Frage von Niklas9520, 111

Wer haftet für meine KFZ-Schaden?

Hallo, mir ist gestern auf der A49 jemand in mein Auto gefahren. Die Person ist Fahranfänger und nicht versichert auf den Unfallwagen. Wer haftet für meinen Schaden? Der Schaden liegt bei ca. 1300 Euro Brutto.

Antwort
von peterobm, 70

tja, ohne weitere Infos

du bist Schuld am Unfall - deine Haftpflicht zahlt seinen Schaden

ER ist Schuld, die Haftpflicht zahlt unabhängig ob eingetragen oder nicht

die Versicherung fordert Rückwirkend die Beiträge ein, so dass ER oder Andere mit versichert sind.

Antwort
von DerHans, 55

Das FAHRZEUG ist versichert. Ob der Fahrer als fahrberechtigt eingetragen ist, ist nicht dein Problem.

Antwort
von maggylein, 56

Wenn die Schuldfrage geklärt ist (wovon ich ausgehe das es der Fahranfänger ist) dann die Versicherung des Unfallverursachers... wieso ist der nicht versichert? Das ist doch Pflicht.
Wenn wirklich keine Versicherung zahlt dann hast zivilrechtliches recht das einzuklagen... ob das Erfolg hat keine Ahnung.
Wie bist du versichert? solltest ggf auch bei deiner Versicherung nachfragen vielleicht holen die sich auch das geld wieder von ihm...

Kommentar von peterobm ,

Grundsätzlich ist das Fahrzeug versichert, niemals der Fahrer, der ist nur als Fahrberechtigt bei der Vers. zu melden.

Antwort
von HelmutPloss, 60

Auf jeden Fall die Haftpflicht des KFZ mit dem Unfall verursacht wurde.

Antwort
von wurzlsepp668, 57

in D ist immer noch das Fahrzeug pflichtversichert, nicht der Fahrer ....

somit wird der Schaden durch die Versicherung des unfallverursachenden Pkw übernommen

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 45

Wenn der andere Fahrer eindeutig schuld ist, zahlt die Kfz-Haftpflicht des Wagens, den er gefahren hat.

Dass der Halter wahrscheinlich eine Vertragsstrafe an die Versicherung zahlen muss und sauer auf den Fahrer sein wird, kann Dir völlig egal sein...

Antwort
von soga57, 43

In zivilisierten, europäischen Ländern gibt es kein Autofahren ohne Haftpflichtversicherung. Das gibt es höchstens in Drittweltländern (z.Bsp. USA). Jedes Auto muss versichert sein. Dann ist es egal, wer gefahren ist. Die Haftpflichtversicherung des Autos zahlt. Punkt!

Kommentar von migebuff ,

Jedes Auto muss versichert sein.

Das ist so nicht korrekt. Nicht jedes Auto muss versichert sein.

Kommentar von soga57 ,

Ohne Versicherung keine Zulassung. Ohne Zulassung kein autofahren.

Kommentar von migebuff ,

Oh, ist das so? Kannst du bitte kurz den §2 PflVG zitieren? Scheinbar steht da bei dir was anderes als bei mir.

Kommentar von soga57 ,

Ich lebe in der Schweiz. Hier ist das so. 

Kommentar von migebuff ,

Ich lebe in Deutschland. Hier sind z.B. Fahrzeuge der Polizei nicht versichert, im Falle eines Unfalls haftet der Staat.

Kommentar von Thiraas ,

^^ stimmt schon,aber auch nur weil es den staat billiger kommt aus der landeskasse zu zahlen im schadensfall bei schuld, als monatlig zig millionen für die die fahrzeuge zu zahlen versichert sind die demnach auch,auch wenns dann immer ein bissel nervend ist sich mit der Landeskasse rumzuärgen,die sind da nicht anders wie die versicherungen anderer Fahrzeuge.Hatte ich mal auf der Bundestrasse ,fahr so gemütlich mit dem erlaubten 70 auf dem motorrad ,polizeifahrzeug kam von rechts ( blinkte auch,musste trotzdem Vorfahrt gewähren) und nahm mir die Vorfahrt,nachdem ich über deren haube gesegelt bin,stellte ich die frage : ob ich nun die Polizei rufen müsste ,als antwort kam :ja,aber es darf nicht die selbe schicht sein wie die vom Polizisten,also andere wache am besten gesagt getan.kohle gabs dadurch das die landeskasse bezahlt auch nicht schneller,sogar noch mehr papierkrieg den der anwalt machen durfte,und dass trotz der aussage des polizisten er habe gepennt,und es hat sogar 6 monate gedauert bis ich die kohle sah.bei ner normalen versicherung hätte das ganze nur 1 monat gedauert laut aussage des anwaltes(weil nur blechschäden).Das selbe prinzip gilt für feuerwehr und rettungsdienst hier ist es meist die kommune die zahlt. zahlen muss nur der der schuld hatte. aber fakt ist auch diese fahrzeuge haben eine "gesellschaft" die bei schuld die forderungen der gegnerpartei begleicht.

Kommentar von soga57 ,

Nun ja, das ist Schlaumeierei. Versichert sind die Fahrzeuge trotzdem, wenn auch am Ende der Steuerzahler dafür zahlt. Faktisch gesehen darf ich dann also meinen eigenen Schaden zahlen. Toll!

Antwort
von ersterFcKathas, 48

wenn der gegnerische pkw ordnungsgemäß angemeldet und versichert war...wo ist dann das problem ??

Antwort
von Jakob1, 25

jedes fahrzeug ist deutschland hat eine haftpflichtversicherung, die für solche schäden eintritt.

Kommentar von migebuff ,

jedes fahrzeug in deutschland hat eine haftpflichtversicherung

Nö. Es gibt einige Ausnahmen. Siehe PflVG.

Kommentar von Jakob1 ,

Als MItarbeiter einer Kfz-ZUlassungsbehörde: entweder das Fahrzeug hat eine Haftpflichtversicherung, oder es ist wie bei einem Bootsanhänger oder Pferdeanhänger über das ziehende Fahrzeug versichert.

Kommentar von migebuff ,

MItarbeiter einer Kfz-ZUlassungsbehörde

Die brauchen öfter mal Nachhilfe bei bestimmten Themen, das ist nichts neues. Für den Lerneffekt: Zitiere bitte mal den §2 PflVG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community