Frage von BugattiChrome, 124

Wer gewann den sechstagekrieg?

israel oder palästina `?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von archibaldesel, 61

Israel hat alle Kriege in seiner Geschichte gewonnen. Palästina war übrigens nicht am Sechstagekrieg beteiligt. Kriegsparteien auf arabischer Seite waren übrigens Äypten, Syrien und Jordanien.

Antwort
von MrHilfestellung, 29

Palästina war am Sechstagekrieg gar nicht beteiligt.

Das gab es da auch noch gar nicht, ob es heute einen wirklichen palästinensischen Staat gibt, ist auch fraglich. 

Das Westjordanland war damals jordanisch und der Gazastreifen ägyptisch besetzt.

Gefkämpft haben Ägypten, Jordanien und Syrien gegen Israel.

Israel hat gewonnen.

Kommentar von JBEZorg ,

Das Westjordanland war damals jordanisch und der Gazastreifen ägyptisch besetzt.

Mir ist klaer welche Fahne in deinem Avatar ist aber du solltest Fakten nicht verdrehen. Besetzt haben nur Israelis bislang. Nicht dass die Areber nicht gerne Irael ganz besetzt hätten früher mal und oft, aber es ist nunmal nie passiert.

Kommentar von LaylaAyala ,

Was hat das mit der Fahne zu tun? Es stimmt nun einmal. 

Antwort
von Hegemon, 42

Na einer der sechs Tage wird schon gewonnen haben. Kannst Du übrigens bei Wikipedia nachlesen.

Kommentar von Machtnix53 ,

Ich vermute mal der Freitag.

Kommentar von Hegemon ,

Gut möglich. Der hat den anderen viel voraus.

Antwort
von HansH41, 31

Alle bisherigen Nahostkriege wurden von den Arabern begonnen und von Israel gewonnen.

Folge dieser Kriege/Siege war, das Israel immer großer wurde.

Kommentar von wfwbinder ,

Alle bisherigen Nahostkriege wurden von den Arabern begonnen

Der 6-Tagekrieg 1967 war ein Präventivkrieg, den Israel begann. Sie haben damals einen Angriff der Araber erwartet und wollten dem zuvor kommen. Ändert aber nichts daran, das Israel als erstes angriff.

Der Yom KippurKrieg 1973 wurde dann wieder von den Arabern begonnen, an einem jüdischen Feiertag, wo die Verteidigungslage natürlich geschwächt war.

Kommentar von Agentpony ,

Ändert aber nichts daran, das Israel als erstes angriff.

Bissel spät mein Kommentar, nur ist die Frage, wer wen wann angriff, nicht entscheidend für die Frage, wer einen Krieg begann.

Antwort
von Nonmon, 51

Unmittelbare Auslöser des Krieges waren die ägyptische Sperrung der Straße von Tiran für die israelische Schifffahrt, der von Nasser erzwungene Abzug der UNEF-Truppen
vom Sinai und ein ägyptischer Aufmarsch von 1000 Panzern und fast
100.000 Soldaten an den Grenzen Israels. Der Krieg begann am 5. Juni mit
einem Präventivschlag der israelischen Luftstreitkräfte
gegen ägyptische Luftwaffenbasen, der einem befürchteten Angriff der
arabischen Staaten zuvorkommen sollte. Jordanien, das am 30. Mai 1967
einen Verteidigungsvertrag mit Ägypten geschlossen hatte, griff
daraufhin Westjerusalem und Netanja an. Am Ende des Krieges
kontrollierte Israel den Gazastreifen, die Sinai-Halbinsel, die Golanhöhen, das Westjordanland und Ostjerusalem. Der Ausgang des Krieges beeinflusst die Geopolitik der Region bis zum heutigen Tag.

Kommentar von Enzylexikon ,
Kommentar von Nonmon ,

Ja und. das weiß ich doch selber

Kommentar von archibaldesel ,

....

Antwort
von Rotrunner2, 22

Israel, oder, warum denkst du, wird da unten noch gekämpft?

Antwort
von ponter, 13

Nächstes Mal googeln, ist einfacher und schneller, als hier eine Frage zu stellen.

Antwort
von TTobit, 12

Eindeutig Israel! Und Palästina war damals kein Staat

Antwort
von Schlaubi900, 36

Israel hat alle Kriege gewonnen. Also auch den Sechstagekrieg.

Kommentar von BugattiChrome ,

Thx m8

Antwort
von JoachimWalter, 33

https://de.wikipedia.org/wiki/Sechstagekrieg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten