Wer hat Angst vor Hunden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,
Ich habe auch Angst vor Hunden . Schon seit ich klein bin und ich weiss bis heute nicht an was das liegen könnte😪😪

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Savix
02.04.2016, 01:45

ich weiss bis heute nicht an was das liegen könnte😪😪

Oft ist das im Unterbewusstsein tief verankert, weil dir irgendwer diese Angst vorgelebt hat. Hat an sich oft nichts mit deiner Person zu tun. Früher hatte ich auch tierische Angst vor Hunden, weil meine Mom sie mir schlicht vorgelebt, fast schon anerzogen hat. Immer wenn mir ein Hund entgegen kam, sollte ich Abstand halten und sie sprach über den Hund, als wäre er ein wildes Tier, das auf Mord gepolt ist. Das reicht schon aus, um die Angst in dir ebenfalls zu schüren. Tja und heute, sechs Jahre später, sind nach vielerlei Annäherungen an diese Tiere jegliche Ängste verschwunden (bei mir, als auch bei meiner Mom), und wir besitzen sogar einen Hund. Hättest du uns damals gefragt, ob es so wie es jetzt ist kommen würde, hätten wir angefangen zu grinsen.

Also, niemals aufgeben! :) Immer schön mit den Tieren auseinandersetzen und irgendwann Vertrauen zu einem Hund aufbauen, irgendwann verschwindet die Phobie dann. :)

LG

0
Kommentar von 2001Jasmin
02.04.2016, 01:48

Meine Mutti hat Angst vor Hunden vielleicht liegt es daran. Ich werde es mal versuchen , danke für deine Tipps:D😘😘

0

Hab auch Angst vor Hunden; hauptsächlich durch schlechte Erfahrung in der Kindheit.

Mir hilft es, wenn ich einfach schnurstracks dran vorbeigehe, ohne hinzusehen oder daran zu denken.
Klar, sowas wie Herzrasen kann man nicht richtig vermeiden, aber du musst dir bewusst sein, dass Hunde diese Angst riechen können - daher kann es sich dadurch nur noch mehr verschlimmern.

Ich höre beim Fahrrad fahren oder Gehen auch fast immer Musik, das lenkt mich in solchen Situationen ab.

Ansonsten kannst du ja auch mal in eine Hundeschule gehen und dich da informieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Kurse gegen Hundeangst. Angst hat man, wenn man etwas nicht einschätzen kann. Ich würde dir dringend empfehlen so einen Kurs zu machen. Du musst dich endlich wieder frei bewegen können.

Ich gehöre zu den Hundehaltern, die den Hund sofort abrufen wenn jemand Angst zeigt. Interessant ist dabei, wenn die Leute sehen, dass der Hund gehorcht schnell die Angst verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich hat ein hund als kind mal in den arm gebissen. Hatte ab den moment eine richtige hundefubi bis ca. 15 jahre, wo sich meine tante ein hund geholt hat und ich gemerkt habe, dass Hunde ganz liebe tiere sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doroka555
02.04.2016, 01:36

beruhigt mich etwas das ich nicht ganz alleine da stehe mit der Hundephobie geht es euch auch so das ihr dann star stehen bleibt und euch nicht bewegt ? Das ihr Herzrasen bekommt und einen Weg sucht um nicht an den Hund vorbei gehen zu müssen ?

0

Ich nicht, obwohl ich als Kind mal von einem Schäferhund in den Arm gebissen wurde. Ich lief auf der Straße nach Hause, da kam der aus einem Bauernhof rausgeschossen und hing an mir dran. Niemand war da der mir geholfen hat.

Ich hatte später selbst einen Hund und halte außerdem Würgeschlangen, Vogelspinnen und Fauchschaben. Somit bin ich ein recht unängstlicher Mensch.

Ich schlottere aber vor Angst, wenn es um meine Kinder geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung