Frage von Doktorfruehling, 88

Wer den Film "The Purge" kennt, ?

Wie würdet ihr euch selbst verhalten. Habt ihr Kandidaten. Lohnt es sich darüber nachzudenken, warum manche Menschen solche Gefühle erzeugen oder ist es einfach nur das man es dürfte?

Antwort
von jentolon, 51

Der Gedanke den Film in die Realität zu übertragen ist sehr abwegig. Wenn solche Ideen für "Kandidaten" aufkommen, dann würde ich mir psych. Hilfe suchen gehen.

Das läuft auch unseren grundlegendsten Überzeugungen und Gesetzen entgegen. Sollte dies einmal möglich sein (was ich aber aussschließe), ist das nicht mehr mein Land und ich würde auswandern.

Belassen wir alles beim Film und in der nicht realen Welt.

Kommentar von Doktorfruehling ,

Es ging mir nicht darum es real werden zu lassen, sondern den Gedanken daran, ob es fuer einen selbst in Frage kommen wuerde. Da gibt es einen Unterschied

Kommentar von jentolon ,

Das eine wäre auf Staatsebene, das andere auf der Persönlichen. Ja das ist ein Unterschied. Mit den Gedanken fängt aber alles an. Nein, es käme absolut nicht in Frage. Für dich?

Kommentar von Doktorfruehling ,

Das waere eventuell möglich.

Kommentar von Doktorfruehling ,

Wenn man es weiter spinnt, wie wuerde man reagieren, wenn man selbst das Opfer waere? So wie es zu sehen war?

Kommentar von jentolon ,

Es gab nach dem Krieg, das Milgrim-Experiment 1961 und das Stanford-Prison-Experiment 1971. In Bezug zu deiner Frage könnten sie dich interessieren.

Bei Milgrim zeigte sich, dass wenn eine Autoriät die Verantwortung übernahm die Versuchsperson eher tödliche Elektroschocks einer anderen Person (war von einem Schauspieler gespielt) gaben.

Beim Stanforf-Prison-Experiment zeigte sich, dass die Wärter ohne eine Kontrolle willkürlich und ähnlich handelten wie in Abu Ghraib.

Heißt, dass jede Macht kontrolliert gehört.

Im Film wird der Bevölkerung Macht gegeben und der Staat übernimmt die Verantwortung, indem er Mord nicht verfolgt.

___________

Wie oben bereits geschrieben, läuft das aber sehr konträr zu unserer heutigen Verfassung, Idealen und Überzeugungen. 

In der extremen Situation, dass jemand mich umbringt, kann ich nicht sagen wie ich reagieren würde. In der jetzigen Überlegung und weit weg von so einer Situation, würde ich flüchten oder ihn außer Gefecht setzen, aber nicht töten.


Kommentar von Doktorfruehling ,

Danke schoen, beide Experimente sind mir bekannt.

Antwort
von 8BumbleBee8, 33

Ich würde mich an einen einsamen, versteckten Ort im Nirgendwo begeben und erst wieder rauskommen, wenn alles vorbei ist.

Ich hege keinerlei Wünsche, jemanden zu töten oder zu verletzen.

Antwort
von Lisicausi, 55

Ich würde so einiges tun, wenn ich es dürfte.

Kommentar von Doktorfruehling ,

Was?

Kommentar von Lisicausi ,

Möchte nicht schlecht dastehen, aber Mord z.B. Einige haben es verdient... meiner Meinung nach. ☺

Kommentar von Doktorfruehling ,

Danke fuer die ehrliche Antwort

Kommentar von Lisicausi ,

Gerne. ☺

Antwort
von Sicula, 31

Ich würde mich einschließen, so wie die Familie im ersten Teil und ich würde keine Leute reinlassen, haha :D

Antwort
von Mepodi, 41

Ich würde auswandern. Das ist nämlich total krank.

Kommentar von Doktorfruehling ,

wohin wenn es ueberall so waere

Kommentar von Mepodi ,

Dann vermutlich auf eine einsame Insel mit meiner Familie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten