Frage von zJustGO005, 58

Wer hat bei der direkten Demokratie das Kommando über die Armee?

Hallo, momentan besprechen wir in der Schule alle Demokratieformen. Da frage ich mich, wer eigentlich das Sagen über die Streitkräfte hat bei der direkten Demokratie. Bei der präsidalen Demokratie hat ja der Präsident den Befehl über die Army. LG

Antwort
von Yamato1001, 47

Hey
Bei uns in der Schweiz im Friedensfall der Bundesrat (7 Personen) und im Kriegsfall rin General, welchen es jedoch wirklich auch nur im Notfall gibt.

Lg

Yamato

Kommentar von swissss ,

so ist es. Einer von den Bundesräten ist Verteidigungsminister und ein anderer Bundesrat ist Stellvertreter

https://de.wikipedia.org/wiki/Eidgen%C3%B6ssisches_Departement_f%C3%BCr_Verteidi...

( Direkte Demokratie)

Kommentar von Yamato1001 ,

Das ist mir klar - aber weder der Verteidigungsminister noch sonst einer kann machen was er will ohne die anderen Bundesräte.

Kommentar von swissss ,

@Yamato

mein Kommentar war  als Ergänzung für den Fragesteller zu deiner guten Antwort gedacht

Kommentar von Yamato1001 ,

Ach so, sorry ich dachte es sei als Korrektur zu verstehen...:)

Antwort
von StevenArmstrong,

Hallo,

in der Schweiz, in der es immerhin ansatzweise direkte Demokratie gibt, wird im Kriegsfall ein General vom Parlament gewählt, der dann den Oberbefehl hat. In Friedenszeiten wird der Oberbefehl vom Bundesrat ausgeübt.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von g1206868, 14

Interessantes Thema. Also in Deutschland (parlamentarische Demokratie) ist der Verteidigungsminister Chef der Armee und im Kriegsfall der Bundeskanzler. Eine direkte Demokratie kann ja auch über ein Parlament verfügen. Das eine schließt das andere überhaupt nicht aus. 

In den USA ist es in allen Fällen der Präsident. Das siehst Du richtig.

Bei der direkten Demokratie fällt mir jetzt die Schweiz ein, obwohl es auch so etwas ähnliches wie direkte Demokratien bereits im antiken Griechenland gab. Die Schweiz hat eine Armee, die in Milizen organisiert ist. Es ist eine Verteidingungsarmee, die auf Partisanenkampf spezialisiert ist. 

Der Einsatz der Armee kann vom sog. Bundesrat (im Frieden) und bei großen Operationen (Krieg) von der sog. Bundesversammlung angeordnet werden. Der Oberbefehlshaber ist dann ein General, der von der Bundesversammlung gewählt wurde.

Ich weiß nicht, inwiefern man diese Regelungen auf die direkte Demokratie als solche verallgemeinern kann. Aber die Schweiz ist im Moment die einzige direkte Demokratie auf der Welt. Es könnten in diesem Jahrhundert mehr werden, wenn man sich den Unmut über die Polit-Eliten in Europa anschaut.

In den antiken direkten Demokratien war es ähnlich organisiert, wie in der Schweiz heute. 

Antwort
von Aliha, 16

Das wird wohl jedes Land in seiner Verfassung regeln.

Antwort
von Ranzino, 22

Auch die direkte Demokratie wird jemanden wählen, schon in Friedenszeiten.

Antwort
von Luutz, 5

Wenn gerade kein Krieg herrscht (in der Schweiz), dann der Bundesrat, der aus 7 Personen besteht, aber vor allem der Armeechef, welcher aus dem Bundesrat zugeteilt wird. Bei Krieg wird ein Sonderbeauftragter gewählt, der General für diesen Krieg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community