Frage von aa595, 61

Wer hat bei einem Einsatz vom SEK, Polizei und B-Pol das Wort. Nur noch das SEK oder jeder macht das was er am besten kann,ohne eine weitere Gefahr zu erzeugen?

Weil bei amerikanischen Filmen die ich angucke ist immer bei SWAT Einsätzen die normale Polizei hintendran.

Hoffe könnt ma helfen

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 20

Es gibt bei jedem Einsatz einen Polizeiführer, der letztlich alle Maßnahmen anordnet,  absegnet und auch verantwortet.

Es ist nicht so, dass der SEK-Leiter nach Eintreffen das Kommando übernimmt. Er setzt die Weisungen des Polizeiführers um. 

Antwort
von Nomex64, 37

Den Einsatz leitet der Polizeiführer vor Ort der örtlich zuständig ist.

Antwort
von wobfighter, 30

Meistens wird per Leitstelle vom Diensthabenden Leiter bei Einsätzen die Das Spezialkommando nötig werden lassen mit verständigt und zum Einsatz gerufen.

Vor Ort entscheiden der Teamleiter des SEK und der verantwortliche Einsatzleiter das weitere Vorgehen. Bei allen Entscheidungen die das SEK betreffen ist der Teamleiter oder Einsatzleiter des SEK derjenige der die Entscheidungen trifft.

Normalerweise und regulär arbeiten alle Dienstgruppen zusammen und kooperieren. Bei nötigen Einsatz der Spezialkräfte wird man diesem die Leitung übertragen weil diese für solche Lagen trainiert und speziell geschult worden.

Antwort
von azeri61, 35

die jeweiligen einsatzleiter und gruppenführer der einheit

Antwort
von DrStrosmajer, 33

In den USA ist alles anders. Und in US-Filmchen erst recht.

Wer bei Polizeimaßnahmen hier in Deutschland federführend  ist, spielt keine Rolle.

Das letzte Wort hat immer der Staatsanwalt (in Anlehnung an eine Serie des DDR-Fernsehens - lang ists her...)

Kommentar von siggibayr ,

... allerdings kann ein Staatsanwalt keinen Polizeieinsatz verantwortlich führen. Hierfür ist er sachlich nicht zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community