Frage von Ammiiimira, 85

Wer haftet wenn sich ein Kind verschuldet?

Mein Sohn (17) hat seiner Freundin (17) 150 Euro geliehen , wir Eltern wussten bis gestern nichts davon. Die beiden haben sich getrennt und jetzt will sie ihm das Held nicht wieder geben. Wie kann ich als Mutter in dieser Situation Verfahren? Mich an ihre Eltern wenden?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 33

da wird 100pro kein Schriftstück aufgesetzt worden sein. Die Beweisführung ist nicht gegeben; Aussage gegen Aussage. Die Eltern werden dir den Betrag nicht ersetzen.

Kommentar von Ammiiimira ,

Sie haben etwas geschrieben dazu und er hat auch einen Kontoauszug wo er ihr das Geld überwiesen hat

Kommentar von peterobm ,

was haben Sie geschrieben? Der Kontoauszug besagt rein gar nix. SIE: das Geld hat er mir geschenkt ...

Antwort
von Aliha, 41

Wenn keine freiwillige Rückzahlung erfolgt, müsste auf dem Zivilklageweg das Geld zurückgefordert werden. Bei dieser Summe ist das aber sicher nicht lohnend. Die Eltern sind keinesfalls haftbar, möglicherweise zahlen sie, um die Sache aus der Welt zu schaffen. Sie sind jedoch keinesfalls dazu verpflichtet.

Antwort
von Ronox, 22

In solch einem Fall ist es lohnenswerter, über die Eltern Druck zu machen. Sie selbst sind aber nicht zur Zahlung verpflichtet. Rein rechtlich besteht zwar ein Zahlungsanspruch (zwar nicht aus dem Darlehensvertrag, aber das ist hier irrelevant), der ist aber wohl im Streitfall kaum zu beweisen. Mal abgesehen davon, dass sich bei solch einer Summe allenfalls ein gerichtliches Mahnverfahren lohnen würde.

Antwort
von Xela83, 8

Jugendliche können sich theoretisch garnicht Verschulden,da sie keinen Kredit bekommen.privat ist das natürlich etwas anders.hier höchstens der erwähnte weg über das ger. Mahnverfahren.aber die Kosten hierfür müssen vorgelegt werden.vielleicht reicht die Warnung hierauf,dass wenn sie das Geld nicht zurückzahlt weitere Kosten auf Sie zukommen könnten. Aber als erstes würde ich mit meinem Kind klären inwieweit ich mich überhaupt einmischen soll,schließlich ist es sein Geld und er fast volljährig...

Antwort
von RobTop96, 19

Sprich mit den Eltern. Die müssten schon ziemlich asozial sein, wenn sie gar nicht darauf eingehen.

Antwort
von blackforestlady, 34

Wenn Dein Sohn nichts schriftliches hat mit gültiger Unterschrift von beiden Seiten, dann kann er das Geld abschreiben. Sie kann behaupten, dass er ihr das Geld geschenkt hat. Da nützt das Reden mit ihren Eltern dann auch nichts.

Antwort
von Chumacera, 37

Wenn dein Sohn mit seiner Freundin eine Art "Darlehensvertrag" gemacht hätte, würde vielleicht eher eine Chance bestehen, wieder an das Geld zu kommen, da die Eltern der Freundin ja für sie haften, so lange sie minderjährig ist.

So habt ihr aber nun keinen Nachweis, dass dein Sohn ihr das Geld überhaupt je gegeben hat. Wenn du willst, probiere es bei ihren Eltern, je nach dem, wie sie drauf sind, hast du Chancen oder eben auch leider nicht.

Kommentar von winstoner14 ,

Quatsch, die Freundin, ist selbst dafür verantwortlich das Geld zurück zu bezahlen! Falls es bewiesen werden kann ;-)

Kommentar von Aliha ,

"die Eltern der Freundin ja für sie haften, so lange sie minderjährig ist."
Eltern haften für ihre Kinder lediglich falls sie ihre Aufsichtspflicht verletzen und das ist hier wohl nicht gegeben.

Antwort
von ls14fan, 45

Versuche mit den Eltern zu reden allerdings wird es sicher schlecht aussehen da die Freundin das ganze auch verneinen kann,

und sagt ihr hätte nie jemand Geld geliehen.

Antwort
von ReckerM82, 46

Kannst dich zwar an die Eltern wenden aber ich denke wenn sie das Geld nicht raus rücken habt ihr sehr schlechte Karten

Antwort
von Ammiiimira, 20

Die beiden schreiben per SMS und sie hat schon zugegeben das sie ihm das geld schuldet 

Sie haben auch einen zettel auf dem steht das sie ihm monatlich 50 Euro Zahlt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten