Frage von pauulaa, 74

Wer darf mich vom Unterricht befreien?

Hallo,
Erstmal was zu mir.
Ich (w) hab seit 1 1/2 Jahren Depressionen, schneide mich und hab regelmäßige Suizidgedanken.
Nach langem hin und her geh ich nun in eine KJP. Naja, ich soll so schell wie möglich aufgenommen werden, da ich mit dem Schulleben nicht so gut belastbar bin. d.h. Ich fehle häufig, da ich mich Morgens nicht kontrollieren kann, wenn ich eigentlich aufstehen sollte. Ich hatte wegen der vielen fehlstunden ein gespräch mit meiner schulleiterin, da ich in einem Kurs beleidigt werde, weil meine Probleme sich rumgesprochen haben. Diese meinte das sie mich von den beiden kursen nicht freistellen könnte, jedoch sollte ich mal einen oberarzt bzw dipl. Psychologe fragen. Das tat ich auch. Dieser hat eigentlich auch die macht dazu. Jedenfalls hat dieser mich dann versucht freizustellen. Das hat für die ersten tage auch geklappt aber ebend meinte meine Direktorin zu mir, dass diese bescheinigung null und nichtig wäre und ich am unterricht teilnehmen muss.
Was stimmt denn nun wirklich? Ich hab so angst vor diesem kurs.

Antwort
von Niccixo, 74

Wie wäre es, wenn du an deinen Depressionen arbeitest? :) Ich spreche aus Erfahrung. Ich leide ebenfalls an Depressionen und merke immer wieder, dass es nicht gut ist, wenn ich deswegen nicht arbeiten gehe. 1. Lenkt mich die Arbeit ein wenig ab. 2. Wirst du nicht immer weg laufen und dich Krankschreiben lassen können. 

Versuch es mal mit einem Psychiater. Mir hat es wirklich geholfen. Verkriech dich nicht und hab' keine Angst.  Auch, wenn es schwer fällt aber du musst versuchen die anderen zu ignorieren. Wie alt bist du denn? Gibt es keine Möglichkeit den Kurs zu wechseln?

Kommentar von pauulaa ,

Ich warte so bereits auf einen Platz in der psychiatrie (KJP). Mir hat keine Ambulante therapie geholfen (psychologe).

Kommentar von Niccixo ,

Komisch als ich in der Psychiatrischen Klinik war wurde ich gefragt, ob ich da bleiben möchte oder ob ich mich im Stande fühle nachhause zu gehen. 

Kommentar von pauulaa ,

Was meinst du?

Kommentar von Emily4erdbeer ,

bei mir sind es ja nicht nur die Depressionen. ich hab auch ne somatisierungsstörung. ich glaub nicht dass du jeden Tag zur Arbeit gehen würdest wenn es dir nicht gut geht. Übelkeit (jeden tag), fieber, durchfall, erbrechen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, ...

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 36

Was sollte sich denn durch eine derartige "Flucht" verbessern?
Dann geht das Gerede doch erst recht los, im Sinne von Sonderregelungen für dich. Und zwar auch in weiteren Kursen. Das kannst du dir an 5 Fingern abzählen.
Dein Psychologe sollte dich eher dazu bringen, stärker, selbstbewusster zu werden.

weil meine Probleme sich rumgesprochen haben

Dann rede halt mit den anderen darüber. Ein Klarstellen deinerseits ist immer besser als sich zu verweigern.

Kommentar von pauulaa ,

1. ich soll bis zu meinem aufenthalt in der klinik befreit werden. 2. hast du überhaupt ne ahnung, das manche menschen sowas nicht können? Vonwegen ich muss das durchziehen, ich würde weglaufen.

Kommentar von latricolore ,

1. ich soll bis zu meinem aufenthalt in der klinik befreit werden.

Das hab ich schon verstanden - nur, was soll das bringen? Das verbessert deine Situation an der Schule doch in keinster Weise.

2. hast du überhaupt ne ahnung, das manche menschen sowas nicht können?

Ja, gehört habe ich davon, eigene Erfahrung habe ich zum Glück nicht damit.

Vonwegen ich muss das durchziehen, ich würde weglaufen.

Ja, das gehört dann wohl zu deiner Krankheit.

Kommentar von pauulaa ,

Ich werde vom unterricht befreit, da ich mit solchen Situation in der Schule nicht umgehen kann. Ich kann mit den auch nicht stellen. Möglich, das es für die erste Zeit weglaufen ist, in der zwischenzeit versuche ich allerdings durch die psychiatrie neues selbstvertrauen zu schöpfen.

Kommentar von latricolore ,

Ich drücke dir den Daumen, dass dir das gut gelingt! :-)

Kommentar von pauulaa ,

Dankeschön :)

Antwort
von Repwf, 43

Da sollen sich deine Eltern kümmern! Der Arzt gilt! 

Antwort
von KleinToastchen, 37

Hast du denn ein Attest, welches besagt, dass du zu 100% unfähig bist in die Schule zu gehen? Wenn du nur eine Bestätigung bekommen hast, dass du an Depressionen leidest, dann ist das leider wirklich nicht ausreichend. 

Kommentar von pauulaa ,

Ja, das steht dort. Ich soll ja nur zwei kursen weg bleiben also jede woche 5std.. Dort steht ausdrücklich, dass ich derzeit nicht mit so etwas belastet werden kann und darf..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community