Frage von KommzumPunkt, 11

Wer gefährdet denn nun wirklich den Frieden in EU (Deutschland) ?

Antwort
von OlliBjoern, 7
Rechtsradikale,Linksradikale

Die Antwort wird naturgemäß immer unvollständig sein. Natürlich wird man eine komplexe Frage nicht mit einer einfachen Antwort völlig abdecken können, denn wir haben verschiedene Herausforderungen parallel, und der Rechtsruck (und auch partielle Linksruck) in Europa ist nur eine der Herausforderungen. Aber meines Erachtens nach eine große.

Natürlich ist auch die Flüchtlingssituation eine Herausforderung, das würde ich auch nicht bestreiten. Aber wir sollten nicht vergessen, dass viele genau vor dem Islamismus flüchten, den wir auch (zu Recht) fürchten. Nicht zu unterscheiden zwischen Islamismus und denjenigen, die vor ihm flüchten, wäre aber falsch.

Natürlich sind auch andere kulturelle Differenzen damit verknüpft. Allerdings sollten wir auch nicht vergessen, dass wir - wenn wir z.B. über Gesetzesübertretungen reden - diese nicht nur von ausländischer Seite zu beklagen haben, sondern auch von deutscher Seite. Die Eigenschaft der deutschen Staatsangehörigkeit (egal ob "schon immer deutsch" oder erst kürzlich erworben) bietet keine absolute Sicherheit für konformes Verhalten.

Dass aber nur Flüchtlinge problematisch seien (und sonst niemand), ist eine Fehleinschätzung. Einfache Antworten auf komplexe Fragen sollten nicht der Lösungsansatz sein.

Dass alle Deutschen gemeinsame Wertvorstellungen teilen würden, hat sich als Illusion erwiesen, und nun stehen wir vor der Aufgabe, eine gemeinsame Politik zu entwerfen anhand sehr unterschiedlicher Wertvorstellungen.

Ich denke, es ist wichtig, die Gebiete Deutschlands, die sich heute als "abgehängt" fühlen, wieder in die Gemeinschaft einzubeziehen. Dazu gehört auch, dass die Leute dort wieder das Gefühl bekommen, dass dort investiert wird (nicht nur in Jugendclubs, sondern auch in die allgemeine wirtschaftliche Situation). Und sie sollten nicht nur das Gefühl bekommen, es sollte da auch etwas getan werden.

Junge Leute sollten in allen Teilen des Landes Perspektiven bekommen. Derzeit ist das nur partiell der Fall.

Antwort
von BTyker99, 8
Flüchtlinge

Die USA und die von ihnen losgeschickten Flüchtlingswellen, sowie unsere Politiker, durch deren Handeln sich die Menschen radikalisieren. Die USA war aber leider nicht auswählbar.

Kommentar von reziprok26 ,

Die USA angreifen WTC NY 2001 und wenn die dann zurück schlagen, dann ist der Angegriffene schuld, typisch Islam

Kommentar von BTyker99 ,

Es hat ja nicht der gesamte Islam die Anschläge durchgeführt, und vor allem haben die meisten der von den USA danach ermordeten nichts mit diesen Anschlägen zu tun gehabt. Es ist andererseits noch nicht einmal klar, ob die Anschläge ein "inside-job" waren, was angeblich mehr als die Hälfte der US-Amerikaner für möglich halten.

Antwort
von kubamax, 3

Schlechte Bildung, schlechte soziale Hintergründe.

Antwort
von reziprok26, 3
Flüchtlinge

Der Islam, überall wo der Islam hin kommt geht der Terror los, so in Nahost, Fernost, Afrika und jetzt ist Europa dran.

Laut Koran: "Euch ist der Kampf vorgegeben bis die Welt Allah gehört und wenn ihr dabei getötet werdet, dann kommt ihr direkt in das Paradies, in goldenen Palästen mit 72 Jungfrauen"

Antwort
von ugurano22, 5
Flüchtlinge

ich als ausländer, sage die Flüchtlinge, warum einfach man weißt nicht wer terrorist war oder ist, oder guter typ ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community