Frage von Lolo997, 112

Wer hat beim Abitur im Zweifel recht, Lehrer oder Fachliteratur?

Mein Kunstlehrer hat gesagt, dass Komplementärfarben sich im Farbkreis nicht gegenüber stehen, dass blau immer kalt und gelb immer warm ist, und es keine im Verhältnis wärmeren Blautöne/ kälteren Gelbtöne gibt, und dass Pastelfarben genauso warm sind, wie der Farbton es war, bevor weiß dazu gemischt wurde. Ich habe das alles in Büchern und im Internet noch mal nachgelesen und überall steht das Gegenteil. Beispiel: https://de.wikipedia.org/wiki/Sieben_Farbkontraste Die Frage ist nun, was soll ich im Abitur schreiben. Dieser Kunstlehrer wird ein Korrekteur sein und noch eine andere Person. Und die 2. Person wird es mir wahrscheinlich anstreichen, wenn ich es nicht so schreibe, und die andere wenn ich es so schreibe. Die lehrer machen ihre Benotung auch unabhängig und ohne Absprache miteinander. Wenn sie mir etwas anstreicht, was aber so in allen Büchern zu finden ist, kann ich mich dann im Notfall beschweren und die Bücher herzeigen? Oder bringt das nichts?

Antwort
von Elizabeth2, 63

Wikipedia ist KEIN Fachbuch. Zunächst kann es sein, dass du da irgendwie den Kunstlehrer nicht richtig verstanden hast  - ich weiss es nicht. Aus der Nummer kommst du aber wunderbar raus, wenn du dir ECHTE Fachliteratur besorgst, und diesen Text in der Arbeit wiedergibst und dazu zwingend schreibst: aus dem Buch/ Autor sowieso.... Oder der Autor des Buches sowieso schreibt dazu:  Somit wahrt der Kunstlehrer sein Gesicht, der 2. Korrektur hat nichts mehr hinzuzufügen und alles ist gut.....

Antwort
von assssssssss, 50

Na klar, wenn es so in der Fachliteratur (bei Wiki doppelt anhand von Originaltexten prüfen) steht und du die Quellen vorweisen kannst, schreib genau das hin.

Das falsche Anstreichen deines Fachlehrers kannst du ihm ja vorweisen, wenn es seine Meinung nicht ändert, kannst du vor dem Verwaltungsgericht die Sache anfechten. Da hast du jedes Recht auf deiner Seite (damit kannst du jedenfalls androhen, wenn er sich wider Vernunft verhält).

Hier noch ein Link:

http://www.kinderrecht-ratgeber.de/kinderrecht/schulrecht/anfechtung.html

Auch Lehrer sind nicht allwissend. Aber informier dich vorher nochmal gründlich...

Alles Gute fürs Abi!

Antwort
von Bswss, 32

Hierzu 2 Bemerkungen:

1) Wikipedia allein ist keine Autorität, wird von Wissenschaftlern meist nicht anerkannt. Du müsstest schon wirklich anerkannte wissenschaftliche Literatur - BÜCHER, wissenschaftliche Artikel usw   - anführen.

2) könntest Du ja schreiben, was DEINE Meinung zur Farbenlehre ist, und was andere, z.B. Deine Lehrer, dazu meinen.

Kommentar von Lolo997 ,

Ich habe das aber auch in Büchern gelesen, und weiß, dass es darin steht. Die könnte ich dann auch herzeigen, wenn das etwas bringt. Der Wikipedia-Artikel war nur ein Beispiel, da ich dies hier im Internet zeigen kann. 

Antwort
von KitkatKatkit, 50

Ich würde bei dem Kunstlehrer nochmal nachhaken und ihn darauf ansprechen, dass überall das Gegenteil von dem, was er behauptet steht und ihm vielleicht ein Beispiel mitbringen (Buch oder Artikel aus dem Internet, ausgedruckt). Dann ändert er vielleicht seine Meinung, oder akzeptiert es zumindest, wenn du es anders schreibst.

Kommentar von Lolo997 ,

Wie gesagt, leider keiner dieser Lehrer der andere Meinungen akzeptiert.

Kommentar von KitkatKatkit ,

Dann würde ich es so machen, wie "Bswss" es vorschlägt

Antwort
von Schaco, 43

Wie wäre es mit vor dem Abitur den Lehrer darauf ansprechen?

Kommentar von Lolo997 ,

Ist leider einer dieser Lehrer mit denen man kein anständiges Wort reden kann und denen man niemals widersprechen darf, weil er sonst anfängt rumzuschreien. 

Antwort
von jimpo, 9

Wenn es so nicht akzeptiert wird wie es in den Büchern steht, beweise Ihnen, in dem Du die Bücher mit zur Schule nimmst und zeigst es Ihnen, um Sie eines Besseren zu belehren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community