Frage von Pixos, 54

Wer führte "Schreiben nach Gehör" in manchen Grundschulen ein?

In Rheinland-Pfalz sind bald Landtagswahlen und die CDU wirbt viel damit "schreiben nach Gehör" an den Grundschulen wieder abzuschaffen. Ich persönlich kannte das bis vorkurzem gar nicht und konnte im Internet auch nicht wirklich herrausfinden welche Partei das eingeführt hat, weiß es vielleicht jemand? Das ganze scheint ein Bildungspolitisches Experiment zusein, aber ist es nicht eigentlich Angelegenheit der Schule zu entscheiden, ob man Schreiben nach Gehör anwendet oder nicht?

Antwort
von Bitterkraut, 29

"Entschieden" wird sowas im Kultusministerium des Landes, die entsprechenden Gesetze werden von der Regierung erlassen und nicht von einer Partei. Also guck nach, wann das eingeführt wurde und wer da regiert hat.

In solchen Sonderfällen kann auch das Ministerium in Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen, Kommunen, Schulämtern, also mit untergeordeneten Behörden sowas basteln, nehme ich an.

Ich google mal ein bischen für dich, viellecht finde ich was geneaueres.

Kommentar von Bitterkraut ,

hier findest du einige Info unter Fragen, bzw. Antworten zum Thema, mußt halt ein bischen lesen. Die letze Entscheidung über die tatsächliche Anwendung der Methode trift demnach der Lehrer.

http://www.landtag.rlp.de/landtag/drucksachen/5449-16.pdf

aber woher die Genehmigung zur Einführung kommt, bzw. wie die genau zustande gekommen ist,  weiß ich auch noch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community