Wer gehört zum risikobelasteten Personenkreis im Hinblick auf die Gefahr krimineller Übergriffe eines Sexual- oder Freiheitsberaubungsdeliktes zu werde?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

der risikobelastete Personenkreis wird je nach Situation oder auch Örtlichkeit speziell definiert. Es gibt keinen generell gültigen risikobelasteten Personenkreis. Im Frauenknast wird diese Gruppe eine ganz andere Definition haben als z.B. auf der Reeperbanh in Hamburg, einer Schwulenbar, einem Strand, oder einem Wochenmarkt. Mal sind es generell betrunkene, mal Kinder, mal junge Menschen, mal alte menschen, mal Frauen. Es gibt keine allgemein gültige Definition. Es gibt Gruppen die in mehreren dieser Kreise zugehörig sind wie z.b. die Schwachen Menschen. Dazu gehören dann Kinder, Frauen und alte Menschen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich jeder, wobei ich bei Sexualdelikten eher zu Frauen und Homosexuellen tendieren würde, die in der Szene (Darkrooms etc.) unterwegs sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icemix
09.01.2016, 21:56

In Urteilen heißt es manchmal: ".. wenn der betreffende Schüler/die Schülerin aufgrund des Alters oder des Geschlechts zu einem risikobelastenden Personenkreis gehört ..." Also es geht um eine eingeschränkte Personengruppe, die häufiger betroffen sein muss. 

0

Vielen Dank für die Antworten.
Sehr Aufschlussreich ist die  Seite des BKA (www.bka.de) wo polizeiliche Kriminalstatistiken (PKS) existieren. Die Personenkreise sind u. a. gegliedert in Kinder, Heranwachsende, Jugendliche etc.

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?