Frage von Sunniegirl007, 88

Wer entscheidet, wo eine Parkscheibenpflicht ist bzw. wer einen "Ausweis" bekommt?

Natürlich weiß ich, dass die Straßenschilder dazu aufrufen eine Parkscheibe zu legen. Doch wer entscheidet, wo dies geschehen muss? Die einzelne Stadt? Manche Personen bekommen doch so eine Art "Ausweis" zum Beispiel wenn sie dort arbeiten, welcher dann die Parkscheibe ersetzt. Wer entscheidet über solche Ausweise?

Es geht darum, dass bei unserer Schule ein Parkplatz ist, der von Schülern genutzt wird (Der aber meines Wissens nach nicht zur Schule gehört). Jede große Pause müssen wir nun rausgehen und unsere Parkscheibe drehen, wobei man ja eigentlich einmal vom Parkplatz runter muss und dann wieder hinauf fahren kann. Einige tauschen quasi einfach zu zweit ihre Parkplätze. Das ist doch nicht Sinn der Sache, dass so etwas in Ordnung ist, aber einfach die Parkscheibe weiter drehen nicht.. Im Grunde ist das doch sowieso nur totale Umweltverschmutzung, oder nicht?

Wo könnte man anfragen, ob Schüler auch so eine Art von "Ausweis" bekommen könnten?

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 42

Verkehrsschildes sind Verwaltungsakte als Allgemeinverfügung. Sie werden nach einer verkehrsrechtlichen Anordnung durch die zuständige Behörde - an der Schule dürfte das die Kommune sein - aufgestellt. 

Du könntest gegen die Ausschilderung in den Widerspruch gehen (1 Jahr Widerspruchfrist nach Kenntnis), wobei aber die Hinzuziehung eines Verwaltungsrechtlers angeraten wäre. 

Frage aber zunächst mal nach, ob die Parkscheibenpflicht nicht aufgehoben werden kann. Oder komme mit dem Fahrrad zur Schule. 

Eine Dauerparkerlaubnis - vergleichbar der für Anwohner - dürftet ihr nicht bekommen.

Antwort
von landregen, 46

Ausweise bekommt man als Anwohner, aber wohl nicht als Schüler. Diese Parkplätze sind eben nicht als Dauerparkplätze gedacht! Eigentlich müsst ihr eure Wagen dort parken, wo eine längere Parkmöglichkeit vorgesehen ist und dafür ggf. einen längeren Fußweg in Kauf nehmen.

Ansonsten könnt ihr bei der Stadtverwaltung nachfragen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Fußweg - als Schüler mit Auto? Das ist doch eine Zumutung!

Kommentar von landregen ,

;-) ... ich vergaß ...

Kommentar von Sunniegirl007 ,

Ich wohne nicht in dem Ort in dem die Schule steht, nur mal so als kurze Anmerkung ;)

Kommentar von furbo ,

Es soll Fahrräder oder Busse geben, mit denen man von Ort zu Ort fahren kann. 

Antwort
von larry2010, 35

das wird bei der stadt entschieden. ziel der parkscheibe ist es, das die leute nicht den ganzen stehen, sondern nur eine bestimmte zeit, damit möglichst viele leute dort parken können.

heisst, wenn man den parkplatz verlässt, hat ein anderer die chance dann den parkplatz zu benutzen.

irgendwann wird man auch kontrollieren, wenn pause ist und die leute erwischt werdne, wie sie die parkscheibe weiterdrehen, gibt es ärger.

in der regel gibt es nur für anwohner entsprechende ausweise und da muss man nachweisen, das man dort wohnt oder ein geschäft hat.

für eine schule sit das zuviel aufwand, zudem werden die anderen nutzer dort dagegen protestieren.

Antwort
von peterobm, 28

Wer entscheidet über solche Ausweise?

das ist meist die Stadt; es werden auch Anwohnerausweise ausgegeben. 

Die Schule kann aber nicht über andere Parkplätze entscheiden. Ein Weiterdrehen der Parkscheibe ist nicht gestattet. Ein Platzwechsel aber schon; Legitim. 

Manche "Wächter" arbeiten mit Kreide um den Reifenstellung zu markieren; daran kann erkannt werden, ob das Fahrzeug bewegt wurde.

Antwort
von Bitterkraut, 36

Parkscheibe drehen halte ich nicht für eine Umweltverschmutzung. Zuständig ist die Kommune. Dort kannst du deine Mitschüler verpfeifen. Ausweise gibts, wenn die Parkplätze dafür vorgsehen sind, nur für Anwohner.

Kommentar von Sunniegirl007 ,

Das Drehen ist ja aber eigentlich nicht erlaubt. Das Verlassen des Parkplatzes und das darauffolgende Wiederkommen ist Umweltverschmutzung.

Kommentar von larry2010 ,

wie wäre es, wenn man einfach etwas weiter entfernt parkt. dann muss man nicht umparken und fährt nciht an der schule vorbei und verschmutzt dort die luft. oder man wählt ein fahrrad oder geht zu fuss

Kommentar von Bitterkraut ,

Iiiihhhh - nicht vor der Schule parken und hinlaufen? Dann sieht doch keiner, daß man ein Auto hat, das geht ja gar nicht.

Kommentar von Sunniegirl007 ,

Ähm, darum geht's nicht. ;) Auto ist günstiger als Bus, leider wahr. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Mit dem Auto zur Schule zu fahren ist auch Umweltverschmutzung. nimm den Bus, Fahrrad oder Füße, dann hast du keine Parkplatzprobeme und verchmutzt auch nicht die Umwelt.

Antwort
von Shiftclick, 31

Das entscheidet die Straßenverkehrsbehörde des Ortes. Und die Parkuhr nachzustellen ist nicht erlaubt. Wenn man dabei erwischt wird, muss man blechen.

Antwort
von Strolchi2014, 26

Ist es ein öffentlicher Parkplatz ? Dann ist die Stadtverwaltung dafür zuständig.

Und was meinst du wohl , warum dort Parkscheiben vorgeschrieben sind ? Damit keine Dauerparker, wie die Schüler dort parken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community