Wer haftet bei einer Verletzung im Treppenhaus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dein VM wird schon dafür sorgen, dass die uneinsichtige Nachbarin ihr Fahrrad demnächst entweder in ihrer Wohnung oder im Fahrradkeller abestellt. Die Gemeinschaftsfläche Treppenhaus als Parkplatz für ihren Drahtesel zu nutzen, ist ihr schlicht untersagt.

Mach ein Foto der Engstelle, dokumentiere Dauer und Daten der Zweckentfremdung eures Treppenhauses, schildere den Vorfall und fordere ihn auf, hier Beseitigung zu verlangen.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich an deinen Vermieter oder die Hausverwaltung wenden,wenn sie gar nicht einsichtig ist. Sie darf grundsätzlich keine Rettungswege blockieren,was das Fahrrad vermutlich auch tut, da hat ein gutes Argument. Ausserdem dürfen Räder nicht außerhalb irgendwelcher Vereinbarungen, anders als Kinderwägen und Rollatoren, Gehhilfen usw NICHT im Treppenhaus abgestellt werden!  Wenn du es nochmal im Guten versuchen willst, schnell ihr ein Schloss und sie kann das Rad vorm Haus abstellen,s ie tuts ja vermutlich wegen Diebstahlgefahr nicht :-(

Ob du Schadenersatz wegen deiner Tochter bekommst, weiß ich nicht, ist aber zweitrangig oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maria379
01.10.2016, 21:29

Natürlich sind Schadensersatzansprüche für mich zweitrangig. Ich möchte nur, dass sie die Konsequenzen für ihreHandlungen trägt. 

1

Der Vermieter haftet.

Sprecht mit der Nachbarin, das Fahrad muß weg.  Und wenn das nicht fruchtet, wende dich an den Vermieter, der hat dafür zu sorgen, daß das Treppenhaus frei von solchen Hindernissen ist. Ist ja auch Fluchtweg. Wenn alles nicht funktioniert, könnt ihr euch an an die Feuerwehr wenden. Die haben eigene Mittel, durchzusetzen, daß Fluchtwege frei bleiben. Das wird dann ggf. teuer für den Hausbesitzer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an deinen Vermieter. Im Treppenhaus dürfen keine Fahrräder abestllt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausordnung? Vermieter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter. Ruf ihn an und schildere den Vorfall. Hoffentlich ist deiner Lütten nichts weiter passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maria379
01.10.2016, 21:26

Meiner Tochter ist Gott sei Dank nichts passiert.

1

Es gibt Dinge, die man vor die Wohnungstür stellen darf, zum Beispiel einen Rollator.

Ein Fahrrad jedoch gehört definitiv nicht dazu.

Also haftet deine Nachbarin bzw. ihre Versicherung, wenn sie eine hat. 

Kommt dann aber drauf an, ob die Versicherung das übernimmt, es kann auch sein, dass die sich weigern werden, da deine Nachbarin grob fahrlässig gehandelt hat. 

In diesem Fall muss sie dann selbst dafür aufkommen. 

Google: Fahrrad vor der Wohnungstür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung