Frage von Elmar1988, 28

Wer gehört in meinem Fall zur Bedarfsgemeinschaft?

Hallo,

ich bin 25 und stelle einen Antrag auf ALG2. Ich lebe bei meinen Eltern.

Folgende Personen wohnen im unserem Haus:

-Ich (nicht erwerbstätig) -Meine Schwester (erwerbstätig) -Mein Vater (erwerbstätig) -Meine Mutter (nicht erwerbstätig)

Ich freue mich auf eure Hilfen.

Antwort
von DerHans, 16

Deine Eltern können mit dir einen normalen Mietvertrag mit ortsüblicher Miete vereinbaren. Der muss natürlich überprüfbar sein.

Wenn du volljährig bist, bildest du alleine eine Bedarfsgemeinschaft.

Kommentar von beangato ,

Wenn du volljährig bist, 

Nein, das ist erst ab 25 Jahren der Fall.

Das war vor 10 Jahren noch so, hat sich in dem Jahr aber geändert.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 12

Du bildest ab deinem 25 Lebensjahr deine eigene BG - ( Bedarfsgemeinschaft),du kannst also mit deinen Eltern und Geschwister keine BG - mehr bilden,es kommt nur eine HG - ( Haushaltsgemeinschaft ) in Betracht !

In dieser kann das Jobcenter unterstellen das sie dich weiterhin unterstützen,deshalb solltest du gleich zu deinem Antrag eine kurze formlose Bestätigung zufügen,in der gibst du an das du keine Unterstützung bekommst.

Sollte es Probleme geben,dann stellst du ganz einfach einen Antrag auf Kostenübernahme von eigenen angemessenen Wohnraum,der steht dir ab 25 ohne eine Voraussetzung bzw.Notwendigkeit zu.

Antwort
von beangato, 16

Mit 25 bist Du Deine eigene Bedarfsgemeinschaft.

Das Jobcenter könnte Euch eine Haushaltsgmeinschaft unterstellen  - aber dem kann man widersprechen.

Du solltest Dich vor Antragstellung mal in einer ALG-II-Beratungsstelle beraten lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community