Frage von pfandLaie, 85

Wer darf an den Telekom-Verteilerkästen / Kabelverzweigern arbeiten?

Bei mir vorm Balkon ist ein Kabelverzweiger der Telekom. Täglich! basteln da irgendwelche Leute dran rum, nur etwa einer von zehn kommt auch mit einem Telekom-Auto und hat ein entsprechendes Outfit. Die anderen, z.B. Siemens kann ich auch noch nachvollziehen. Aber etwa 7 von 10 Personen kommen da im Privatwagen, ohne Logo.

Ich frage, weil es hier oft Störungen im Netz gibt und es mich nervt. Sollten da nicht eigentlich nur Telekom-Leute bzw. Subunternehmer dran rumbasteln?

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 41

Hallo pfandLaie,

du hast hier schon gute Antworten bekommen.

Die "Multifunktionsgehäuse" und co werden ausschließlich von unseren Technikern und beauftragten Subunternehmen betreut, damit Schaltungen und Abschaltungen durchgeführt werden können.

Es gab tatsächlich eine Phase, wo es mit Technikerterminen schwierig war und Kunden / Kunden bei Wettbewerbern länger auf einen Termin gewartet haben. Wir haben aber NIEMALS absichtlich Termine blockiert. Es war uns dann in dieser Zeit einfach nicht schneller möglich zu handeln.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft

Antwort
von dermick74, 65

Hallo,

naja genau wie Du sagst darf eigentlich nur die Telekom und Subunternehmer in deren Auftrag daran rumbasteln.

Leider verliert man genau da den Überblick. 
Teilweise wird man von der Telekom gezwungen selbst an die Dose zu gehen ( ist mir immernoch unbegreiflich ).
Und woher weiß ich das ??
Ist mir selbst passiert.....nachdem der Telekom Subunternehmer zu dämlich war 6 Kabel zu messen wurde mir von der Telekom gesagt, das der Fehler in der Hausverkabelung liegt und sie daher nicht zuständig sind !
Also bin ich mit Prüfgeräten raus, hab die Kabel gemessen und erneut die Telekom bestellt.

Hier kamen auch schun Subs in privat PKW, allerdings im Arbeitsanzug mit Prüfkoffer. Vielleicht solltest mal bei der Telekom nachfragen was denn da los ist das täglich jemand daran rumfummelt.....?

Kommentar von pfandLaie ,

Danke, das war schon aufschlussreich. Das ist mir vorhin auch wieder aufgefallen, oft haben die Leute nichtmal ein Messgerät in der Hand, die drücken da nur auf ein paar Knöpfen rum in dem Kasten und gehen wieder. Ein Wunder, dass ich überhaupt mal ab und zu Internet habe...

Antwort
von Dontknow0815, 33

Generell haben alle Zugang die auch sie Berechtigung haben Schaltarbeiten daran zu tätigen und die nötigen Qualifikationen dafür haben. Subunternehmen, Telekom, Siemens, colt Telekom, axians,...

Freelancer arbeiten auch nicht selten mit den Privatauto. Auch aus Kostengründen. Ich kann Ihnen aber versichern dass kein leihe Zugang dazu bekommt und jede Änderung dokumentiert und von der Telekom vorher überprüft wird.

Wenn derzeit bei Ihnen ein Ausbau statt findet kann es durchaus zu Einschränkungen kommen. Sie können auch bei der Telekom nachfragen wie die derzeitige Lage ist und ob ihnen die Störung bekannt

Antwort
von hundeliebhaber5, 32

JA, die Telekom hatte früher das Monopol. Das wurde gekippt. Jetzt muss die T auch anderen Anbietern die Leitungen (gegen Miete) zur verfügung stellen.

Darum kommen auch andere Techniker, die für neue Anschlüsse Leitungen in dem Kasten ankleben oder wenn es ein DSLAM ist, werden da auch Einstellungen überprüft und die Anlage gewartet.

Die entsprechenden Mitarbeiter sind geschult, sonst wüssten die nicht was sie da machen und würden vermutlich den ganzen Block lahm legen.

Ausserdem brauchen Sie ja einen Schlüssel.

Antwort
von Smexah, 43

Subunternehmen können doch ohne Logo kommen. Die Dinger haben auch ein Schloss, also kann doch auch nur der den Schlüssel hat fummeln.

Kommentar von pfandLaie ,

Klar, aber das ist ja auch eigentlich meine Frage: Wer (alles) bastelt an den Dingern rum? Als ich vor 5 Jahren umgezogen bin, musste ich über 4 Monate auf den Umzug von meinem 1&1-Anschluss warten, damals hat die Telekom absichtlich (war öffentlich bekannt) die Umzüge blockiert. Heute kriegt jeder Luis nen Schlüssel zu dem Kasten, oder wie?

Kommentar von dermick74 ,

Sehr oft funktionieren die Schlösser nicht mehr, so dass man keinen "passenden" Schlüssel braucht

Kommentar von Dontknow0815 ,

Das wird sich schnell ändern da jetzt noch eine elektronische Sicherung integriert wird die Alarm schlägt wenn nur der Schlüssel benutzt wird oder es aufgebrochen wird. Dann steht der sicherheitsdienst schnell neben dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community