeweihräucherung.

MUTTI Merkel - ne, ist ja schlimmer wie die böse Schwiegermutter !

GABRIEL - ein lieber Junge ......ja....aber 

SEEHOFER als Mecker-Baron - Na ja - spätestens bei den bislang gezeigten  Führungsqualitäten sehe ich zumindest die ROTE KARTE.

Vadder SCHÄUBLE - JA, zwar Charisma, aber ne, da seh ich eher nur ROT ! Begriffe wie rabiat, rücksichtslos und verbohrt - Beton-Kopf drängen sich da bei mir auf - ALSO AUCH NIX ! Oh je, die misteriöse Schublade............  - GEHT NICHT!!

Vielleicht sollten wir den Obama oder Erd....abwerben ? ? ? 

Antwort
von Marcel89GE, 27
ein/e andere/r :

Ich sehe da niemand von Format. Es wird vermutlich keinen SPD-Kanzler mehr geben, höchstens in einer Rot-Rot-Grün Koalition, aber selbst die drei werden nicht Mehrheitsfähig werden. CDU ist zementiert. Auch ohne Merkel. 

Antwort
von abibremer, 3
Martin Schulz

MEIN Favorit aus SPD-Kreisen: Martin Schulz- ein überzeugter UND überzeugender Europäer, wovon wir ein paar mehr gebrauchen könnten.

Antwort
von lupoklick, 4
Andrea Nahles

Andrea Nahles - zum chancenlosen " Verheizen " gerade noch geeignet

Antwort
von AHepburn, 42

Das Problem haben beide große Volksparteien. Wer folgt auf Merkel? Da ist auch niemand designiertes.

Von der SPD hätte meiner Meinung nach Hannelore Kraft noch die besten Chancen, alle anderen führenden Politiker dieser Partei sind mir derart unsympathisch, allen voran Gabriel.

Antwort
von Skinman, 26

Ist doch vollkommen egal. Die verräterische SPD hat so oder so abgewirtschaftet und nicht verstanden, worum es heute geht.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/fpoe-erfolg-in-oesterreich-volksparteien-vers...

Kommentar von Thogepi ,

wäre schön, wenn Kritik mal auf dir Inhalte der Partei bezogen wäre und nicht darauf, wie einer Tweetet!

Kommentar von Skinman ,

Ja, das wäre schön (nicht dass ich irgendwelche inhaltlichen Antworten der SPD seit der Agenda 2010 irgendwie überzeugend gefunden hätte). Leider wird die Partei aber ohne gescheite Tweets aus dieser abgehobenen Warte immer weiter Wähler verlieren, während Parteien ohne Inhalte oder selbst mit den gruseligsten Inhalten stattdessen gewinnen. So läuft es heute nun mal.

Antwort
von AntwortMarkus, 29

Hannelore Kraft. Aber die will nicht. 

Kommentar von Torrnado ,

abwarten......in der Politik ist alles möglich.....

Antwort
von KaterKarlo2016, 5
ein/e andere/r :

keiner von allen den genannten. 

Antwort
von narbee, 43
Olaf Scholz

kann man sich den bauchnabel operieren lassen

Kommentar von narbee ,

ich haette ihn gern operiert

Antwort
von Johannisbeergel, 41

Das ist doch der Witz seit Jahren (!) es gibt keinen, der neben Merkel (die selbst jetzt gerade echt nicht gut dasteht) glänzt 

Kommentar von Torrnado ,

mag ja sein, aber irgendeinen Kandidaten muss die SPD ja früher oder später antreten lassen !

Kommentar von voayager ,

wozu? macht doch keinen Sinn

Antwort
von PublicAccount, 1
Martin Schulz

Ist aber nur eine waage Vermutung

Antwort
von Chiron78, 30
Hannelore Kraft

Hannelore Kraft

... sie ist das geringste Übel - leider fehlen einfach Persönlichkeiten in der Politik.

Wo sind die Adenauers? Kohls? Brandts? Schmidts?

Kommentar von Torrnado ,

mein Wunsch wäre Sahra Wagenknecht als Kanzlerin !

aber das wird nur ein Traum bleiben, leider

Kommentar von Chiron78 ,

mmh die Wagenknecht hat ich jetzt spontan nicht aufm Schirm.

Kommentar von eccojohn ,

Rein menschlich - persönlich = Ja, eine Überlegung wert,          ABER........wohl das falsche Parteibuch !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community