Frage von schoenie58, 41

wer haftet bzw. welche Versicherung bezahlt den Schaden eines durch Windbruch umgestürzten Baumes auf ein Nachbargrundstück?

Antwort
von suzisorglos, 15

Wenn der Baum nicht bereits erkennbar in seiner Standfestigkeit beeinträchtigt (erkennbar krank / morsch) war, so trifft Dich kein Verschulden. Du bist dann für Schäden am Nachbargrundstück nicht haftbar zu machen. Die Kosten für die Entsorgung des umgestürzten Baumes kann Deine Gebäudeversicherung übernehmen, sofern diese Position (Entsorgung umgestürzter Bäume) dort mit versichert ist. Schäden am Grundstück des Nachbarn, an Gebäudeteilen des Nachbarn oder an in dessen Eigentum stehenden Einfriedungen etc. Kann dessen Gebäudeversicherung übernehmen, sofern mitversichert.

Nur wenn der Baum schon erkennbar vorgeschädigt gewesen sein sollte, müsstest Du ggfs. für Schäden am Eigentum des Nachbarn haften. Das wäre dann ein Fall für Deine Privathaftpflichtversicherung oder Deine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung.

Antwort
von max230, 27

Haftpflicht galub ich weil du müsstest ja dafür hafte. Also zahlt deine haftpfilich den nachbern aus

Antwort
von Kreidler51, 21

Immer die Versicherung des Baumeigentümers.

Kommentar von schoenie58 ,

danke vorerst für die Antwort, aber welche Versicherung deckt so einen Schaden?

Kommentar von Kreidler51 ,

Deine Privat Haftplicht Vers.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten