Frage von Markebarca36012, 77

Wer hält den Sabbat?

Wer hält den Sabbat und versucht nach den Gesetzen Gottes zu leben?

Antwort
von Chaoist, 32

Das kommt drauf an was Sie als Sabbat gelten lassen.

  • Juden halten den Sabbat hauptsächlich am Samstag, beginnen damit aber schon am Vorabend.
  • Im Islam begeht man den Sabbat ganz klar am Freitag. Danach ist einfach nur Samstag.
  • Der katholischen Kirche haben wir es zu verdanken, dass der Sabbat de facto auf den Sonntag verschoben wurde. Einige andere christliche Kirchen halten sich aber streng an die jüdische Vorgabe.

Im Grunde genommen ist es egal an welchem Wochentag der Sabbat nun begannen wird. So lange man ihn regelmäßig hält verliert er seinen Sinn nicht.

Kommentar von Markebarca36012 ,

Man muss den Sabbat an den richtigen Tag halten,sonst hat das keinen Sinn.Freitag ab den Sonnenuntergang bis Samsung bis zum Sonnenuntergang.

Kommentar von KaeteK ,

Der katholischen Kirche haben wir es zu verdanken, dass der Sabbat de
facto auf den Sonntag verschoben wurde. Einige andere christliche
Kirchen halten sich aber streng an die jüdische Vorgabe.

Nein, und nochmals NEIN! Bitte immer in die Bibel zur Hand nehmen!

http://www.soundwords.de/artikel.asp?id=636

Die "christlichen" Kirchen die du meinst, haben noch nicht bemerkt, dass Christen nicht unter Gesetz stehen, sondern unter Gnade.

lg

Kommentar von Chaoist ,

Die "christlichen" Kirchen die du meinst, haben noch nicht bemerkt, dass Christen nicht unter Gesetz stehen, sondern unter Gnade.

Also wenn ich Sie hier richtig verstehe, dann sind Sie der Meinung, dass die Gesetze der Tora / das "alte Testament" / der "alte Bund" für Christen ungültig ist. Deshalb dürfen sie auch Schwein, Hase, Garnelen und andere Tiere Essen, die ja den Leviten verboten wurden. Wenn ich das bis hier hin richtig verstanden habe, dann gelten für heutige ChristInnen nicht einmal mehr die 10 Gebote, denn Jesus hat die irgendwo zu zweien zusammengefasst. Er hat auch die Beschneidung quasi abgeschafft, indem er sagte es sei die "Beschneidung des Herzens" ( was auch immer damit gemeint sein will )

Der Punkt den ich nicht verstehe ist aber der:
Gott (JWHW him self / ER ) hat mit Abram/Abraham einen ewigen Bund geschlossen. Gott kann so etwas, denn er ist allwissend und daher in der Lage Gesetze zu formulieren die auf ewig gültig sein können.

Wenn der "neue Bund" nun den alten ersetzt, dann bedeutet das also dass ER sich geirrt hat?

Antwort
von aicas771, 7

Aus christlicher Sicht geht es darum, am siebten Tag einen Ruhetag einzulegen um Zeit zu haben für die eigene Erholung und für Gott. Damit folgt man dem Beispiel Gottes und damit dem ursprünglichen Sinn des Sabbat (1. Mose 2, 2-3).

Auf welchen Wochtentag der regelmäßige Ruhetag fällt ist unwichtig. Wichtig ist, dass er regelmäßig ist und dass er ein Ruhetag ist (kein Freizeitstresstag oder Haushaltsarbeitstag, oder ...).

Im Allgemeinen ist für Christen der Sonntag der regelmäßige Ruhetag, als Gedenktag an den Tag der Auferstehung von Jesus Christus:

1. Tag: Todestag -> Karfreitag

2. Tag: Samstag -> jüdischer Sabbat

3. Tag: Aufserstehungstag -> Ostersonntag ("am dritten Tage auferstanden von den Toten").

Antwort
von Einmischer, 5

Hallo,  die Juden halten den biblischen Sabbat,  und versuchen auch die torah zu halten. Dann gibt's auch ein paar christliche Glaubensgemeinschaften, die das tun, z. B.  Die siebentagsadventisten

Antwort
von chrisbyrd, 19

Nach welchem Gesetz? Nach dem Gesetz des Mose, dass Gott dem Volk Israel gab und das Jesus erfüllt hat (Römer 10,4) oder nach dem "Gesetz des Christus" (Galater 6,2)?

Der Sabbat ist nach der Bibel der 7. Tag der Woche und beginnt am Freitag (Sonnenuntergang) und endet am Samstag (Sonnenuntergang). Christen feiern Gottesdienste häufig am ersten Tag der Woche, dem Sonntag, um der Auferstehung von Jesus zu gedenken, die an einem Sonntag stattfand.

In Apostelgeschichte 20,7a findet sich dafür ein Beispiel: "Am ersten Tag der Woche aber, als die Jünger versammelt waren, um das Brot zu brechen."

In den 10 Geboten findet sich das Gebot, den Sabbat zu heiligen. Da Christen aber nicht unter dem Gesetz des Mose (das aus 613 Ge- und Verboten besteht) stehen, was Paulus in mehreren Briefen belegt, stehen sie auch nicht unter den 10 Geboten, die zum Gesetz des Mose gehören. 9 der 10 Gebote werden im Neuen Testament auch für Christen erwähnt und aufgestellt, aber nicht das Sabbat-Gebot. Ansonsten müssten Christen den Sabbat halten, wie es das Gesetz des Mose verlangt und die genau aufgeführten Sabbatvorschriften einhalten.

Die Bibel gibt uns in Bezug auf das Einhalten von Feiertagen große Freiheit. Vielleicht hat das damit zu tun, dass wir jeden Tag mit Gott leben, beten und über sein Wort nachdenken sollen und nicht "nur" besonders an den Feiertagen.

In Römer 14,5-6a steht: "Dieser hält einen Tag höher als den anderen, jener hält alle Tage gleich; jeder sei seiner Meinung gewiss! Wer auf den Tag achtet, der achtet darauf für den Herrn, und wer nicht auf den Tag achtet, der achtet nicht darauf für den Herrn."

In Bezug auf den Sabbat und andere Feiertage ist auch Kolosser 2,16 recht eindeutig: "So lasst euch von niemand richten wegen Speise oder Trank, oder wegen bestimmter Feiertage oder Neumondfeste oder Sabbate."

Antwort
von Markebarca36012, 38

Die gibt es ganz klar*

Antwort
von Markebarca36012, 43

Dich gibt es ganz klar wir sind schon solange am forschen und haben herausgefunden ,dass das alte Testament eine ausgedachte Sache ist und das alte Testament der Wahrheit entspricht.Die Sprüche Salomons z.B zeigen wie man sich im Leben bei bestimmten Situation verhalten soll.Bitte bevor man hier mit irgendwelchen Christlichen Aussagen ankommt ,liest erstmal das alte Testament oder wenigstens die Sprüche Salamons.

Kommentar von JustNature ,

Das alte Testament ist genauso eine "ausgedachte Sache" - von Jerusalemer Priestern. Das steht sogar im alten Testament selbst.

2. Könige 22, 10 - 11.

8 Und der Hohepriester Hilkia sprach zu dem Schreiber Saphan: Ich habe das Gesetzbuch gefunden im Hause des HERRN.

Priestergeschreibsel wurde als Fundstück und göttlich ausgepriesen.

Kommentar von comhb3mpqy ,

ist das Alte Testament Ihrer Meinung nach jetzt ausgedacht, oder entspricht es der Wahrheit?

Kommentar von JustNature ,

Seltsame Nachfrage von "comhb3mpqy". Ich habe mich sehr klar ausgedrückt. Das alte Testament ist Gestümper von sehr ungebildeten Priesterleuten - so richtig abschreckend.

Kommentar von comhb3mpqy ,

"JustNature" ich meinte nicht Sie, sondern den Antwortgeber. Der 1. Satz der Antwort ist meiner Meinung nach widersprüchlich.

Ich glaube an Gott. Wenn Sie Gründe/Argumente wissen wollen, warum ich an Gott glaube, dann können Sie mal auf mein Profil gehen, dort findet man Gründe/Argumente, warum ich an Gott und das Christentum glaube. Oder Sie fragen mich hier einfach.

Und noch eine Frage an den Antwortgeber: was hat man denn zum Alten Testament herausgefunden, dass es wahr ist? Das kann interessant zu wissen sein. Ich kenne das Alte Testament auch.


Kommentar von Markebarca36012 ,

was labberst du das steht überhaupt gar nicht

Antwort
von Falkenpost, 45

Hi,

die Gesetzes welchen Gottes? Und wenn du "den einen" meinst, haben viele selbsternannte Propheten gemeint, eigene Regel aufzustellen, die ihnen beim Fernsehen abends eingefalllen sind. Wieso sollte ich mich also an Regel halten, die eindeutig NICHT von Gott kommen?

Gruß
Falke

Kommentar von Markebarca36012 ,

Die Gesetze vom alten Tesatment wurden nicht ausgedacht ,es wurden 19 Hundert irgendwann so Rollen gefunden,die extra nicht veröffentlicht wurde ,weil alles vom alten Testament bestätigt wird und gesagt wird ,dass Jesus nur ein Prophet war und nicht höher,diese wurden ich glaube 2015 oder so veröffentlicht .

Kommentar von JustNature ,

Daß Jesus "Gott" war, glaubt heute keiner mehr, der ein Minimum an Aufklärung besitzt. Aber daraus folgt längst nicht, daß wir Mythen eines nomadischen Schafhaltervolkes vor 3000 Jahren befolgen müssen. Denn das hieße z.B. daß wieder Tieropfer auf den Altären verbrutzeln und daß Völkermord wieder ganz normal wird.

Kommentar von chrisbyrd ,

Ich glaube daran, dass Gott in Jesus Christus Mensch geworden ist, um zur Vergebung unserer Sünden am Kreuz zu sterben, damit wir reingewaschen vor einem heiligen, reinen und gerechten Gott stehen können und das ewige Leben geschenkt bekommen.

Deshalb - weil Jesus Gott ist und stellvertretend für uns am Kreuz gestorben ist - brauchen keine Tieropfer mehr dargebracht zu werden.

Du hast aber recht: Wenn jemand heute das Gesetz des Mose halten will, müsste es wieder Tieropfer, Leviten, Hohepriester aus der Nachkommenschaft von Aaron usw. geben.

Aber Jesus hat das Gesetz erfüllt bzw. zu seinem Endziel gebracht (Römer 10,4).

Kommentar von JustNature ,

Deine Worte über die angebliche Erlösungstat von Jesus sind furchtbar unlogisch. Niemand, der bei klarem Verstand ist, kann das nachvollziehen. Da helfen auch salbungsvolle Formulierungen nicht.

Du hast natürlich das Recht, an den größten Unfug zu glauben. Nur stünde einem im Jahr 2016 Lebenden gut an, zu hinterfragen, ob man sich damit nicht selbst veralbert.

Kommentar von KaeteK ,

Naja, wir werden sehen, wer hier den klaren Durchblick hat :-)

Kommentar von Falkenpost ,

Und die Rollen kommen also direkt von Gott, ohne Umwege über einen Menschen?  Wohl kaum. Also hat diese "Gesetz" doch ein Mensch geschrieben/erfunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten