Frage von MarkusPK, 49

Wer haftet für Schäden, die bei einer unberechtigten Festnahme durch die Polizei verursacht werden?

Angenommen, man wird einer Straftat verdächtigt, die man aber nicht begangen hat und zu Unrecht festgenommen. Wenn dabei Schäden durch Polizeibeamten verursacht werden, also zum Beispiel Türen aufgebrochen werden oder beim Niederbringen des Verdächtigen dessen Smartphone kaputt gemacht wird, wer haftet dann für die Schäden? Werden die von einer Polizei-Versicherung bezahlt? Oder haftet der Beamte privat mit einer dienstlichen Haftpflicht? Und passiert das nur, wenn man unschuldig ist, oder bleibt man als Schuldiger auf den Kosten sitzen? Und wie ist es bei körperlichen Schäden, die man aufgrund eines Missverständnisses davonträgt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 18

Tatsächliche Justizirrtümer trägt der Staat. Solange eine Maßnahme gerechtfertigt ist - da reicht auch der begründete Verdacht - ebenso.

Bei persönliche Animositäten tritt er nicht ein. Damit muss man dann zivilrechtlich klagen und einen Richter finden, der das genauso sieht.

Gruß S.

Antwort
von OnkelSchorsch, 25

Öffne dir Tür, wenn die Polizei rein will und es geht nichts kaputt.

Wehre dich nicht, wenn die Cops dich abführen und niemand muss dich "niederringen".

Wenn was kaputt geht, weil du dich gewehrt hast, bist du selbst schuld.

Kommentar von MarkusPK ,

Und wenn man verwechselt wird und Gefahr im Verzug ist? 

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Wenn du es nicht warst, warum solltest du dann Widerstand leisten?

Ruhig bleiben, kooperieren, den Beamten ihre Arbeit einfach machen. Dann passiert nichts und man ist rasch wieder zu Hause.

Antwort
von SaVer79, 17

Um eine Haftung zu begründen, müssten die Beamten sich zum Zeitpunkt der Festnahme fehlerhaft verhalten haben. Wenn sich erst im nachhinein heraus stellt, dass du unschuldig bist zum Zeitpunkt der Festnahme aber ein Festnahme grund vorlag, so haftet niemand

Antwort
von ClausO, 20

Eigentlich das Amt, Aber da kannst du lange warten, Kannst dein Geld einklagen und denen fällt immer etwas ein um ihre Rechtmässigkeit zu begründen. Auf gut Deutsch, da braucht nur jemand einen Verdacht gehabt haben und du bleibst auf den Kosten sitzen.

Antwort
von OskarFragen, 13

Selber Schuld wenn man sich nicht ergibt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community