Frage von 25745, 44

Wer haftet, wenn ein Drittklässler bei einem Ausflug ins Museum etwas kaputt macht?

Der 8j. Sohn meiner Freundin hat bei einem Klassenausflug ins Museum einen zur Schau gestellten Wolfkopf indirekt beschädigt. Eine Klassenkameradin hatte den Kopf in der Hand, als der Sohn meiner Freundin ins Stolpern kam, sie anrämpelte und das gute Stück zu Bruch ging. Nun soll meine Freundin ca. 200€ zahlen. Ist das rechtens ?????

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miramar1234, 40

Die Schule dürfte für solche Fälle versichert sein.Nur wenn die Aufsichtspflicht des Lehrkörpers schwerwiegend verletzt wäre,könnte dieser selber seine Versicherung über die Schule in Anspruch nehmen,bzw.seine Haftpflichtversicherung .Im Museum wird grundsätzlich nichts angefaßt,einen Wolfskopf in die Hand nehmen....kann ich mir einfach nicht vorstellen.Wenn es so war,hat die Aufsichtsperson eine schwere Pflichtverletzung begangen.Hätte Sie das unterbunden,wäre es nicht passiert.Ein Rempler,eine Unachtsamkeit ist kein Verschulden des Kindes.Hat die Freundin eine Haftpflichtversicherung ,auch für das Kind,könnte Sie die Forderung melden,die Vers.wird diese abweisen,oder zahlen.LG

Antwort
von MaggieundSue, 38

So was ähnliches ist doch erst gerade auch in einem Museum passiert. Da geriet ein Junge, wegen der Absperrung ins straucheln und wollte sich mit der Hand auffangen. Das teuer Gemälde hat nun mittig ein Loch. Das Museum verlangte nicht's! Da sie es aus ihren Fehler betrachten. ( Absperrung) 

Sollte da nicht die Schule versichert sein?

Antwort
von passaufdichauf, 38

Wenn es en Schulausflug war, kann man deiner Freundin nicht unterstellen,  sie hätte ihre Aufsichtspflicht verletzt, denn sie hatte ja gar keine Möglichkeit, dieser nachzukommen. 

Hier ist die Schule in der Pflicht, diesen Schaden über ihre entsprechende Versicherung abzuwickeln. 

Antwort
von herja, 21

Hi,

es kommt darauf an, ob überhaupt jemand dafür haften muss.

Wer hatte die Aufsicht? Hat sich die Aufsicht einer Aufsichtspflichtverletzung schuldig gemacht?

Wenn deine Freundin eine Privathaftpflichtversicherung hat, sollte die das regeln. Ansonsten bleibt nur noch der Anwalt.

Antwort
von cruscher, 44

Jaein. Geld können sie verlangen daher die Aufsicht nicht richtig gegeben war. Anzeigen wäre z.B nicht möglich daher er unter 14 ist.

Antwort
von Liesche, 41

Die Eltern des minderjährigen Verursachers über ihre Haftpflichtversicherung soweit vorhanden, ansonsten die Eltern selbst.

Antwort
von Sun96, 15

Die Haftpflichtversicherung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten