Frage von Gingerale3, 81

Wer hat das Hausrecht im Auto?

Der KFZ-Brief liegt noch bei der Bank. Der Wagen ist auf A zugelassen, gehört aber dem Ehepaar A und B gemeinsam (sie fahren ihn beide und teilen auch die Kosten). Wer hat in dem Fall das Recht, jemandem Autoverbot zu erteilen bzw. ist eine Anzeige möglich, wenn nur einer den Beifahrer auffordert abzuhauen und der andere dafür ist, ihn weiter im Auto zu dulden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PatrickLassan, 66

Der Eigentümer. Sind beide Ehegatten gemeinsam Eigentümer, wird es schwierig mit dem 'Autoverbot'.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Eigentümer  ist Bis zur voll Bezahlung die Bank. Der Besitzer ist der Kreditnehmer. 

Kommentar von PatrickLassan ,

Stimmt, hatte ich überlesen. Die Bank wird durch die Sicherungsübereignung des Fahrzeugs Eigentümer.

Besitzer kann aber jeder sein, denn Besitz bezeichnet nur die tatsächliche Herrschaft über eine Sache.

Antwort
von rolfmartin, 31

Ehrlich! Deine Sorgen möchte ich haben.Wenn du Fragen zu diesem Fall hast, zu deren Beantwortung du nicht fähig bist, wende dich an einen Rechtsanwalt. So wie sich die Sache diesseits darstellt, ergibt sich die Lösung für mich aus dem Sachverhalt. Nur ist diese Plattform nicht dazu geeignet, schlüssige Repliken auf solche strittigen Fragen zu vermitteln. Das kann im besten Fall ein Fachkundiger, also ein Rechtsanwalt, wie bereits im 2. Satz dargelegt, be-werten.

Antwort
von berlina76, 46

Auto Verkaufen Geld Teilen. Jeder kauft ein eigenes.

Oder Person zahlt Person B aus.

Antwort
von 19Michael69, 11

Hallo,

das müsst ihr beide miteinander abstimmen. Wenn ihr unfähig seid, euch zu einigen - Pech gehabt !!!

Anzeige? Wenn ihr schon keine anderen Probleme habt, dann macht diese - die keine sind - nicht auch noch zum Problem der Polizei.

Die hat Wichtigeres zu tun und wird euch mit diesem Anliegen sowieso vom Hof jagen!

Viele Grüße

Michael

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 33

Wie der Name schon sagt. Ein Auto ist kein Haus und daher gibt es natürlich auch kein Hausrecht.

Kommentar von X3030 ,

Das ist falsch. 

Ein Busfahrer hat in seinem Bus auch Hausrecht und kann jemanden des Busses verweisen. 

Antwort
von tryanswer, 31

Die Bank. es ist immerhin ihr Auto!

Antwort
von X3030, 38

Da das Auto beiden gehört, hat keiner von beiden dem anderen was vorzuschreiben,  hier ist Absprache und soziales Verhalten angesagt.

Kommentar von rolfmartin ,

Dem kann ich nur yustimmen.

Antwort
von Skylinex7, 32

Auto verkaufen. Kosten teilen.

Würde sagen derjenige der im KFZ Brief als Käufer drin steht. Ich glaube da darf nur eine Person/Firma stehen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Im Brief bzw. in der Zulassungssbescheinigung steht der Halter. Das ist zwar häufig auch der Eigentümer, aber eben nicht immer. Deshalb ist die Zulassungsbescheinigung auch kein Eigentumsnachweis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten