Frage von tansaki, 50

Wer haftet, wenn man durch falsche Stromzählernr. gezwungenermaßen in die Grundversorgung (Vattenfall) reinrutscht?

Bei unserem Einzug haben wir festgestellt, dass die Nr. auf dem Stromzähler nicht die korrekte war, die auf dem Zähler stand, sondern, dass diese der benachbarten Hausnr. zugeordnet war. Wodurch unser bisheriger Versorger die neue Wohnung dem Stromzähler nicht zuordnen konnte und wir dadurch gezwungenermaßen für ca. 6 Wochen in die Grundversorgung reingerutscht sind! Es hat sich nachhinein herausgestellt, dass bei der Modernisierung die Zähler vertauscht worden sind. Nun müssen wir jetzt für diese 6 Wochen den Verbrauch an Vattenfall leisten, was wir überhaupt nicht vorhatten. Wer haftet den für diesen Fehler?

MfG

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 26

theoretisch die jenige person die dafür verantwortlich ist, dass man dir den falschen Zähler verpasst hat. also warscheinlich der installateur, der die Zähler vertauscht hatte...

die frage ist nur, ob der Schaden an sich nicht so gering ist, dass der aufwand, den verantwortlichen alleine ausfindig zu machen nicht grölßer wäre... dann bleibt da noch die frage, wie und ob man ihm habhaft werden könnte.

lange rede kurzer sinn. wie gehen mal von einem sehr hohen jahresverbrauch von 5.200 kWh aus, das sind in der Woche 100 kWh, also über die genannten 6 Wochen 600 kWh.

jetzt sagen wir mal, euer extrem günstiger vatttenfall tarif ist 4 cent günstiger, als der grundtarif. dann wäre das ein schaden von rund 25 Euro...  und wie gesagt, das ist mehr oder weniger der worst case.. es dürfte in der relaität eher deutlich weniger sein.

daher wäre hier mein ratschalg: haks ab! gibt schlimmeres...

lg, Anna

Antwort
von aribaole, 25

Der der die falsch Installiert hat.

Antwort
von kenibora, 31

Vermieter und/oder Stromversorger!

Kommentar von tansaki ,

Es hat sich erst ca. nach 6 Wochen herausgestellt, dass diese Nr. nicht korrekt war, so dass wir automatisch in die Grundversorgung reingerutscht sind. Was heißt das dann für die Stromkosten für diesen Zeitraum? In wie weit können wir den Vermieter für die Kosten haftbar machen? 

Kommentar von tansaki ,

In wie fern kann man denn den Stromversorger haftbar machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community